Die Roten Bullen absolvierten am Donnerstagvormittag ihre fünfte intensive Trainingseinheit in Leogang. Nach eineinhalb Stunden beendete Roger Schmidt bei heißen Temperaturen das Vormittagstraining.

Am Nachmittag wird die Mannschaft in zwei Gruppen aufgeteilt. 14 Spieler haben den ersten Teil ihres Autogrammkartenshootings – der Rest der Mannschaft wird den freien Nachmittag zu regenerativen Zwecken nutzen.

Somit stehen noch 3 Trainingseinheiten und das Testspiel gegen Burghausen auf dem Programm. Gestern Nachmittag kehrte auch Joaquin Boghossian aus dem Urlaub zurück und begann nach der langen Reise heute schon mit einem leichten Lauftraining.

Status der Verletzten:
Erfreuliches gleich zu Beginn – die OP von Christopher Dibon, dem die eingesetzten Platten nach seinem Wadenbeinbruch gestern entfernt wurden, ist sehr gut verlaufen. Spätestens Freitagvormittag kann er das Krankenhaus wieder verlassen.

Alan übersiedelt in den kommenden Tagen in ein Reha-Zentrum in Deutschland, um in Ruhe an seiner Rückkehr zu arbeiten.

Das nächste Vorbereitungsspiel bestreiten die Roten Bullen am Samstag nach ihrer Rückkehr aus dem Trainingslager. Gegner um 17:00 Uhr ist in der Nachwuchsakademie Liefering der bayrische Drittligist Wacker Burghausen.

Am Sonntag kommt es dann in der Red Bull Arena von 14 bis 20 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ mit der Mannschafts-Präsentation und vielen weiteren Attraktionen. Im Anschluss haben alle Fans die Möglichkeit, beim Public Viewing das EM-Finale mitzuverfolgen.

In exakt 10 Tagen findet das Saisoneröffnungsspiel gegen den amtierenden belgischen Meister RSC Anderlecht in der Red Bull Arena statt – Anpfiff ist um 17:30 Uhr.