FC Red Bull Salzburg 3 - 1 Ajax Amsterdam

UEFA Europa League, Sechzehntel-Finale, Rückspiel: FC Red Bull Salzburg - Ajax Amsterdam 3:1 (0:0). Tore: van de Hoorn (56./Eigentor), Mane (66.), Soriano (77.); Klaassen (83.)
 
Der FC Red Bull Salzburg steht erstmals im Achtelfinale der UEFA Europa League! Nach dem 3:0 am letzten Donnerstag in der Niederlanden besiegten Kampl & Co. Ajax Amsterdam auch im heutigen Rückspiel in Wals-Siezenheim nach erneut toller Leistung klar mit 3:1 (0:0) und steigen mit dem Gesamtscore von 6:1 souverän auf - einer der größten Erfolge in der Klubgeschichte ist damit perfekt!

DIE MATCH-ANALYSE
Vor ausverkauftem Haus übernahmen die Roten Bullen schon früh das Kommando, gingen ein hohes Tempo, hatten in dieser Phase auch drei große Möglichkeiten zur Führung ( 2mal Alan, Lattenschuss von Kampl), ehe nach etwas mehr als 20 Minuten erstmals Ajax gefährlich wurde. Da war aber Torhüter Gulacsi zur Stelle. Die Antwort der Salzburger folgte prompt: Chancen fast im Minutentakt, Tor fiel aber keines. Auch auf der Gegenseite nicht, wo Gulacsi erneut gegen de Sa rettete. Damit ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel brannten die Mozartstädter wieder ein fußballerisches Feuerwerk ab, gingen durch ein Eigentor in Führung, Mane und Soriano erhöhten auf 3:0, ehe Ajax kurz vor dem Ende das Ehrentor gelang. Endstand 3:1, die Europa-Tour der Roten Bullen geht weiter!

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

  • Die Red Bull Arena war heute bereits zum dritten Mal in dieser Saison ausverkauft (nach Fenerbahce und Bayern München).
  • Viele bekannter Gesichter auf der VIP-Tribüne. Darunter Franz Beckenbauer, ÖFB-Teamchef Marcel Koller, Skisprung-As Thomas Morgenstern - und natürlich Red Bull-Boss Didi Mateschitz.
  • Jonatan Soriano erzielte heute seinen bereits siebenten Treffer in der laufenden Europa League-Saison.
  • Ex-Bulle Niko Kovac, aktuell kroatischer Teamchef, fungierte als Co-Kommentator auf Sky.

DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Roger Schmidt:
"Das war heute ein ganz besonderes Spiel für uns. Darauf haben wir lange gearbeitet. Und wir haben uns letztlich hochverdient durchgesetzt. Wenn wir einmal in Führung sind, sind wir einfach in der Lage, weiter nach vorne zu spielen. Es war trotzdem ein schwieriges Spiel. Wir waren tonangebend, konnten lange aber kein Tor erzielen. Dazu hatte auch Ajax zwei gute Chancen. Ich werde das jetzt einmal genießen, dass wir das geschafft haben. Wenn wir weiter so souverän auftreten, wie gegen Ajax, können wir auch gegen Basel bestehen."

Kevin Kampl: "Wir haben heute wieder ein Klassespiel gezeigt und stehen hochverdient im Achtelfinale. Wir haben in beiden Spielen kaum Chancen zugelassen, haben den Gegner jeweils dominiert. Lange Zeit zum Feiern gibt es aber nicht. Denn schon am Sonntag wartet in der Meisterschaft mit Rapid der nächste schwere Gegner."

Sadio Mane: "Wir haben ein unglaubliches Kollektiv in der Mannschaft. Deshalb war es auch möglich, Ajax zweimal zu schlagen. Wir haben heuer noch viele Ziele."

Jonatan Soriano: "Wir sind sehr glücklich. In zwei Spielen 6:1 gegen Ajax, das ist ein Wahnsinn. Als Kapitän bin ich sehr stolz auf die Mannschaft, ein Supertag."

