UEFA Europa League, Gruppe C, Spieltag 1. FC Red Bull Salzburg - IF Elfsborg 4:0 (2:0). Tore: Alan (36.), Soriano (44./Elfer, 69., 79.)

Der FC Red Bull Salzburg startete heute perfekt in die UEFA Europa League Gruppenphase: Im ersten Spiel der Gruppe C fertigten Kampl & Co. den schwedischen Meister IF Elfsborg mit 4:0 (2:0) ab. 

DIE MATCH-ANALYSE: 

Die Roten Bullen machten von Beginn an das Spiel, kreierten auch viele gute Moeglichkeiten - doch der Ball wollte vorerst nicht ins Tor. Dann war er drinnen, und zaehlte nicht. Zu Unrecht, den Torschuetze Soriano stand nicht im Abseits. Wenige Minuten spaeter gab's dann doch die laengst verdiente Fuehrung durch einen Gewaltschuss von Alan, kurz vor der Pause erhoehte Soriano mit einem Elfmeter auf 2:0. Nach dem Wechsel agierten die Schweden wesentlich offensiver, drueckten auf einen Treffer. Mitten in diese Periode machte dann aber Soriano mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend alles klar und setzte wenig spaeter noch einen drauf. Ein hochverdienter Sieg . . .

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE: 


Erfreuliche News bereits vor dem Anpfiff: Sportdirektor Ralf Rangnick verkuendete die Vertragsverlaengerungen von Jonatan Soriano (bis 2017) und Kevin Kampl (bis 2018). Naehere Details bei der morgigen Pressekonferenz ab 13 Uhr. Der Kapitaen bedankte sich standesgemaess - mit einem Triplepack Im ersten internationalen Spiel gegen ein schwedisches Team schickte Roger Schmidt exakt jene Elf wie zuletzt gegen Groedig auf das Feld - mit Rodnei in der Startelf, Hinteregger vorerst auf der Bank. Sowohl Rodnei, als auch Kampl mussten mit Muskelproblemen vorzeitig raus.

DIE STIMMEN ZUM SPIEL: 

Roger Schmidt: "Wir haben heute von der ersten Minute an das Spiel in die Hand genommen, den Gegner klar dominiert und auch schoene Tore erzielt. Mindestens drei Treffer sind nach schnellen Ballgewinnen gefallen - eine unserer grossen Staerken. Das bestaetigt auch die Art und Weise, wie wir Fussball spielen." 

Jonatan Soriano: "Ich bin natuerlich uebergluecklich. Das war ein sehr schoener Abend fuer uns. Aber es war nicht so einfach. Wir mussten 90 Minuten laufen und gegen den Ball arbeiten. Der Sieg zum Auftakt ist sehr wichtig. Aber die naechste Partie ist wieder eine ganz andere."

DATEN & FAKTEN: 

Aufstellung: Gulacsi; Schwegler, Ramalho, Rodnei, Ulmer; Ilsanker, Hierlaender; Kampl, Mane; Soriano, Alan. 

Auswechslungen: Hinteregger fuer Rodnei (64.), Berisha fuer Kampl (72.), Nielsen fuer Soriano (81.) 

Gelbe Karten - RBS: Ramalho (46., Foul), Schwegler (56., Foul) 

Schiedsrichter: Leontios Trattou (Zypern) 

Zuschauer: 7.879

DIE HoeHEPUNKTE DES SPIELS:

Los geht’s . . .

3. Minute, erste gute Aktion der Salzburger durch Schwegler, der in den Strafraum eindringt, dann aber von Hult erfolgreich geblockt wird.

Die Bullen schon in den ersten Minuten mit viel Druck, kaum Entlastung bei Elfsborg.

9. Minute: Mane setzt sich auf der rechten Seite gegen Klarstroem durch, seine Flanke wird eine Beute von Elfsborg-Torhueter Stuhr Ellegaard.

10. Minute: Soriano versucht es aus der Distanz, trifft den Ball aber nicht richtig – weit drueber.

15. Minute: Sehenswertes Solo von Hierlaender, der an drei Schweden vorbei zieht. Seine Flanke kommt aber nicht praezise genug, Stuhr Ellegaard faengt den Ball herunter.

17. Minute, erste Topchance fuer die Bullen! Nach einem weiten Pass von Hierlaender trifft Soriano nur das Aussennetz.

20. Minute, erstmals die Schweden – mit einem Eckball, aber keine Gefahr.

23. Minute: Naechste Chance: Mane in die Tiefe auf Alan, der spitzelt den Ball an Stuhr Ellegaard vorbei Richtung Tor, Joensson rettet im letzten Moment!

