eBundesliga: Titel knapp verpasst

Dritter Platz im Teamwettbewerb

Nach einer Aufholjagd im Finaldurchgang fehlten unseren eRoten Bullen drei Punkte auf den dritten eBundesliga-Titel in Serie.

Beim gestrigen Teamfinalturnier der eBundesliga presented by Wiener Städtische in Wien konnte sich unsere Mannschaft, rund um Kapitän Sercan Kara, nicht für eine hervorragende Leistung belohnen und musste sich denkbar knapp dem Team von SK Sturm Graz geschlagen geben. Auf Rang zwei landete FK Austria Wien, wobei alle drei Teams nur durch drei Zähler getrennt waren.

Klar, dass Kapitän Sercan Kara nach dem Schlusspfiff enttäuscht war: „Wir waren heute das konstanteste Team, haben keines unserer fünf Duelle im Finaldurchgang verloren. Darum ist es schade, dass wir unsere großartige Teamleistung nicht mit dem Titel krönen konnten.“

Einzelbewerb

Unser eSports-Rookie Maximilian Mayrhofer ist nach einer souveränen Leistung in der Gruppenphase im Halbfinale der K.-o.-Phase ausgeschieden und landete somit unter den Top vier. „Auf diesem Niveau entscheiden Kleinigkeiten, ich muss das erste Match höher gewinnen, dann geht das Duell in eine andere Richtung“, meinte Maxi Mayrhofer danach.