Bereits am kommenden Donnerstag geht es für den FC Red Bull Salzburg im
Play-off der Europa League gegen den litauischen Vertreter Zalgiris
Vilnius weiter. Die Vorbereitung auf dieses Spiel läuft bei den Roten
Bullen auf Hochtouren.

 Neben den Trainingseinheiten bis zu diesem Match gilt es, auch die aktuell angeschlagenen Spieler (Anm.: Stefan Ilsanker, Andreas Ulmer, Christian Schwegler und Havard Nielsen) möglichst rasch wieder fit zu bekommen.


Rote Bullen zum vierten Mal in die Europa League?
Nachdem der Traum von der Champions League für den FC Red Bull Salzburg gegen Fenerbahce endete, gilt es nun, erneut die Gruppenphase der Europa League zu erreichen. In diese schafften es die Roten Bullen seit Gründung dieses Wettbewerbs im Sommer 2009 bislang dreimal: 09/10 und in der Saison 11/12 wurde dann gar das Sechzehntelfinale erreicht, 10/11 schied Salzburg in der Gruppenphase aus.


Litauer sind nicht zu unterschätzen
Anders als für die Salzburger wäre das Erreichen der Europa-League-Gruppenphase für den litauischen Vertreter VMFD Zalgiris eine Premiere. Überhaupt steht der Pokalsieger des baltischen Landes zum ersten Mal überhaupt in den Play-off-Spielen dieses Wettbewerbs. Unterschätzen sollte man den souveränen Tabellenführer aus Litauen aber nicht, immerhin schaltete das Team in der letzten Qualifikationsrunde das deutlich stärker eingeschätzte Team von Lech Posen aus (1:0-Heimsieg, 1:2-Auswärtsniederlage).

Auch die Spielplaner der höchsten Liga Litauens nahmen auf ihren Vertreter Rücksicht und verlegten die Partien vom 24. und 25. Spieltag für den Pokalsieger. Zalgiris führt derzeit souverän die Tabelle an und strebt dem Meistertitel der im Jahresrhythmus ausgetragenen Spielklasse entgegen.
Das Team aus der Hauptstadt Vilnius dominiert die Liga, verlor erst einmal, schoss die meisten Tore und ließ die wenigsten zu. Für den Klub wäre es der erste Meistertitel seit 14 Jahren.


Schiedsrichterteam aus Mazedonien
Das Spiel wird am Donnerstag ab 19:00 Uhr live auf ORF1 übertragen und von Schiedsrichter Aleksandar Stavrev (Mazedonien; er pfiff im Juli 2009 beim Sieg des FC Red Bull Salzburg gegen Bohemians Dublin) geleitet.