eBundesliga: Grunddurchgang endet

Chance auf die Titelverteidigung lebt

2021, vieles war anders, nur eines soll gleich bleiben: der FC Red Bull Salzburg als Sieger im Teambewerb der eBundesliga. Nach dem Vorjahrestriumph schicken sich eSports Pro Sercan Kara, Rookie Maxi Mayrhofer und unser eAcademy-Gewinner Fabio Özelt an, die Trophäe ein weiteres Mal nach Salzburg zu holen. Komplettiert wurde das Team durch Andres Torres, unseren eSports-Botschafter, in der Rolle als Ersatzspieler und Edelreservist.

Grunddurchgang mit ansprechender Leistung

Mit einem Raketenstart setzten wir uns gleich zu Beginn der Serie auf den ersten Platz. Erst nach den schwierigen Duellen mit Rapid, der Austria und Sturm Graz gerieten wir etwas ins Hintertreffen, nur um auf den finalen Metern wieder Boden gutzumachen. Die Ausgangsposition ist demnach eine denkbar gute. Nach der Punktehalbierung fehlen uns nur vier Zähler.

Die Meistergruppe wird am 6. Juni im Rahmen eines Events ausgespielt, an dem, wie in der Bundesliga, die Top 6 des Grunddurchgangs teilnehmen. Dann entscheidet sich, ob wir unseren Titelgewinn aus dem Vorjahr wiederholen können.

Die Höhepunkte unseres letzten Duells im Grunddurchgang gegen den WAC kannst du dir im Video ansehen. Alle Highlights der Matches unserer Burschen sind hier auf unserer Website abrufbar.

Ebenso erhältst du über unseren eSports Twitter-Kanal FCRBS_eSports ständig neue Informationen und bist immer up to date.

eBundesliga Runde 11: FC Red BUll Salzburg gegen RZ Pellets WAC

eBundesliga Runde 11

Tabelle nach Punktehalbierung