Nach 52 Tagen rollt wieder der Ball in der Red Bull Arena. Erstes Heimspiel in der neuen Saison! Leistung wird belohnt! Für 3 „Sehr gut“ im Zeugnis gibt es freien Stadionzutritt Testspiel Red Bull Salzburg vs. RSC Anderlecht Sonntag, 08. Juli, 17:30 Uhr in der Red Bull Arena

In genau einer Woche starten die Roten Bullen um 20:30 Uhr mit dem ersten Pflichtspiel im ÖFB-Cup auswärts gegen den Wiener Sportklub in die neue Saison.

Roger Schmidt bleiben noch sieben Trainingseinheiten und zwei Testspiele, um die Mannschaft ideal auf die ersten Aufgaben vorzubereiten.

Bereits am kommenden Sonntag gastiert um 17:30 Uhr der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht in der Red Bull Arena – eine hochklassige internationale Prüfung in Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben.

Leistung wird am kommenden Sonntag beim einzigen Testspiel in der Red Bull Arena gegen den RSC Anderlecht belohnt.

Alle Schüler bis 18 Jahre, die an den Tageskassen der Red Bull Arena am Sonntag ein Zeugnis mit zumindest drei „Sehr gut“ vorweisen können, erhalten freien Zutritt zum Familiensektor.
Gilt bei allen Tageskassen!

Roger Schmidt:
„Wir sind in den letzten beiden Testspielen sehr kompakt gestanden und haben defensiv sehr wenige Chancen zugelassen. Offensiv haben wir phasenweise schon sehr gut kombiniert und uns einige Chancen erarbeitet. Ich kann mit dem vorhandenen Kader sehr gut meine Vorstellungen umsetzen – das heißt aber nicht, dass wir uns nicht punktuell verstärken werden. Der Anspruch an unsere Spieler ist natürlich sehr groß. Wir müssen in drei Bewerben die Erwartungen erfüllen. Einen ersten Anzug habe ich noch nicht im Kopf, die Spieler müssen sich immer wieder neu aufdrängen!“

Fränky Schiemer
„Das Klima in der Mannschaft ist sehr gut. Durch den großen Konkurrenzkampf um einen Stammplatz pushen wir uns gegenseitig und stacheln uns zu besseren Leistungen an. Wir haben in den letzten Wochen einige neue Schwerpunkte trainiert, die wir natürlich versuchen bestmöglich umzusetzen. Langsam, aber doch erkennt man die Handschrift des Trainers. Gegen Steaua Bukarest hatte ich Probleme mit meinen Adduktoren – die Belastung in den letzten Wochen war für uns Spieler sehr groß. Ich hoffe, dass ich bei einem der beiden Testspiele wieder teilnehmen kann.“