Auftakt der steirischen Woche mit Cupspiel. Soriano und Svento nach Salzburg-Derby angeschlagen. Ab 18:50 Uhr live unter bullenfunk.fm.

Fuer den FC Red Bull Salzburg startet in eine „steirische“ Woche. Bevor am Bundesliga-Wochenende der SK Sturm Graz zu Gast in der Red Bull Arena sein wird, geht es am Mittwoch, den 30. Oktober 2013, im Samsung Cup zum SV Kapfenberg. Das Spiel beginnt um 19:00 Uhr und wird von Schiedsrichter Markus Hameter geleitet.

Zu dieser Begegnung hat Trainer Roger Schmidt einen sehr klaren Zugang: „Wir wollen im Cup unbedingt ueberwintern. Deshalb nehmen wir das Spiel sehr ernst und bereiten uns professionell auf diese Aufgabe vor. Immerhin steht Kapfenberg in der zweithoechsten Liga auf Rang 2 und hat, aehnlich wie wir, einen besonderen Erfolgslauf zu verzeichnen.“

Sadio Mane, gestern noch dreifacher Torschuetze in Groedig, meint zum anstehenden Spiel gegen den KSV 1919: „Kapfenberg ist eine gute Mannschaft. Aber wir wollen heuer unbedingt Titel gewinnen und werden deshalb mit vollster Konzentration ins Spiel gehen. Meine gestrigen drei Tore, die ich auch der tollen Vorarbeit meiner Mitspieler zu verdanken habe, freuen mich natuerlich sehr und sind zusaetzliche Motivation.“


Auswaertserfolge
Beide Teams hatten bisher ausschliesslich Auswaertsspiele zu verzeichnen. Die Roten Bullen fertigten in der ersten Cuprunde Union St. Florian mit 9:0 (Tore: Soriano 3, Hinteregger, Meilinger, Alan, Mane, Ilsanker, Nielsen) ab. In der Runde darauf mussten die Salzburger gegen den FC Maria Lankowitz – nach einem 1:1 (Tor: Berisha) nach Verlaengerung – ins Elferschiessen und behielten dort mit 7:6 die Oberhand.

Der KSV 1919 schaffte es mit Erfolgen bei DSV Leoben (3:2; Tore: Wendler, Grgic, Bingoel) bzw. gegen den Villacher SV (3:0; Tore: Osman Ali, Jelic, Bingoel) in die dritte Samsung Cup-Runde.

Das Team von Ex-Nationalspieler Kurt Russ liegt in der „Heute fuer Morgen“ Ersten Liga aktuell fuenf Punkte hinter Tabellenfuehrer SCR Altach und hat zuletzt gleich acht seiner neun Meisterschaftsbegegnungen (bei einem Remis) gewonnen.


Die letzten Duelle
Die letzten Duelle der beiden Teams, die in der Bundesliga-Saison 2011/12 aufeinandertrafen, gingen an die Roten Bullen.

10.05.2012    FC Red Bull Salzburg : KSV 1919    2:0 (0:0)
17.03.2012    KSV 1919 : FC Red Bull Salzburg    0:1 (0:0)
26.11.2011    FC Red Bull Salzburg : KSV 1919    6:0 (2:0)
10.09.2011    KSV 1919 : FC Red Bull Salzburg    1:3 (1:2)


Personelles
Bei den Roten Bullen fehlen Isaac Vorsah (Kreuzbandriss) und Stefan Hierlaender (Knieoperation). Florian Klein (Oberarmknochenbruch) ist noch circa zwei Wochen ausser Gefecht, Rodnei ist aufgrund einer Adduktorenverletzung nicht einsatzfaehig. Auch Eddie Gustafsson fehlt, er hat einen Sehnenanriss im Daumen erlitten. Und Jonatan Soriano (Adduktoren) sowie Dusan Svento (Sprunggelenk) haben aus dem gestrigen Spiel Blessuren davongetragen und sind angeschlagen.
Wegen Sperren fehlen Taxiarchis Fountas (Gelb-Rot gegen FC Lankowitz) und Georg Teigl (Rot gegen Groedig).