DATEN & FAKTEN:


Aufstellung: Gulacsi; Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Ilsanker, Leitgeb; Kampl, Mane; Soriano, Alan.

Auswechslungen: Zulj für Alan (73.), Svento für Ulmer (79.), Klein für Schwegler (89.)

Gelbe Karte - RBS: Ramalho (43., Foul)

Schiedsrichter: Paolo Tagliavento (ITA)

Zuschauer: 29.320 (ausverkauft)

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Prächtige Stimmung in der Red Bull Arena zum Auftakt des Rückspiels . . .

6. Minute, erste Chance in diesem Spiel: Nach einem Abspielfehler von Denswil kommt Alan zum Schuss, Ajax-Torhüter Cillessen pariert.

10. Minute: Mane schickt Ulmer auf der linken Seite, dessen Flanke fängt Cillessen sicher herunter.

11. Minute, Riesenchance für die Salzburger: Alan spielt von der Mittelauflage einen hohen Pass in den Lauf von Kampl. Der überhebt Cillessen, der Ball geht an die Latte!

13. Minute: Nach einem abgefälschten Distanzschuss von Leitgeb gibt es den ersten Eckball. Kampl führt aus, Soriano mit der Chance, trifft den Ball aber nicht richtig.

16. Minute: Mane aus der Distanz, keine Probleme für Cillessen.

17. Minute, nächste Riesenchance, diesmal durch Alan, knapp am langen Eck vorbei.

19. Minute, nächster Ballverlust der Amsterdamer. Alan will den Torhüter überheben, agiert dabei aber etwas zu lässig.

20 Minuten sind um. Die Bullen dominieren bisher auch das Heimspiel klar. Von Ajax nicht wirklich etwas zu sehen.

22. Minute: Ajax erstmals wirklich gefährlich. Ramalho kommt nach einer Schuss-Flanke von van Rhijn gegen Sigthorsson zu spät, doch Gulacsi wehrt großartig ab!

31. Minute: Mane auf Soriano. Der Spanier trifft an der Strafraumgrenze den Ball aber nicht richtig, weit rechts am Tor vorbei.

33. Minute: Mane in die Schnittstelle auf Kampl, der steht aber im Abseits.

Sekunden später bringt Mane Soriano ins Spiel. Der bringt den Ball auch zur Mitte, da steht aber ein Ajax-Verteidiger und klärt (33.)

34. Minute
, viel Pech für die Bullen: Nach einem Zuspiel von Kampl trifft Soriano mit links aus halblinker Position nur den Pfosten.

36. Minute: Ulmer zieht in den Strafraum, schließt ab, verfehlt das lange Eck nur ganz knapp.

38. Minute, nächste gute Tat von Gulacsi. Er rettet gegen da Sa, anschließend bereinigt Soriano die Situation.

40. Minute: Kampl erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, zieht auf der rechten Seite los, wird dann aber von einem Ajax-Verteidiger gestoppt.

45. Minute: Gefährlicher Stanglpass von de Sa, an Freund‘ und Feind‘ vorbei.

Das war die letzte Aktion, mit einem 0:0 geht es in die Pause.

Salzburg zu Beginn des zweiten Durchgangs unverändert.

47. Minute: Nach einer guten Aktion von Ajax rettet Schwegler per Kopf vor Duarte.

48. Minute: Schweres Foul von Denswil, der Soriano voll in den Körper tritt. Für den Niederländer gibt es nur Gelb, Soriano kommt nach einer kurzen Behandlung zurück.

51. Minute: Nach einem weiten Einwurf von Schwegler rettet Cellissen vor Alan.

53. Minute: Schwegler auf Kampl, dessen Querpass landet direkt bei Cellissen.

54. Minute: Ulmer nach einem Zweikampf mit de Sa angeschlagen.

55. Minute:
Ulmer wieder am Feld.

56. Minute, das längst fällige 1:0 für Red Bull Salzburg! Kampl auf Soriano – und dessen Querpass befördert van de Hoorn ins eigene Tor. Cillissen ist zwar noch dran, kann den Treffer aber nicht mehr verhindern.

