Mission Titelverteidigung

eBundesliga startet im neuen Spielmodus

2021, vieles ist anders, nur eines soll gleich bleiben: der FC Red Bull Salzburg als Sieger im Teambewerb der eBundesliga. Nach dem Vorjahrestriumph schicken sich eSports Pro Sercan Kara, Rookie Maxi Mayrhofer und unserer eAcademy-Gewinner Fabio Özelt an, die Trophäe ein weiteres Mal nach Salzburg zu holen. Komplettiert wird das Team durch Andres Torres, unseren eSports-Botschafter, in der Rolle als Ersatzspieler und Edelreservist.

Neuer Modus

In dieser Mannschaftszusammenstellung verbirgt sich auch bereits die erste Änderung zum Vorjahr. Anstatt sechs Repräsentanten gehen diesmal nur drei plus ein Spieler pro Klub an den Start. Die zweite Änderung betrifft den Modus. An die Stelle des Events, an dem bislang an nur einem Tag die gesamte eBundesliga ausgespielt wurde, tritt nun ein Spielmodus, der dem reellen Modus der Bundesliga nachempfunden wurde. Zunächst spielen in einem Grunddurchgang alle Teams gegeneinander. Die obere Tabellenhälfte tritt dann nach der Punktehalbierung in einer Meisterrunde noch einmal gegeneinander an, um den Meistertitel auszuspielen. Diese finale Runde steht im Juni auf dem Programm.

Gleich zu Beginn der elf Runden des Grunddurchgangs treffen wir auf den SCR Altach, der gleich einen harten Konkurrenten beim Kampf um den eBundesliga-Meistertitel darstellt.

Alle Matches unserer Burschen und Highlights kannst du dir jederzeit hier auf unserer Website ansehen.

Ebenso erhältst du über unseren eSports Twitter-Kanal FCRBS_eSports ständig neue Informationen und bist immer up to date.

eBundesliga Runde 1: FC Red BUll Salzburg gegen SCR Altach

eBundesliga Runde 1

Tabelle