Zum fünften Mal veranstaltet die Nachwuchsakademie des FC Red Bull Salzburg die „Next Generation Trophy“, ein Turnier mit U16-Teams namhafter internationaler Klubs.

Von 15. bis 17. August 2013 (Eröffnung am Donnerstag um 11:00 Uhr) treffen dabei im Universitäts- und Landessportzentrum Rif zwölf Teams aus acht Nationen und drei Kontinenten aufeinander.

Die Teilnehmer
Gruppe A:
FC Red Bull Salzburg
Hellas Verona FC
FC Everton

Gruppe B:
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Basel

Gruppe C:
TSG 1899 Hoffenheim
Manchester City
New York Red Bulls

Gruppe D:
FK Austria Wien
Red Bull Brasil
Athletic Club de Bilbao

Titelverteidiger Athletic Club de Bilbao
Das Los der Titelverteidigung ist bei der Next Generation Trophy kein leichtes. Bislang ist es noch keiner Mannschaft gelungen, den Titel erfolgreich zu verteidigen, was auf ein hochklassiges und ausgeglichenes internationales Niveau schließen lässt. Athletic Club de Bilbao wird als vierte Mannschaft ihr Glück versuchen, um die begehrte internationale Trophäe erneut mit nach Hause zu nehmen, zumal die Basken im letzten Jahr mit Indigo Cordoba nicht nur den besten Torschützen (6 Treffer), sondern auch den besten Spieler des Turniers gestellt haben.

Für den Sportlichen Nachwuchsleiter Thomas Letsch hat dieses Turnier auch dadurch einen hohen Stellenwert: „Der internationale Vergleich ist für unsere Entwicklung sehr wichtig, daher sind wir auch bei vielen Turnieren unterwegs. Einmal im Jahr können wir uns bei der Next Generation Trophy in Salzburg präsentieren und verdeutlichen, dass sich unsere Spielphilosophie, welche bei unserer ersten Mannschaft praktiziert wird, auch bei unseren Nachwuchsmannschaften umgesetzt wird. Unser Ziel ist es, dass jeder unsere Handschrift erkennt.“

FC Red Bull Salzburg AKA U-16 Trainer Marco Rose zieht nach dem letzten internationalen Turnier in Russland Bilanz: „Wir sind gerade von einem hochklassigen Turnier zurückgekommen. Wir haben einige Erkenntnisse darüber erhalten, was wir richtig machen, an welchen Schrauben wir noch zu drehen haben und in welchen Bereichen wir uns kurzfristig noch verbessern müssen. Wir versuchen unsere Spieler bestmöglich für die Zukunft vorzubereiten, ihnen unsere Philosophie zu verinnerlichen und sie in jeglichen Belangen zu stärken und zu verbessern.“

Internationale Gäste
Auch Carlos Andrade, Leiter der Red Bull Akademie Brasil freut sich auf die Next Generation Trophy 2013: „Wir möchten das Turnier als Standortbestimmung nutzen, damit wir wissen, wo wir im internationalen Vergleich stehen. Drei Spieler, die 2010 bei der Next Generation Trophy dabei waren, spielen mittlerweile in unserer ersten Mannschaft – das zeigt, dass der Weg stimmt. Wir möchten heuer um den Turniersieg mitspielen.“ Und Jeff Zaun, Trainer U16 der New York Red Bulls ergänzt: „Letztes Jahr haben wir Lehrgeld bezahlt, haben diese Erfahrungen positiv für uns genutzt und sind mit Sicherheit auf einem anderen Level. Wir haben gesehen, dass Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen, an denen muss man laufend arbeiten. Meine Mannschaft freut sich auf die nächsten Tage und hofft auf viele spannende Spiele.“

Auch für Valentino Lazaro führte der Weg in die Kampfmannschaft der Roten Bullen einst über viele internationale Vergleichskämpfe mit ausländischen Teams. Er war bei der dritten Next Generation Trophy Teil der Gewinner-Mannschaft. Seine überragende Leistung wurde damals mit der Auszeichnung „Spieler des Turniers“ gekrönt: „Ich erinnere mich heute noch gerne an das Turnier 2011. Der Gewinn war für die gesamte Mannschaft etwas sehr Besonderes, zumal im Finale richtig viele Leute zugesehen haben. Für uns Spieler sind derartige Topturniere ein besonderes Highlight, wo sich jeder gut präsentieren möchte. Es zeigt die gute Ausbildung, welche wir beim FC Red Bull Salzburg genießen und dass wir international locker mithalten können. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Profi.“

Bisherige Sieger der Next Generation Trophy:
2009 Dinamo Zagreb
2010 Werder Bremen
2011 FC Red Bull Salzburg
2012 Athletic Club de Bilbao

Das Turniermagazin findet ihr hier!
Den Spielplan findet ihr hier!