Am kommenden Mittwoch, den 16. April 2014, gastiert der FC Red Bull Salzburg im Samsung Cup beim RZ Pellets WAC. Schiedsrichter Markus Hameter wird das Viertelfinal-Spiel in der Lavanttal Arena um 18:00 Uhr anpfeifen, ORF eins überträgt live.

Und obwohl die Roten Bullen in den bisherigen sechs Bundesliga-Duellen gegen die Kärntner fünf Mal siegreich blieben (1 Remis), weiß Trainer Roger Schmidt um die Schwierigkeit der Aufgabe: „Die bisherigen Spiele beim WAC waren zumeist eng und wurden sehr intensiv geführt. Die Lavanttal Arena ist ein schwieriges Pflaster. Aber wir wissen, was uns erwartet und sind gut vorbereitet. Und wir wollen unbedingt ins Cupfinale vordringen und unsere Saison erst am 18. Mai in Kärnten beenden.“

Jonatan Soriano, der Kapitän des FC Red Bull Salzburg, weiß ebenfalls um die Schwierigkeit der Aufgabe: „Es wird kein einfaches Spiel, weil Wolfsberg sicher alles dafür tun wird, dieses Spiel zu gewinnen. Für sie besteht ja die große Chance, nächstes Jahr ebenfalls international dabei zu sein. Aber auch wir gehen zu 100 Prozent motiviert in dieses Viertelfinale und wollen unserem großen Ziel – dem Cupsieg – einen Schritt näherkommen und die Saison mit einem weiteren Highlight abrunden.“

Der Ehrenankick bei diesem Spiel wird übrigens von Red Bull-Sportler Thomas Morgenstern durchgeführt.


Personelles
Bei den Roten Bullen sind Fränky Schiemer (Muskelfaserriss) und Christian Schwegler (Muskelverletzung) verletzungsbedingt nicht dabei. Rodnei fällt mit Leistenproblemen aus, und Valentino Lazaro ist mit dem österreichischen U18-Nationalteam im Länderspieleinsatz. Peter Gulacsi steht nach längerer Pause wieder im Kader der Roten Bullen.


Rote Bullen in der Torschützenwertung mit dabei

In der Torschützenwertung, die von Cup-Partner Österreichische Lotterien mit 10.000 Euro belohnt wird, liegen von den im Bewerb verbliebenen Spielern Emir Dilic (SV Horn) und Daniel Offenbacher (SK Puntigamer Sturm Graz) mit je 4 Treffern in Front. Gleich dahinter liegen u.a. die beiden FC Red Bull Salzburg-Akteure Jonatan Soriano und Valon Berisha (je 3 Tore).



Die bisherigen Ergebnisse

FC Red Bull Salzburg
1. Runde      14.07.2013  Union St. Florian – FC Red Bull Salzburg 0:9
2. Runde      25.09.2013  Maria Lankowitz – FC Red Bull Salzburg 1:1 (5:6 i.E.)
Achtelfinale  30.10.2013  SV Kapfenberg – FC Red Bull Salzburg 1:7

RZ Pellets WAC

1. Runde      13.07.2013  Schwaz - WAC 0:3
2. Runde      25.09.2013  Pinkafeld – WAC 1:4
Achtelfinale  29.10.2013  FC Pasching - WAC 2:4 (n.V.)


Der weitere Weg nach Klagenfurt
Sonntag, 20. April 2014
Auslosung Semifinale (18:30 Uhr, live in Sport am Sonntag, ORF eins)

Dienstag/Mittwoch, 6./7. Mai 2014
Semifinalspiele

Sonntag, 18. Mai 2014
Samsung Cup Finale (Klagenfurt, Wörthersee Stadion)


Weitere Infos zum Samsung Cup
Jeder Heimverein erhält im Samsung Cup-Viertelfinale eine Prämie von 21.000 Euro, jedes Auswärtsteam bekommt 39.000 Euro. Die gesamten Zuschauereinnahmen verbleiben beim Gastgeber.

Drei Viertelfinalpartien wurden/werden auf ORF eins, ORF Sport + und ATV übertragen. Damit konnten/können die Zuschauer in der Saison 2013/14 insgesamt elf Samsung Cup-Spiele live im TV verfolgen. Der ÖFB ist optimistisch, dass der Werbewert des Samsung Cups 2014 erstmals die 4 Millionen-Euro-Marke sprengen wird.