tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile, Runde 1
SC Wiener Neustadt - Red Bull Salzburg 1:5 (1:2). Tore: Pollhammer (30.); Soriano (22., 32., 56.), Kampl (59., 84.)

Red Bull Salzburg startete heute optimal und beeindruckend in die neue Saison: Die Schmidt-Truppe gewann das Erstrundenspiel in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile beim SC Wiener Neustadt klar mit 5:1 (2:1).

DIE MATCH-ANALYSE:


Die Roten Bullen taten sich anfangs gegen die sehr defensiv eingestellten Neustädter etwas schwer, gingen dann aber doch programmgemäß in Führung, schafften nach dem überraschenden Ausgleich postwendend das 2:1, hatten dann das Spiel fest im Griff, ließen den Hausherren nicht den Funken einer Chance und schossen nach der Pause noch einen deutlichen Auswärtssieg heraus. 

DIE TABELLEN-SITUATION:

Red Bull Salzburg steht nach den heutigen Spielen zumindest für 24 Stunden an der Tabellenspitze. Morgen wird ja die erste Runde mit der Partie Innsbruck gegen Sturm Graz abgeschlossen.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

• Jakob Jantscher feierte sein Pflichtspiel-Comeback in der Startelf der Roten Bullen.

• Jonatan Soriano, der seine Mannschaft erstmals in der Bundesliga als Kapitän aufs Feld führte, gelang wie schon zuletzt im Cup gegen St. Florian ein Triplepack.

• Yordy Reyna, Neuerwerbung aus Peru, kam nach der Pause zu seinem Bundesliga-Debüt.

• Stefan Hierländer absolvierte heute sein 100. Bundesliga-Spiel.

DIE STIMMEN ZUM SPIEL:

Roger Schmidt: „Wir haben verdient gewonnen, haben uns sehr viele Torchancen herausgespielt und fünf Tore gemacht. Für uns war dieser Sieg natürlich sehr wichtig. Ich habe aber auch vieles gesehen, wo wir uns noch verbessern können. Wir müssen noch konsequenter und entschlossener agieren. Daran werden wir aber weiter arbeiten.“

Kevin Kampl: „Man hat schon in der Vorbereitung gesehen, dass wir uns weiter verbessert haben. Vor der Pause hat zwar noch einiges nicht geklappt, nach dem Wechsel war es dann aber weit besser. Wenn man zum Auftakt auswärts 5:1 gewinnt, kann man zufrieden sein.“

Jakob Jantscher: „Wichtig war, dass wir heute gewonnen haben. Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung, wollten gut in die neue Saison starten. Und das ist uns gelungen.“

DATEN & FAKTEN:

Aufstellung: Gulacsi; Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Ilsanker; Jantscher, Kampl, Mane; Alan, Soriano.

Auswechslungen: Reyna für Jantscher (62.), Nielsen für Alan (71.), Hierländer für Ilsanker (85.)

Gelbe Karte – RBS: Schwegler (83., Foul)

Schiedsrichter: Ing. Gerhard Grobelnik

Zuschauer: 2.850

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Start frei in die neue Saison – Schiedsrichter Grobelnik eröffnet mit seinem Pfiff die Partie.

2. Minute: Mane zieht über links in den Strafraum, guter Pass in den Rückraum auf Jantscher, der den Ball aber nicht unter Kontrolle bekommt.

4. Minute: Mane bleibt nach Zuspiel von Kampl an Torhüter Siebenhandl hängen.

Die nächsten Minuten verlaufen eher ruhig und ohne wirklich gefährliche Torraum-Szenen . . .

18. Minute, die erste große Chance für die Bullen! Nach einer Hereingabe von Schwegler muss sich Siebenhandl gehörig strecken, um den gut angetragenen Kopfball von Ramalho abwehren zu können.

Eine Minute später zieht Mane in den Strafraum, donnert den Ball über die Querlatte (19.)

22. Minute, die Führung für Red Bull Salzburg! Nach einem weiten Einwurf von Schwegler nimmt sich Soriano den Ball mit der Brust herunter und zieht ab – keine Chance für Siebenhandl – 1:0.

25. Minute: Kurze Verwirrung im Salzburger Strafraum, Ramalho klärt.

29. Minute: Mane fängt einen Fehlpass von Martschinko ab. Über mehrere Stationen kommt der Ball zu Jantscher, dessen Heber doch weit über das Tor geht.

30. Minute, der Ausgleich für Wiener Neustadt! Ilsanker und Kampl agieren zu zaghaft, plötzlich ist Pollhammer rechts völlig frei, läuft noch ein paar Schritte und trifft genau ins lange Eck zum 1:1.

Postwendend die erneute Führung für die Salzburger! Nachdem die Hausherren den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, startet Soriano nach einer Kopfball-Vorlage von Schwegler im richtigen Moment und überhebt Siebenhandl elegant zum 2:1 (32.)

36. Minute: Kampl über links, seine Hereingabe kommt aber zu ungenau.

37. Minute: Kurz abgespielter Freistoß von Koch auf Freitag, der trifft das Tor aus großer Distanz aber nicht.

42. Minute: Chance für Alan, drüber.

45. Minute: Ulmer mit der Flanke auf den zweiten Pfosten, Jantscher kommt etwas zu spät.

Mit dem 2:1 für die Bullen geht es in die Pause.

Die zweite Hälfte beginnt mit einem Angriff der Hausherren – Ulmer blockt erfolgreich.

48. Minute: Guter Angriff der Salzburger, nur beim Abschluss klappt es nicht, Alan trifft im Strafraum den Ball nicht richtig.

55. Minute: Pech für Mane – er trifft nur die rechte Stange.

Sekunden später ist das Leder aber drin! Jantscher mit dem klugen Pass in den Lauf von Soriano, der den Ball zum 3:1 ins lange Eck knallt – Triplepack (56.)!

59. Minute, das 4:1, Torschütze Kevin Kampl, der nach einem sehenswerten Solo Torhüter Siebenhandl mit einem Flachschuss ins rechte Eck bezwingt!

68. Minute: Nach langer Zeit wieder mal die Hausherren. Mimm holt einen Eckball heraus, der aber nichts einbringt.

69. Minute: Rakowitz gewinnt das Kopfball-Duell gegen Hinteregger – Gulacsi reagiert prächtig, dreht den Ball über die Latte.

72. Minute: Der kurz zuvor eingewechselte Nielsen macht mit einem gefährlichen Kopfball gleich auf sich aufmerksam – ein Neustädter klärt zur Ecke.

76. Minute: Ulmer sucht den Abschluss, Siebenhandl wehrt ab.

79. Minute: Traumpass von Ulmer auf Soriano – erneut reagiert Siebenhandl großartig.

84. Minute, das nächste Traumtor von Kampl – er startet aus der eigenen Hälfte, verlädt die gesamte Neustädter Abwehr und lässt Siebenhandl mit seinem Schuss ins lange Eck keine Chance – 5:1!

86. Minute, fast der erste Treffer von Reyna – doch der Ball geht ganz knapp an der rechten Stange vorbei.

Der Schlusspfiff!

Red Bull Salzburg startet mit einem 5:1-Kantersieg in der Fremde in die neue Saison!