Am Samstag ab 12:00 Uhr in Wien | Sky überträgt live | Raiffeisen auch eSports-Partner | PaatoFIFA ab sofort eSports-Content Creator

Noch bevor die Tipico Bundesliga ihre Tore im neuen Jahr öffnet, geht die krone.at-eBundesliga in ihr Saisonfinale. Am morgigen Samstag kommt es im Studio 44 der Lotterien in Wien zum großen Showdown der Bundesliga-Klubs und ihrer Top-Spieler. Sky berichtet live und frei empfangbar ab 15:00 Uhr auf Sky Sport Austria HD sowie auf skysportaustria.at.

Sechs Rote Bullen im Kader

Aus den insgesamt 736 Spielern der Online-Qualifikation haben sich letztlich 72 über die einzelnen Klub-Events bis ins Finalturnier durchgekämpft. Und 18 Spieler aus den Finalkadern der Klubs kennen schon aus dem Vorjahr das Gefühl, im Endspiel zu stehen. Für uns waren vier der sechs Akteure bereits beim letztjährigen Finale im Einsatz. In unserem aktuellen eKader stehen Andres Torres (AndresCYTorres7/Österreichs erster FIFA-eSportler) als Kapitän sowie Ajdin Islamovic (Ajdin_Riad), Sercan Kara (SercanGold/im letzten Jahr für den LASK Sieger im Einzelbewerb), Haroun Yassin (Kovu995), Benjamin Zidej (Benji_Austria) und Sandro Poschinger (Neysk11L).

Auf das große Finale haben sich die Burschen u. a. auch drei Tage in einem gemeinsamen Trainingslager in Salzburg vorbereitet, was Kapitän Andres Torres als wichtigen Baustein sieht:

Fußball ist auch bei uns ein Mannschaftssport. Da müssen alle funktionieren, ganz besonders beim eBundesliga-Teamfinale. Man lernt sich kennen, zockt gemeinsam und kann viel voneinander lernen. Diese drei Tage haben uns zusammengeschweißt.

Trainingslager des eBundesliga-Kaders 2019

Ins eBundesliga-Finale mit Raiffeisen als Partner

Die stark steigende Bedeutung von eSports zeigt der Umstand, dass die Zusammenarbeit mit Raiffeisen auch auf diesen Bereich erweitert werden konnte.

Christoph Bachleitner, Marketingleiter des Raiffeisenverbandes Salzburg erklärt dazu:

Es freut uns, die erfolgreiche Partnerschaft mit dem FC Red Bull Salzburg auf dieser Ebene zu vertiefen. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, eSports zu fördern. So versprechen die Wachstumsprognosen eine rasante Entwicklung. International renommierte Fußballklubs wie Paris Saint-Germain, Manchester City oder Schalke 04 sind mit eigenen eSports-Teams im Einsatz. Diesen Weg wollen wir in Salzburg mitgehen und die ‚Spielfelderweiterung‘ für eine breite Jugend-Community zugänglich machen.

Geschäftsführer Stephan Reiter meint zu dieser weiterführenden Partnerschaft:

Toll, dass wir unseren Official Partner Raiffeisen Salzburg nun auch für den aufstrebenden eSports-Bereich gewinnen und mit ihnen einen Zweijahresvertrag abschließen konnten. Die Zusammenarbeit beinhaltet die Unterstützung unseres aktuellen eSports-Profikaders sowie den Aufbau eines innovativen längerfristigen Rookie-Konzepts, bei dem wir versuchen, junge aufstrebende Talente zu finden, für unseren Verein zu begeistern und dementsprechend zu fördern.

 

PaatoFIFA neu an Bord

Österreichs zweitgrößter Content Creator und Youtube-Streamer PaatoFIFA unterstützt ab sofort unser eSports-Team als Content Creator. Der 29-Jährige ist seit einigen Jahren erfolgreich auf verschiedenen Plattformen unterwegs und hat sich durch sein kompetentes und sympathisches Auftreten inzwischen zu einem der beliebtesten Streamer der österreichischen FIFA-Szene entwickelt. Über 71.000 Abonnenten auf Youtube unterstreichen seinen Erfolg. Der FC Red Bull Salzburg-Fan wird künftig nun auch ganz offiziell Teil seines österreichischen Lieblingsvereins sein und unser eSports-Team auf Tritt und Schritt begleiten.