FC Red Bull Salzburg 0 - 0 FC Wacker Innsbruck

tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile, Runde 30. FC Red Bull Salzburg - FC Wacker Innsbruck 0:0
 
Red Bull Salzburg musste sich heute in der 30. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile gegen Wacker Innsbruck trotz Überlegenheit und vieler Tormöglichkeiten mit einem 0:0 begnügen.

DIE MATCH-ANALYSE:

Die Roten Bullen zogen trotz ganz dichter Abwehrreihe der Tiroler von Beginn an ihr Spiel auf, hätten eigentlich nach 16 Minuten mit 3:0 führen können. Doch zweimal Alan und Soriano scheiterten jeweils nur knapp. Je länger die Partie aber dauerte, desto öfter kamen die Innsbrucker aus Kontern gefährlich vor das gegnerische Tor. Bei der Abwehr einer dieser Chancen verletzte sich Torhüter Gulacsi, musste mit der Bahre abtransportiert und durch Walke ersetzt werden. Nach dem 0:0 nach Hälfte 1 legten die Bullen im zweiten Durchgang noch einen Gang zu, arbeiteten sich phasenweise Chancen im Minutentakt heraus - doch der Ball wollte heute einfach nicht ins Tor. Aber auch die Tiroler konnten aus gefährlichen Kontern kein Kapital schlagen. Logische Folge, keine Tore im Westderby.

DIE TABELLENSITUATION:

Red Bull Salzburg hält nach 30 Runden als bereits feststehender Meister nunmehr bei 71 Punkten, Rapid folgt mit 48 Zählern auf Rang 2.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

  • Neben Isaac Vorsah und Christian Schwegler fehlte heute auch Fränky Schiemer, der sich gegen die Austria einen Muskelfaserriss zugezogen hat und längere Zeit ausfallen wird.
  • Dafür feierte Andreas Ulmer nach seiner fast einmonatigen Verletzungspause ein Comeback, stand gleich wieder in der Startelf.
  • Kevin Kampl bestritt heute sein 50. Bundesligaspiel.
  • Peter Gulacsi wurde kurz vor der Pause nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit Schilling verletzt, erlitt eine Gehirnerschütterung und wurde ins LKH Salzburg gebracht, wo er zur Beobachtung auch die Nacht verbringen wird. Die Diagnose: schwere Gehirnerschütterung, aber keine Brüche.
  • Red Bull Salzburg nun schon seit 32 Heimspielen in Serie unbesiegt. Ein weiterer, neuer Rekord in der 3-Punkte-Ära.

DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Roger Schmidt: "Wir hatten in den letzten 40 Tagen 13 Spiele. Das ist ein enormes Pensum. Dennoch hat die Mannschaft heute alles unternommen, um das Spiel zu gewinnen. Aufgrund der hohen Belastung in den letzten Wochen haben uns heute aber vor dem Tor ein wenig die Konzentration und Geradlinigkeit gefehlt."

DATEN & FAKTEN:

Aufstellung: Gulacsi; Klein, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Ilsanker, Leitgeb; Kampl, Mane; Soriano, Alan.

Auswechslungen: Walke für Gulacsi (45.+4), Svento für Ulmer (65.), Meilinger für Mane (80.)

Gelbe Karten - RBS: Keine

Schiedsrichter: Alexander Harkam

Zuschauer: 8.918

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Anpfiff zum vierten Westderby in dieser Saison, die Tiroler haben Anstoß.

Herrliche Aktion der Bullen nach 52 Sekunden: Soriano links raus auf Ulmer, Querpass auf Kampl, der mit dem Lupfer auf Alan – dessen Volley geht nur ganz knapp über die Latte (1.)

4. Minute: Hinteregger aus knapp 40 Metern, drüber.

6. Minute: Kraftvoller Antritt von Leitgeb, Pass in die Tiefe, doch Vucur rettet vor Alan.

7. Minute: Siller rettet im letzten Moment vor Kampl.

Nach zehn Minuten. Salzburg klar überlegen, doch gegen die sehr dicht gestaffelte Abwehr der Innsbrucker ist ein Durchkommen nicht immer leicht.

