FC Red Bull Salzburg 4 - 2 SKN St. Pölten

Samsung Cup, Finale: FC Red Bull Salzburg - SKN St. Pölten 4:2 (2:1). Tore: Klein (35.), Kampl (42.), Soriano (63., 67.); Jano (40.), Noel (70.)
 
Der FC Red Bull Salzburg hat es geschafft! Jonatan Soriano & Co. gewannen heute in der Klagenfurter Wörthersee Arena das Finale des Samsung-Cups gegen den SKN St. Pölten mit 4:2 (1:0), holten damit nach 2012 erneut das Double!

DIE MATCH-ANALYSE:

Knapp eine halbe Stunde war bei der 79. Auflage des Österreichischen Cup-Finales nicht viel los - dann ging es aber Schlag auf Schlag. Nachdem Alan eine Großchance vergab (34.), brachte Klein den Meister kurze Zeit später mit einem präzisen Flachschuss ins lange Eck in Führung (35.), doch Jano gelang per Kopf der Ausgleich (40.). Fast postwendend sorgte Kampl für die 2:1-Pausenführung der Salzburger (42.). Auch nach dem Wechsel benötigten die Roten Bullen eine kleine Anlaufzeit, ehe Soriano mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse sorgte (63., 67.). Noel verkürzte wenig später zwar auf 2:4 (70.), mehr war für die Niederösterreicher aber nicht mehr drinnen. Denn die Mozartstädter kontrollierten auch in der Schlussphase das Geschehen klar, und sorgten mit dem Cupsieg für den perfekten Abschluss einer tollen Saison.
Im Anschluss gab es die Siegerehrung, wo Kapitän Jonatan Soriano den Pokal unter viel Applaus der mitgereisten Fans in den Himmel stemmte. Für den scheidenden Trainer Roger Schmidt, der der Bier-Dusche von Andre Ramalho nicht entkam, auch das optimale Abschiedsgeschenk . . .

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

  • Die Roten Bullen mussten heute auf den gesperrten Sadio Mane verzichten.
  • Für Roger Schmidt war es heute das 99. und zugleich letzte Bewerbsspiel als Trainer des FC Red Bull Salzburg.
  • Alan holte sich mit sechs Toren die mit 10.000 Euro dotierte Cup-Torjäger-Krone.
  • Die Bullen treffen sich morgen Vormittag noch zu einer Abschlussbesprechnung, danach geht es in den wohlverdienten Urlaub. Trainingsbeginn für die neue Saison ist der 16. Juni.


DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Roger Schmidt: "Es geht etwas Großartiges zu Ende. Wir haben eine Super-Saison gespielt, das heute war die Krönung. Ich bin sehr stolz, dass wir das geschafft haben. Denn St. Pölten hat gezeigt, dass sie ein würdiger Finalist waren. Wir haben jetzt das Double, werden das anständig feiern, und es richtig krachen lassen."

Kevin Kampl: "Wenn man als Favorit gegen eine Zweitliga-Mannschaft ins Spiel geht, ist es nicht immer einfach. Es war ein hartes Stück Arbeit. Aber ich glaube, dass wir letztlich verdient gewonnen haben. Jetzt haben wir uns das Feiern verdient."

Florian Klein: "Ein perfekter Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison. Auch für mich persönlich, war es doch mein letztes Spiel für Red Bull Salzburg."

DATEN & FAKTEN:

Aufstellung: Gulacsi; Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Ilsanker, Leitgeb; Klein, Kampl; Soriano, Alan.

Auswechslungen: Berisha für Alan (58.), Hierländer für Leitgeb (77.), Zulj für Soriano (86.)

Schiedsrichter: Christian Dintar

Zuschauer: 11.600

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Los geht’s in der Wörthersee Arena, die Roten Bullen haben Anstoß.

4. Minute: St. Pölten erstmals gefährlich. Doch Schwegler stört Sadovic entscheidend, Sekunden später klärt Ramalho nach einem Schussversuch von Hofbauer.

6. Minute: Ein Freistoß von Soriano wird geblockt, Kampls Schuss ebenfalls. Dann kullert der Ball zu Klein, dessen Schuss geht über das Tor.

