UEFA Europa League Achtelfinale

Das Hinspiel zum UEFA Europe League Achtelfinale brachte uns, am Donnerstag den 13.03.2014, bei frühlingshaften Wetter mit dem SONDERZUG DER ÖBB nach Basel. Die Abfahrt mit dem Sonderzug vom Europark direkt zum St. Jakobs Park wurde pünktlich um 10:15 Uhr angetreten.

Die positive Stimmung bei unseren Fans war auf Grund der zuletzt gezeigten Leistungen unsere Bullen bereits nach kurzer Fahrt auf dem Siedepunkt und alle zeigte bereits große Vorfreude in Bezug auf das Spiel in Basel. Es wurde fleißig über mögliche Resultate und Auswirkungen für das Rückspiel diskutiert. Natürlich waren auch die Aufstellungen und Spielweisen der beiden Mannschaften sehr oft ein Thema der Gespräche. Das gut funktionierende Catering der ÖBB (inklusive Bedienung) hat sich zusätzlich sehr positive auf die Stimmung der Fans ausgewirkt.

Aus betriebsbedingten Gründen wurden während der direkt Fahrt nach Basel auch zwei Pausen (Innsbruck und Buchs) eingelegt. Natürlich wurde bei diesen Stopps von unseren Fans ausgelassen und lautstark auf den jeweiligen Bahnsteigen gefeiert und die Umgebung auf unsere Anwesenheit aufmerksam gemacht. Der Bahnhof in Buchs wurde planmäßig mit der im „Red Bulletin“ Design lackierten Lok in Richtung Basel verlassen.

Die Anspannung war bei unseren Fans bereits auf den letzten Metern so richtig zu spüren und nach Ankunft in Basel war die Stimmung auf dem Siedepunkt. Es waren bereits vom Bahnsteig bis ins Stadion die Schlachtgesänge unserer Fans zu hören. Alle waren während des gesamten Spieles sehr bemüht die Mannschaft lautstark zu unterstützen.

Nach einem generell guten Spielverlauf und trotz aller Versuche der Mannschaft aus Basel das Spiel zu zerstören konnten unseren Bullen zumindest ein 0:0 erzielen.

Auch wenn das nicht gerade das Wunschergebnis war (hatte doch jeder auf einen Sieg gehofft) lässt das Ergebnis alle Möglichkeiten beim Rückspiel in unserer „Red Bull Arena“, vor ausverkauftem Haus offen.

Die Rückfahrt wurde danach pünktlich gegen 21:30 Uhr angetreten und ist ohne Probleme verlaufen. Die Fans haben auch das 0:0 ausgiebig gefeiert, analysiert und natürlich auch diskutiert. Gegen 04:10 Uhr ist der Sonderzug dann planmäßig in Salzburg, Stadion Europark eingelaufen.

Eine Busreise die ist lustig, eine Busreise die ist schön!
 
Am Donnerstag, den 13.03.2014 gegen 09:00 Uhr war es wieder soweit, die Fahrt nach Basel zum 1/8 Finale der Europa League wurde nach Ankunft des Zubringer Buses aus Niederösterreich angetreten. Mit einem Doppeldecker voll guter Laune, großer Hoffnung, Partymusik und einem großen Vorrat an Getränken startet die Tour Richtung Schweiz.
 
Auf dem Weg nach Basel wurde nicht nur Karten gespielt und gesungen … sondern auch eine Polonaise durch den gesamten Bus getanzt.
 
Auf einem der Zwischenstopps versuchte es der eine oder andere mit dem Kaffee-Automaten klar zu kommen, jedoch blieb der Versuch zwecklos!! So kam es das der Mostibären-Chef das Geld in den Automaten warf und vergeblich auf seinen Becher Kaffee gewartet hat. ;) Dr. Rolf versuchte danach dasselbe und man staunte nicht schlecht als auf einmal zwei Becher aus dem Automaten gekommen sind … zum Leid für Mandi aber nur einer gefüllt war! *hihi*
Wie sagt man so schön: OP gelungen, Patient tot!“
 
Die anwesenden Frauen vergnügten sich in der Zwischenzeit mit einer Falsche Sekt, die von unserem Busfahrer Benny überreicht wurde. Eine Warnung an alle Mädels, man sollte nie Red Bull in die Sektflasche leeren, den das führt zum spritzen …. Ähmmm … überschäumen des kostbaren Getränkes.
Die Jungs hatten natürlich Ihren Spaß als versucht wurde den Schaum zu schlucken und das Überlaufen der Sektflasche zu stoppen!
 
Als der Bus in der Schweiz angekommen ist, war auch bereits wieder alles trocken und jeder einzelne sehr gut drauf und voll motiviert marschierte der gesamte But lautstark ca. 15 Minuten durch Basel zum St. Jakobs Park.
 
Als der Bullenfront-Chef beim Fußmarsch über die hohe Gehsteigkante flog musste er die schmerzhafte Erfahrung machen dass der Beton auch in der Schweiz genauso hart ist wie in unserer Heimat. Mit einem aufgeschlagenen, geschwollenen und mehrfärbigen Knie wurde dennoch die Mannschaft im Stadion lautstark angefeuert.
 
Das Spiel verlief äußerst spannend, da beide Mannschaften eine starke Leistung zeigten und auch unbedingt den Sieg wollten. Wir Salzburger waren aber definitiv die bessere Mannschaft, doch hat es leider an diesem Tag nicht für einen Sieg gereicht.
 
Mit dem Motto: „Beim Rückspiel in Salzburg machen wir Basel platt!“ wurde genauso stimmungsvoll die Heimfahrt angetreten!
 
Danke an alle mitgereisten Fans, erst recht an die Leute im Bus … es war sehr lustig mit Euch!! ;)