Der Schlager der 7. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile
findet am kommenden Sonntag, den 1. September ab 16:30 Uhr in der Red
Bull Arena statt. Tabellenführer FC Red Bull Salzburg trifft, unter
Leitung von Schiedsrichter Dominik Ouschan, auf den SK Rapid Wien.

• Gegen die Hütteldorfer hatte der FC Red Bull Salzburg in der vergangenen Meisterschaft eine negative Bilanz zu verzeichnen. Zwei Niederlagen (von insgesamt drei über die gesamte Bundesliga-Saison), ein Remis und ein Sieg ergaben ein Torverhältnis von 6:8.

• In dieser Saison stehen die Vorzeichen anders. Mit 14 Zählern nach sechs Runden starteten die Roten Bullen zuvor nur 2006/07 unter Giovanni Trapattoni. Aktuell hat man allerdings sogar eine um zwei Treffer bessere Tordifferenz, legte den besten Saisonstart in der Red Bull-Ära hin.

• Als einziges Bundesliga-Team haben die Salzburger vor heimischer Kulisse noch eine weiße Weste. Saisonübergreifend wurden sogar die letzten acht Heimpartien gewonnen. Verloren hat das Team keines der letzten 19 Heimspiele – Vereinsrekord.

• Die Roten Bullen glänzen bisher nicht nur spielerisch, sondern auch kämpferisch. Speziell wenn es um die Balleroberung geht, ist keine andere Mannschaft so fleißig und erfolgreich wie der Spitzenreiter, der die meisten Defensivzweikämpfe aller Teams (705) bestritt.

• Mit 8 Treffern liegt Jonatan Soriano aktuell an der Spitze der BL-Torschützenliste. In den letzten zehn Jahren hat kein Spieler zu diesem Zeitpunkt so oft getroffen.

• Der 27-jährige Spanier scorte in jedem der letzten sechs Bundesliga-Spiele zumindest einmal. Insgesamt hat er in der laufenden Saison bereits 15 Pflichtspieltreffer erzielt.

• Rapid holte aus den letzten drei Partien einen Punkt und schoss dabei kein Tor.

• Der Matchball für dieses Spiel wird von den Flying Bulls – der Fallschirmspringertruppe von Red Bull – aus rund 1.200 Metern Höhe direkt ins Stadion gebracht.


Personelles
Bei den Roten Bullen fallen Isaac Vorsah (Kreuzbandriss), Valentino Lazaro (Mittelfußknochenbruch) und Fränky Schiemer (Schambeinentzündung) aus. Zudem fehlen Eddie Gustafsson mit Fingerbruch und Christian Schwegler mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel.


Statements
Roger Schmidt: "Auch wenn wir aus dem letzten Spieljahr gegen Rapid eine negative Bilanz haben, so haben wir das letzte Match gegen die Wiener gewonnen. Dort möchten wir wieder anknüpfen. Zudem haben wir in der heurigen Meisterschaft sehr gute Leistungen gezeigt und wollen mit einem positiven Gefühl in die Länderspielpause gehen. Aber es wird ein hartes Stück Arbeit, weil Rapid zuletzt unter Wert geschlagen wurde. Durch den Aufstieg in die Europa League-Gruppenphase haben sie sicher einiges an Selbstvertrauen getankt."

Jonatan Soriano, der bei der heutigen PK die Fragen erstmals auf Deutsch beantwortet hat: "Ein Sieg am Sonntag wäre wichtig, damit wir nicht nur den ersten Platz festigen, sondern auch für die weiteren Spiele Selbstvertrauen mitnehmen. Wir haben Respekt vor Rapid, sind aber - das zeigen auch die bisherigen Spiele - die bessere Mannschaft".



Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Rapid
27.04.2013 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:3 (0:0)
24.02.2013 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 3:3 (1:0)
28.10.2012 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:0 (1:0)
12.08.2012 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:2 (0:1)
06.05.2012 Rapid Wien Red - Bull Salzburg 0:1 (0:0)
10.03.2012 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 3:1 (1:0)
20.11.2011 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 4:2 (2:1)
28.08.2011 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:0 (0:0)
01.05.2011 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:2 (0:0)
20.02.2011 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 1:1 (1:0)
31.10.2010 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 1:1 (1:0)
01.08.2010 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:1 (0:0)
23.04.2010 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 1:1 (0:0)
28.02.2010 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 0:1 (0:0)
29.11.2009 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:0 (0:0)
13.09.2009 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:2 (0:2)
10.05.2009 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 4:2 (1:0)
22.02.2009 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 2:1 (2:1)
05.10.2008 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 1:0 (0:0)
12.07.2008 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:2 (2:2)
23.03.2008 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:7 (0:5)
01.12.2007 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:3 (1:2)
30.10.2007 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 2:1 (0:0)
19.08.2007 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:0 (0:0)
20.05.2007 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 3:1 (1:1)
31.03.2007 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:2 (0:0)
19.11.2006 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 4:0 (2:0)
10.09.2006 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
15.04.2006 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 0:1 (0:1)
10.12.2005 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 2:0 (1:0)
15.10.2005 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:3 (1:0)
30.07.2005 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:2 (0:0)


Mitglied Nr. 2.000 im Bullidikidz Club
Die Bemühungen des FC Red Bull Salzburg im Bereich der Betreuung der jungen und jüngsten Fans verlaufen außerordentlich positiv. So wird beim Heimspiel gegen Rapid bereits das 2.000ste Mitglied im Bullidikidz Club (für Kinder zwischen 5 und 14 Jahren) begrüßt. Der/die junge Gewinner/in darf beim Schlager der 7. Bundesliga-Runde den Ehrenankick durchführen und das Spiel an der Seite des ORF-Experten Roman Mählich live aus der ORF-Kommentatoren-Kabine verfolgen.