Zum Saisonabschluss gelang dem FC Red Bull Salzburg gegen den neuen Meister nicht nur ein 3:0-Erfolg, sondern auch ein herausragendes Spiel.

- In der ersten Halbzeit gaben die Roten Bullen gleich 16 Schüsse auf das Tor von Heinz Lindner ab - Bundesliga-Rekord.

- Der FC Red Bull Salzburg stellte mit 77 Punkten einen neuen Salzburger Vereinsrekord auf und ist der punktbeste Vize-Meister im Drei-Punkte-Zeitalter.

- Die Roten Bullen holten gegen den Meister acht von zwölf möglichen Punkten und erhielten dabei lediglich einen Gegentreffer, der aus einem Elfmeter resultierte.

- Im 18. und letzten Auswärtsspiel der Saison fügte Red Bull Salzburg den Wienern die einzige Auswärtsniederlage des Saison zu.

- FC Red Bull Salzburg erzielte 91 Saisontore – neuer Salzburger Vereinsrekord.

- Während die Roten Bullen in der vergangenen Saison mit einem Punkteschnitt von 1,8 pro Spiel Meister wurden, reichte in der Bundesliga 2012/13 ein Schnitt von 2,14 nur für den zweiten Platz. Es setzte lediglich drei Niederlagen.

- Für die Moral der Mannschaft von Trainer Roger Schmidt spricht, dass sie acht Spiele trotz Rückstands noch gewinnen konnte. In weiteren sechs Begegnungen konnte man noch ein Remis erringen.