Am kommenden Samstag, den 12. April 2014, trifft der FC Red Bull Salzburg daheim auf einen Gegner, der – geht es nach der Statistik – den Roten Bullen liegt. Das Spiel der 32. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile gegen den SK Puntigamer Sturm Graz beginnt um 16:30 Uhr und wird von Schiedsrichter Harald Lechner geleitet.

  • Mit nunmehr 101 Saisontoren hat der FC Red Bull Salzburg schon fünf Spieltage vor Schluss den bisherigen Bundesliga-Rekord von Rapid aus der Saison 1985/86 eingestellt. 450 Minuten bleiben den Roten Bullen noch, um sich den alleinigen Torrekord zu sichern.
  • Außerdem fehlt nur noch ein Dreier, um mit 24 Siegen einen neuen Vereinsrekord für eine Saison aufzustellen. Dann hätte man gleichzeitig auch den Punkterekord aus dem Vorjahr egalisiert (77 Zähler).
  • In der Red Bull-Ära haben die Salzburger noch kein einziges Heimspiel gegen den SK Sturm Graz verloren. Bisher gab es 15 Siege und 2 Remis.
  • Die letzte Heimniederlage der Roten Bullen gegen die Steirer liegt lange zurück und datiert mit 17. Juli 2002.
  • Der FC Red Bull Salzburg und der Klub der 75er: Alexander Walke (56x BL/9x Cup/9x EC) und Sadio Mane (56/5/13) stehen jeweils vor ihrem 75. Pflichtspieleinsatz für die Roten Bullen. Valon Berisha hat dieses Jubiläum vergangenes Wochenende beim Derby gegen SV Grödig absolviert.
  • Die Grazer gingen als Tabellensechster in die Winterpause, gewannen nach dem Jahreswechsel aber nur 2 der 10 Partien und rutschten einen Rang nach hinten.
  • In der Auswärtstabelle belegen die Grazer mit 17 Punkten (4 Siege, 5 Remis und 6 Niederlagen) aber immerhin Platz 5.
     

 

Statements
Roger Schmidt
: „Es wäre schön, wenn solche Statistiken einem für das jeweilige Spiel helfen würden. Aber das tun sie nicht, jedes Spiel ist neu. Ich glaube, dass Sturm Graz eine gute Mannschaft ist, sich auch stabilisiert hat und in den letzten Wochen zu einer guten Spielweise zurück gefunden hat und sehr gut auf schnelles Umschalten nach Ballgewinn ausgerichtet ist. Von daher wird es alles andere als ein leichtes Spiel für uns. Das haben wir ja im ersten Heimspiel dieser Saison erlebt, da war es auch ein enges Heimspiel, in dem Graz immer wieder Nadelstiche gesetzt hat und wir am Ende nur knapp mit 1:0 gewonnen haben. Trotz der Statistik ist das jetzt also kein Grund, vor dem Spiel die Spannung rauszunehmen.

Christoph Leitgeb: „In der Bundesliga hat es sich Sturm Graz sicher ganz anders vorgestellt. Der Cup ist damit die letzte Hoffnung in Richtung Europa. Die Mannschaft hat die Hürde Admira gemeistert und ich denke, dass sie durch den Aufstieg sicher einiges an Selbstvertrauen hat. Wir haben uns nach dem Titel neue Ziele gesteckt und wollen diese unbedingt erreichen. Wir werden alles daran setzen, dass wir den Punkterekord von Austria Wien brechen, 109 Tore schießen und ins Cupfinale kommen bzw. den Cup gewinnen“.
 

Personelles
Bei den Roten Bullen sind Fränky Schiemer (Muskelfaserriss), Christian Schwegler (Muskelverletzung) und Peter Gulacsi (Gehirnerschütterung) verletzungsbedingt nicht dabei.


Die letzten Bundesliga-Spiele gegen SK Puntigamer Sturm Graz
15.02.2014 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:4 (0:3)
02.11.2013 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 1:0 (0:0)
17.08.2013 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:1 (0:1)
07.04.2013 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:0 (0:0)
08.12.2012 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
30.09.2012 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:2 (2:1)
21.07.2012 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:2 (0:2)
14.04.2012 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:2 (1:1)
19.02.2012 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 0:0 (0:0)
23.10.2011 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:1 (2:0)
21.08.2011 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 1:1 (0:0)
16.04.2011 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:3 (0:2)
12.12.2010 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 2:1 (1:1)
24.11.2010 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 2:0 (1:0)
14.11.2010 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:0 (0:0)
13.05.2010 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:2 (0:2)
24.03.2010 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:0 (2:0)
06.12.2009 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:0 (0:0)
23.09.2009 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 4:2 (3:2)
21.05.2009 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:0 (1:0)
07.03.2009 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 2:1 (1:0)
24.09.2008 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:1 (2:1)
21.09.2008 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:2 (1:1)
05.04.2008 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:0 (2:0)
15.12.2007 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
20.10.2007 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 4:1 (2:0)
04.08.2007 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:0 (0:0)
14.04.2007 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:2 (0:0)
08.04.2007 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:1 (2:1)
23.09.2006 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:1 (2:0)
17.09.2006 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 2:0 (0:0)
22.04.2006 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:2 (1:1)
05.03.2006 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 4:0 (2:0)
23.10.2005 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:0 (2:0)
07.08.2005 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:0 (0:0)


Red Bull Arena: Ausbau der Medien-Infrastruktur
Im Laufe der aktuellen Frühjahrsmeisterschaft wurde weiter an der Verbesserung der Infrastruktur in der Red Bull Arena gearbeitet. So gibt es seit einiger Zeit bereits einen neuer Kommentatoren-Balkon, der vor allem bei den internationalen Spielen dicht mit Medienvertretern besetzt war. Finanziell unterstützt wurde der FC Red Bull Salzburg dabei von Bewerbssponsor tipp3.
Mag. Philip Newald, CEO tipp3, erläutert die Aktivitäten seines Unternehmens in diesem Bereich: „Als Namenssponsor der tipp3-Bundesliga war es uns von Beginn an ein echtes Anliegen, einen Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit mit den Medien zu legen. Mit Hilfe unseres Infrastrukturpools zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Journalisten konnten auch einige Projekte umgesetzt werden, wie. z. B. der neue Kommentatoren-Balkon beim FC Red Bull Salzburg.“