FC Red Bull Salzburg vs. SV Wals-Grünau 13:1 (4:1)

Der FC Red Bull Salzburg bestritt das erste Testmatch der Frühjahrsvorbereitung heute gegen den Aufsteiger der Regionalliga West SV Wals-Grünau. Das erste Spiel im neuen Jahr 2018 endete erwartungsgemäß mit einem souveränen 13:1-Sieg. Die Tore der Roten Bullen erzielten Hee Chan Hwang (25.), Takumi Minamino (29., 37.), Marc Rzatkowski  (32.)Fredrik Gulbrandsen (55., 57., 60., 66., 86.), Munas Dabbur (76., 84., 90.) und Dominik Szoboszlai (89.).

Andreas Kollegger

DIE MATCH-ANALYSE

Die Roten Bullen präsentierten sich am fünften Trainingstag der laufenden Vorbereitung sehr spielfreudig und kamen zwischen der 10. und 17. Minute zu mehreren Großchancen. Hee Chan Hwang bzw. Takumi Minamino waren jedoch entweder zu zögerlich oder scheiterten am gut disponierten Wals-Grünau-Goalie Schmid. Entgegen dem Spielverlauf ging dann der Regionalligist durch ein Kopftor nach einem Eckball in Führung. Auch der Ausgleich wenige Minuten später entsprang einer Standardsituation. Hee Chan Hwang fixierte mit einem Elfer den Ausgleich, ehe wenig später Sturmpartner Takumi Minamino einen Querpass zur Führung verwerten konnte. Und nur drei Minuten später war es Marc Rzatkowski, der auf 3:1 stellte. Zu diesem Zeitpunkt waren die Roten Bullen deutlich überlegen, was sich im 4:1 – erneut durch Takumi Minamino – niederschlug.

In Spielhälfte zwei brachte Marco Rose elf neue Spieler, die dort anknüpften, wo die Startelf aufgehört hatte. Mann der zweiten Hälfte war Fredrik Gulbrandsen, dem innerhalb von nur elf Minuten gleich vier Treffer gelangen und der insgesamt fünf Mal traf. Und auch dessen Sturmpartner Munas Dabbur legte nach und scorte dreifach. Erstmals in die Schützenliste eintragen konnte sich Youngster Dominik Szobozslai bei seinem Debüt im Dress des FC Red Bull Salzburg.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  • Verletzungsbedingt nicht dabei waren heute Andre Ramalho (Oberschenkel), Hannes Wolf, Patson Daka (beide Sprunggelenk), Marin Pongracic (Knie) und Reinhold Yabo (Wade).
  • Ebenfalls nicht im Einsatz standen Alexander Walke und Valon Berisha, der in seine Heimat gereist ist, um dort die Ehrung für Kosovos „Spieler des Jahres“ in Empfang zu nehmen.
  • Die Roten Bullen haben morgen beim traditionellen Family Day in Obertauern noch ein wenig aktive Erholung, ehe es am Sonntag ins Trainingslager nach Estepona (Spanien) geht.

STATEMENTS

Marco Rose:

Wir sind jetzt eine Woche dran, haben ordentlich trainiert und heute unser erstes Testspiel auch mit einer sehr ordentlichen Leistung absolviert. Die Mannschaft war extrem spielfreudig, hat viele Chancen herausgespielt und auch viele Tore geschossen. Deswegen bin ich bis hierhin sehr zufrieden und weiß aber auch, dass wir noch viel vor uns haben.

Fredrik Gulbrandsen:

Es war gut, dass wir endlich wieder ein Spiel machen konnten, und man hat gesehen, dass wir mit großem Spaß bei der Sache waren. Wir haben heute einen sehr guten Job gemacht, gut gespielt und auch viele Tore erzielen können. Wir sind mit diesem Start sehr zufrieden.

DATEN & FAKTEN

Aufstellung: Stankovic (46. Coronel); Lainer (46. Farkas), Onguene (46. Meisl), Dembele (46. Caleta-Car), Ulmer (46. Karic); Rzatkowski (46. Szoboszlai), Mwepu (46. Samassekou), Leitgeb (46. Schlager), Schmid (46. Haidara); Hwang (46. Gulbrandsen), Minamino (46. Dabbur)

Schiedsrichter: Christopher Jäger

Gelbe Karten: keine