58. Minute:
Schwegler zieht von der Strafraumgrenze ab, Cillissen hält.

Auf der Gegenseite pariert Gulacsi einen Schuss von de Sa (58.)

62. Minute: Alan zieht aus halblinker Position ab, Cillessen klärt auf Raten.

66. Minute
, das 2:0 für die Roten Bullen! Torschütze Sadio Mane, der nach einem Traumpass von Leitgeb Cillissen den Ball durch die Beine schiebt.

67. Minute: Leitgeb kommt im Strafraum zum Abschluss, Cillissen wehrt mit Mühe ab.

Noch 20 Minuten.

Die Salzburger Fans feiern bereits den Aufstieg, der „Schneewalzer“ dominiert die Ränge . . . wie schön ist das!

Und Trainer Roger Schmidt wird mit Sprechchören gefeiert. Wer, wenn nicht er, hat sich das auch verdient . . .

Ein kurzer Blick in die Schweiz. Dort liegt Basel gegen Tel Aviv bereits mit 3:0 in Front. Damit wird wohl Basel der Gegner im Achtelfinale  . . .

77. Minute, das 3:0 für Salzburg – nach einer Traum-Kombination. Ulmer schnappt sich von de Sa die Kugel, gibt weiter auf Leitgeb, der Mane auf links los schickt. Und dessen mustergültigen Querpass muss Soriano nur noch über die Linie drücken.

78. Minute: Ulmer verletzt sich bei dieser Aktion, muss durch Svento ersetzt werden.

80. Minute: Kampl auf Mane, knapp im Abseits.

82. Minute, Tor für Ajax, durch einen abgefälschten Schuss von Klaassen. Von der Latte springt der Ball ins Tor.

89. Minute, fast das 4:1. Aber Soriano will es zu schön machen, verstolpert.

Der Schlusspfiff.

Red Bull Salzburg lässt Ajax auch daheim keine Chance, gewinnt klar mit 3:1.


TICKET-INFO:
Mit zwei beeindruckenden Leistungen gegen Ajax Amsterdam qualifizierte sich der FC Red Bull Salzburg für das Achtelfinale der UEFA Europa League und trifft nun auf den FC Basel.
 
Das Hinspiel findet am 13. März 2014 auswärts statt, das Rückspiel wird am 20. März 2014 in der Red Bull Arena ausgetragen.

Exklusive Verkaufsphase für Abonnenten & Fan-Club-Mitglieder
Von Montag, 3. März, bis einschließlich Freitag, 7. März können ausschließlich unsere Abonnenten, Fanclub- und Bullidikidz-Mitglieder Tickets im Vorverkauf im Ticketing & Service Center der Red Bull Arena erwerben.

  • Pro Abonnent können zusätzlich zu den ABO-Plätzen (10 % Ermäßigung) maximal 4 Tickets (Normalpreis) erworben werden.
  • Alle bereits im Online-Ticket-Shop registrierten Abonnenten können auf ihr Ticket unter der Rubrik "Mein Bereich" zugreifen und via Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen.
  • Der Ticket-Kauf ist ausschließlich mit gültiger ABOCARD bzw. FANCARD möglich.
  • Vorkaufsrecht auf alle ABO-Plätze bis einschließlich Freitag, den 7. März 2014.

Premium Abonnenten
Alle Premium Abonnenten genießen wie immer einen besonderen Service und haben das Spiel automatisch auf ihrer ABOCARD freigeschaltet. Der Betrag wird automatisch inkl. 20% Ermäßigung vom Konto abgezogen.

Ab Samstag, den 8. März, gehen dann alle restlichen Tickets in den freien Verkauf. Aufgrund der sehr großen Nachfrage ist davon auszugehen, dass die Karten für das Achtelfinale erneut schnell vergriffen sein werden, und die Red Bull Arena zum vierten Mal in dieser Saison restlos ausverkauft sein wird.