9. Minute: Dober mit dem Steilpass auf Hofbauer – Schwegler klärt.

13. Minute: Ramalho stark. Er setzt seinen Körper beinhart gegen Fucik ein und stoppt somit einen Angriffsversuch der Niederösterreicher.

18. Minute: Ein Schuss von Kerschbaumer wird zur Ecke abgefälscht.

19. Minute: Ecke Kerschbaumer, Klein klärt am ersten Pfosten per Kopf.

20 Minuten sind um. Die Partie im Moment ausgeglichen, wenig Torraumszenen auf beiden Seiten.

22. Minute: Kampl in die Tiefe auf Alan. Der wird von Grasegger gestoppt.

31. Minute: Soriano versucht es im Strafraum mit einem Haken, bleibt aber an Wisio hängen.

32. Minute: Ulmer wird bei einem Schussversuch von Sadovic entscheidend gestört.

34. Minute, Riesenchance für die Bullen! Kampl spielt Alan ideal frei, der scheitert an St. Pölten-Torhüter Kostner, der mit dem linken Fuß abwehren kann.

35. Minute, das 1:0 für Red Bull Salzburg! Nach herrlicher Vorarbeit von Ilsanker, bezwingt Klein aus halbrechter Position Kostner mit einem trockenen Flachschuss!

38. Minute: Schneller Konter von St. Pölten, Ramalho passt auf, und fängt den Pass von Kragl ab.

40. Minute, der Ausgleich. Torschütze Jano, der sich nach einer Ecke gegen die gesamte Salzburger Abwehr durchsetzt und per Kopf Gulacsi keine Chance lässt.

42. Minute, das 2:1 für Red Bull Salzburg. Jano spielt einen Rückpass auf Kostner, Klein spritzt dazwischen, fälscht den Abschlag ab. Der Ball kommt zu Kampl, der nicht lange fackelt, und das Leder ins Tor knallt!

Halbzeit. Die Bullen liegen knapp voran, sind auf Double-Kurs.

Schiedsrichter Dintar pfeift den zweiten Durchgang an.

47. Minute: Sadovic verlängert per Kopf auf Fucik, Hinteregger ist vor ihm am Ball.

52. Minute: Schwegler auf Klein, der zieht mit links aus der Drehung ab. Der Schuss fällt aber zu schwach aus, keine Probleme für Kostner.

55. Minute: Kampl schlägt einen Freistoß hoch in den Strafraum, Kostner fängt das Leder herunter.

56. Minute: Soriano zieht von der Strafraumgrenze ab, Kostner wehrt in den Corner ab. Nach der Ecke herrscht Verwirrung im St. Pöltner Strafraum. Klein kommt an den Ball, sein Schuss wird aber geblockt.

60. Minute: Noel lanciert einen Konter, Hinteregger klärt souverän.

62. Minute: Freistoß St. Pölten. Dober hälft aus großer Entfernung drauf, über das Tor.

63. Minute, das 3:1 für die Roten Bullen! Berisha mit dem Pass auf Soriano. Der nimmt sich den Ball mit der Brust herunter, sein Schuss aus der Drehung wird von Wisio leicht abgefälscht, keine Chance für Kostner.

67. Minute, die Entscheidung! Grasegger verliert den Ball an Soriano. Der zieht alleine auf das Tor, schießt trocken ins linke Eck zum 4:1 für Salzburg ein.

70. Minute, der zweite Treffer für die Niederösterreicher. Nach einer Kopfball-Vorlage von Sadovic verkürzt Noel per Kopf auf 2:4.

72. Minute: Klein verfehlt eine Schwegler-Flanke nur ganz knapp.

74. Minute: Ein Schuss von Klein aus rund 16 Metern zischt am rechten Pfosten vorbei.

82. Minute: Schöner Pass von Kampl auf Soriano. Doch Kostner passt auf, ist um den Tick schneller am Ball.

84. Minute: Ein Freistoß von Soriano aus großer Distanz fällt zu zentral aus.

Nach 93 Minuten beendet Schiedsrichter Dintar das letzte Spiel in dieser Saison. Red Bull Salzburg holt sich mit einem verdienten 4:2-Erfolg gegen St. Pölten nach der Meisterschaft auch den Cup! Bravo!