Das letzte Meisterschaftsspiel unter Trainer Schmidt

In der 36. und letzten Runde der tipp3-Bundesliga powerd by T-Mobile 2013/14 geht es für den FC Red Bull Salzburg noch einmal nach Kärnten, wo das Duell mit dem RZ Pellets WAC ansteht. Das Spiel findet am Sonntag, den 11. Mai 2014, um 16:30 Uhr statt und wird von Schiedsrichter Harald Lechner geleitet.

  • Der FC Red Bull Salzburg hat beim letzten Meisterschaftsspiel noch ein großes Ziel vor Augen. Mit einem Sieg könnte das Team den Punkterekord brechen. Derzeit hat Austria Wien mit 82 Punkten (Saison 2012/13) die meisten Zähler in der Bundesliga-Geschichte erreicht. Mit einem vollen Erfolg würde die Schmidt-Elf die Meisterschaft mit 83 Punkten beenden.
  • Und noch ein weiterer Rekord wäre möglich! Den größten Punkteabstand zwischen Meister und Vizemeister erarbeiteten sich Sturm Graz (1998) bzw. Red Bull Salzburg (2007) mit 19 Punkten.
  • Zudem feierten die Roten Bullen 25 Siege in einer Saison. Mit einem weiteren vollen Erfolg stellen die Salzburger den Rekord der Austria Wien aus der Saison 1985/86 ein.
  • In der aktuellen Saison gewannen die Roten Bullen zwei von drei Bundesliga-Duellen und siegten sich zuletzt im Cup-Viertelfinale in Wolfsberg klar mit 6:0. Insgesamt setzte es gegen die Kärntner in sieben Duellen noch keine einzige Niederlage.
  • Der RZ Pellets WAC belegt mit 32 Punkten den 7. Tabellenplatz und kassierte jüngst gegen die Admira die 17. Saisonniederlage. Keine Mannschaft verlor in dieser Saison öfter als die Kärntner.
  • Vor allem nach der Winterpause setzte es jede Menge Niederlagen: 9 der 14 Spiele seit dem Jahreswechsel verloren die Wölfe und holten 2013 erst 13 Punkte. In den letzten vier Bundesliga-Spielen setzte es ausschließlich Niederlagen.
  • Harald Lechner wurde von den Präsidenten, Trainern und Managern zum „Besten Schiedsrichter der Saison“ gewählt und wird bei diesem Spiel geehrt.
     

Statements
Roger Schmidt: „Ich genieße im Moment jeden Tag mit meiner Mannschaft und freue mich auf die letzten beiden Spiele. Am Sonntag hat das ein bisschen was von Kür, weil ja in der Meisterschaft für uns längst alle Entscheidungen gefallen sind. Aber wir wollen auch das letzte Meisterschaftsspiel gewinnen und so viele Punkte holen, wie möglich. Dann kommt noch das Pokalfinale. Wir haben es am Mittwoch geschafft, die Saison mit einem möglichen Cup-Sieg abschließen zu können. Das wäre großartig.“

Kevin Kampl: „Wenn man im Cup-Finale steht, fällt es einem leicht, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Und wir wollen auch noch den Punkterekord knacken, da haben wir am Wochenende die Chance dazu. Wir müssen dabei unser Spiel durchbringen und uns auf uns konzentrieren, nicht so sehr auf den Gegner. Wenn wir das schaffen, bin ich 100 Prozent überzeugt, dass wir am Wochenende auch den Punkterekord knacken.“
 


Personelles
Bei den Roten Bullen fallen Isaac Vorsah, Dusan Svento (beide Knie) und Rodnei (Adduktoren) weiterhin verletzt aus. Eddie Gustafsson fehlt nach einem Sehnenriss im Finger. André Ramalho ist aufgrund einer Adduktorenverletzung fraglich.


Bundesliga-Spiele gegen den WAC
16.03.2014 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 5:0 (1:0)
04.12.2013 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:2 (0:0)
22.09.2013 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 2:2 (1:0)
20.04.2013 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 6:2 (2:2)
06.03.2013 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
20.10.2012 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 4:1 (2:0)
04.08.2012 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 0:2 (0:1)