Auf Schalgiris Vilnius folgt Admira Wacker! Bereits am Sonntag sind die
Niederösterreicher ab 19:00 Uhr in der 6. Runde der tipp3-Bundesliga
powered by T-Mobile Gast in der Red Bull Arena. Das Spiel wird von
Schiedsrichter Andreas Kollegger geleitet. Klares Ziel der Roten Bullen:
Verteidigung der Tabellenführung.

• In der vergangenen Saison gab es gegen den FC Admira Wacker Mödling zwei Heimsiege (Torverhältnis 7:1) und zwei Auswärtsremis (5:5).

• Die letzte Niederlage gegen die Südstädter liegt zwei Jahre (25.09.2011) zurück, die letzte Heimniederlage gab es am 11. März 2006 (0:1).

• Der Red Bull Salzburg ist seit 18 Heimspielen (13 Siege, 5 Remis) ungeschlagen, in den letzten 7 blieb der Tabellenführer ohne Punkteverlust.

• Dabei endete in diesem Kalenderjahr keines der 21 Ligaspiele des FC Red Bull Salzburg torlos.

• Die Roten Bullen und die Südstädter standen sich bisher zwölf Mal gegenüber und noch nie endete diese Partie 0:0. Insgesamt fielen fast vier Tore pro Partie (43).

• Leicht zu knacken sind die Admiraner spielerisch nicht, sie kassierten aus dem Spiel heraus genauso viele Gegentreffer wie die Bullen. Dagegen ist die Admira bei Standards das anfälligste Team der Liga. Salzburg ist - als einziges Team - noch ohne Gegentreffer nach einem ruhenden Ball.

• Andy Ulmer könnte bei einem Einsatz am Sonntag ebenso in den „Klub der 200er“ aufrücken wie Dusan Svento, die beide bei 199 Einsätzen (inkl. Freundschaftsspiele) für den FC Red Bull Salzburg halten. Bisher haben Ibrahim Sekagya (286), Christoph Leitgeb (280) und Patrik Jezek (209) diese Marke überschritten.

• Nach drei Runden mit 0 Punkten und 2:11 Toren zierten die Südstädter das Tabellenende und es folgte die Trennung von Toni Polster – als neuer Chefcoach rückte Oliver Lederer in die Verantwortung. Danach gab es daheim ein Remis gegen Sturm Graz bzw. einen Sieg gegen Rapid.

• In seinem ersten Spiel gegen Sturm brachte Oliver Lederer gleich sechs neue Spieler und schickte die gleiche Elf mit einer Ausnahme auch gegen Rapid aufs Feld (Rivera ersetzte im Angriff den erkrankten Ouedraogo).

• Nicht nur personell, sondern auch taktisch hat Lederer die Admira verändert: Agierten die Südstädter unter Polster stets im 4-5-1-System, baute Lederer auf ein 4-4-2 mit Doppelsechs vor der Abwehr.


Statements
Roger Schmidt: „Die Umstellung von Europa League auf Bundesliga ist gar nicht schwer, weil das ja genau das ist, was wir wollen. Deshalb haben wir gestern auch versucht, unbedingt ein gutes erstes Spiel hinzulegen. Damit werden wir demnächst wohl öfter diese englischen Wochen haben. Aber ab morgen konzentrieren wir uns voll auf Admira. Wir wissen, dass dies keine einfache Aufgabe sein wird,  wollen aber auf jeden Fall gewinnen, um die Tabellenführung weiter zu behaupten.“

Peter Gulacsi: „Ich bin sehr überrascht, wie offensiv die Bundesliga-Teams, gegen die wir bisher gespielt haben, auftreten - auch wenn es kleinere Klubs waren. Bei jedem Gegner konnte man eine klare Spielidee erkennen, sie haben versucht, nicht nur zu verteidigen, sondern auch Tore zu schießen. Ich denke, dass dies für die Entwicklung des österreichischen Fußballs sehr positiv ist.“


Personelles
Bei den Roten Bullen fallen Isaac Vorsah (Kreuzbandriss), Valentino Lazaro (Mittelfußknochenbruch) und Fränky Schiemer (Schambeinentzündung) aus. Zudem fehlt Eddie Gustafsson mit Fingerbruch noch rund zwei Wochen, Christian Schwegler ist mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel rund drei Wochen außer Gefecht.

Jonatan Soriano hat im gestrigen Spiel einen Schlag auf den linken Innenknöchel erhalten und laboriert an einer Prellung. Der Spanier, der intensiv behandelt wird, für Sonntag jedoch fraglich ist, meint zu seiner Verletzung: „Derzeit habe ich recht starke Schmerzen. Aber bis zum nächsten Spiel sind noch zwei Tage Zeit und wir werden mit der medizinischen Abteilung alles machen, damit ich möglichst rasch wieder fit werde.“



Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Admira Wacker Mödling
04.05.2013 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 2:1 (0:0)
13.03.2013 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 1:1 (1:1)
03.11.2012 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 5:0 (2:0)
18.08.2012 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 4:4 (3:1)
17.05.2012 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 2:0 (0:0)
24.03.2012 Admira Wacker Möding - Red Bull Salzburg 2:2 (1:1)
11.12.2011 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 2:1 (2:1)
25.09.2011 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 2:1 (2:0)
13.05.2006 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
12.03.2006 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 0:1 (0:0)
05.11.2005 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 0:4 (0:3)
27.08.2005 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 3:2 (1:1)