25. Minute: Und wieder die Salzburger: Soriano laesst nach Kampl-Zuspiel Larsson im Strafraum mit einem Haken aussteigen, seinen platzierten Schuss fischt Stuhr Ellegaard mit einer Glanztat aus der Ecke.

Sekunden spaeter kommt Kampl an der Strafraumgrenze zum Schuss – drueber (25.)

28. Minute: Alan auf Soriano – der bringt im Strafraum den Ball nicht unter Kontrolle.

29. Minute, das 1:0 fuer Salzburg – oder doch nicht? Nach einem Schuss von Alan kann Stuhr Ellegaard den Ball nur kurz abwehren, Soriano staubt ab. Doch der Linienrichter zeigt Abseits an – glatte Fehlentscheidung!!

31. Minute, erster gefaehrlicher Ball in den Sechszehner auf Nilsson, doch Gulacsi kommt gut heraus und klaert.

33. Minute, erster Schuss aufs Tor von den Schweden durch Nilsson, keine Probleme fuer Gulacsi.

35. Minute, wieder Soriano. Diesmal koepft er nach einer scharfen Flanke von Alan knapp am rechten Pfosten vorbei.

36. Minute, endlich ist er drinnen, die laengst verdiente Fuehrung fuer die Roten Bullen! Kampl rechts raus auf Alan, der macht einen Haken nach innen und zieht sofort ab – Stuhr Ellegaard diesmal chancenlos!

40. Minute: Die Schweden versuchen jetzt, etwas offensiver zu agieren.

44. Minute, Elfmeter fuer die Salzburger – nach einem Foul von Joensson am durchbrechenden Alan! Soriano tritt an – und verwandelt sicher zum 2:0 (45.)!

Ein ganz wichtiger Treffer so kurz vor der Pause . . .

Nach einer Minute Nachspielzeit geht’s mit einer verdienten 2:0-Fuehrung der Roten Bullen in die Kabine.

Der zweite Durchgang beginnt mit Gelb gegen Ramalho, der sich bei der Attacke gegen Rohden verletzt und behandelt werden muss (46.)

Die Schweden treten jetzt ganz anders auf als vor der Pause, suchen ihr Heil in der Offensive . . .

51. Minute: Mane zieht in den Strafraum, im letzten Moment spitzelt ihm Rohden den Ball weg.

54. Minute: Weiter Freistoss von Ishizaki, Holmen verlaengert per Kopf auf Svensson, der links am Tor vorbei schiesst.

57. Minute, schneller Konter der Bullen ueber Hierlaender und Kampl, dessen Schuss aus halbrechter Position wird von Larsson geblockt.

Eine Stunde ist gespielt. Die Salzburger, sichtlich etwas ueberrascht vom offensiven Spiel der Gaeste, lassen Elfsborg im Moment zu viel Platz im Mittelfeld, halten aber gut dagegen.

63. Minute, jetzt wieder mal die Hausherren. Mane mit einem guten Antritt. Sein Schuss geht jedoch weit ueber die Latte.

65. Minute: Hierlaender startet einen Konter, legt sich den Ball aber zu weit vor, Chance vorbei.

Sekunden spaeter bedient Hierlaender Soriano optimal, dem springt der Ball vom Fuss (66.)

67. Minute: Nach einer Ecke von Ishizaki herrscht kurze Verwirrung im Salzburger Strafraum, schliesslich klaert Gulacsi die Situation.

68. Minute: Ilsanker auf Soriano, der kommt im Zweikampf mit Stuhr Ellegaard im Strafraum zu Fall – kein Elfmeter.

69. Minute, das 3:0 fuer Red Bull Salzburg! Hierlaender links auf Alan, Holmen kommt nicht an dessen perfekten Stanglpass heran, Soriano ist zur Stelle, staubt ab!

71. Minute, guter Schuss von Larsson, ebenso gut abgewehrt von Gulacsi!

74. Minute, Riesenchance fuer Alan. Alleine vor dem Tor, schiesst er knapp am linken Pfosten vorbei.

79. Minute, 4:0 fuer Red Bull Salzburg. Nach einem idealen Zuspiel von Berisha von rechts schiesst Soriano mit links ein – Triplepack! Wenig spaeter darf er raus, wird von den Fans mit grossem Applaus verabschiedet . . .

. . . ueberhaupt sorgen die Salzburger Fans heute wieder fuer tolle Stimmung in der Red Bull Arena . . .

In der Schlussphase halten die Salzburger den Ball in den eigenen Reihen, lauern auf eine Chance.

Die hat dann auch Mane in der 90. Minute nach einem Zuspiel von Berisha – er kommt aber nicht richtig an den Ball.

Das war’s dann. Nach 92 Minuten ist Schluss, Red Bull Salzburg fertigt Elfsborg 4:0 ab, startet perfekt in die Europa League Gruppenphase!