Kampl siegt in der Assistwertung

Nach dem gestrigen Finale war es fix: Red Bull Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano beendet die Saison mit acht Treffern als bester Torschütze der UEFA Europa League!
Soriano ist damit erst der zweite spanische Spieler (nach Bolo, der 2000/01 7 Treffer für Rayo Vallecano erzielte), der sich diesen Titel holen konnte.
Der Kapitän der Roten Bullen erzielte seine acht Treffer in nur sieben Einsätzen (ohne Play-offs, in denen er ebenfalls dreimal traf). Sein Dreierpack (innerhalb von nur 34 Minuten) beim 4:0-Erfolg über IF Elfsborg war der schnellste der abgelaufenen Saison (vier waren es insgesamt) und der viertschnellste in der Europa League-Historie.

Weitere Anerkennung der internationalen Leistungen des FC Red Bull Salzburg: Kevin Kampl lieferte, gemeinsam mit Bebras Natcho (Rubin Kasan), die meisten Assits (5) im Bewerb.

 

Ebenfalls Grund zur Freude hat Valentino Lazaro (siehe Bild). Der Youngster wurde ebenso wie Florian Klein, Stefan Ilsanker, Andreas Ulmer, Robert Zulj, Martin Hinteregger und Christoph Leitgeb ins österreichische Nationalteam für die Testspiele gegen Island und Tschechien einberufen.

 

Oliver Glasner verlässt Rote Bullen in Richtung Ried
Mit Ende der aktuellen Saison endet die Co-Trainer-Zeit von Oliver Glasner beim FC Red Bull Salzburg. Der Vertrag des 39-jährigen Oberösterreichers wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, er kehrt als Cheftrainer zu „seinem Klub“ SV Josko Ried, für den er u.a. 410 Bundesliga-Spiele absolvierte, zurück.
Sportdirektor Ralf Rangnick zum Wechsel von Glasner: „Oliver hat sich bei uns sehr gut entwickelt und wir hätten gern mit ihm weitergearbeitet. Aber letztlich haben wir seinem ausdrücklichen Wunsch entsprochen und wollten ihm die Chance, Cheftrainer in Ried zu werden nicht verschließen. Dabei wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.“