14. Minute: Traumpass von Kampl genau in die Schnittstelle auf Alan, der scheitert an Wacker-Torhüter Safar, der glänzend reagiert.

16. Minute, nächste Topchance. Nach einem idealen Stanglpass von Alan schießt Alan klar über das Tor.

19. Minute, erstmals Innsbruck. Edomwonyi bringt den Ball zur Mitte, wo Ilsanker vor Hinterseer am Ball ist.

Im Gegenstoß fängt Djokic einen Querpass von Mane ab (20.)

20. Minute: Ecke Kampl, Kopfball Hinteregger, knapp drüber.

23. Minute: Ilsanker aus der Distanz, über die Latte.

25. Minute, gute Chance für Innsbruck. Doch Wernitznig kommt nach einem Querpass von Kofler nicht richtig an den Ball, schießt über das Gehäuse von Gulacsi.

29. Minute: Soriano trifft mit einem Freistoß vom Strafraumeck das Außennetz.

31. Minute: Schneller Konter von Innsbruck durch Edomwonyi – der wird aber von Ramalho gestoppt.

31. Minute: Klein ist angeschlagen, nach einer kurzen Behandlung geht es aber weiter.

36. Minute: Riesenchance für Wacker, erneut nach einem Konter. Doch Gulacsi passt sehr gut auf, rettet gegen Edomwonyi.

38. Minute: Kampl in die Tiefe auf Soriano, Safar ist um einen Tick schneller am Ball.

40. Minute, nächste Möglichkeit für Innsbruck. Wernitznig setzt sich gegen Ramalho durch, schließt ab, doch Hinteregger blockt in höchster Not.

41. Minute: Djokic kommt nach einer Ecke völlig frei zum Kopfball, am Tor vorbei.

In der Nachspielzeit verhindert Gulacsi einen Gegentreffer, rettet mit viel Risiko gegen Schilling. Dabei prallen die beiden böse zusammen. Gulacsi bleibt benommen liegen, muss behandelt und anschließend mit der Bahre vom Feld gebracht werden. Das sieht nach einer schwereren Verletzung aus. Für ihn kommt Walke (45.+4).

Wenig später ist die erste Hälfte vorbei, mit einem 0:0 geht es in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt einer sehr guten Möglichkeit für die Bullen durch Alan, dessen Schuss aus 20 Metern geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

Sekunden später: Alan steckt durch auf Mane, wieder fehlen nur Zentimeter (50.)

Die Salzburger nach Wiederbeginn sehr spielfreudig, oft bleibt aber der letzte Pass im dichten Abwehrnetz der Tiroler hängen . . .

56. Minute: Nach einem Schuss von Mane klärt Safar im Nachfassen.

59. Minute: Kampl mit dem Flachschuss. Etwas zu direkt, Safar kann abwehren.

60. Minute: Edomwonyi zieht aus halbrechter Position ab, keine Probleme für Walke.

Ein Blick auf die Statistik: Die Bullen nach einer Stunde mit 80 Prozent Ballbesitz!

61. Minute: Ramalho mit der Chance, Safar hält.

64. Minute: Djokic mit dem Foul an Soriano an der Strafraumgrenze. Der Spanier tritt selbst den Freistoß, schießt in die Mauer.

67. Minute: Alan startet ein Solo, sein Schuss wird von Schilling in den Corner geblockt.
Nach der anschließenden Ecke von Kampl vergibt Ramalho per Kopf, der Ball streicht am linken Pfosten vorbei.

70. Minute: Kampl auf Soriano, der spielt sich an der Strafraumgrenze schön frei, verfehlt dann aber das Gehäuse.

Wenig später hat der Bullen-Kapitän mit einem Kopfball Pech (71.).

Chancen der Roten Bullen jetzt im Minutentakt.

Mitten in die Drangperiode der Salzburger dann die Riesenchance für Innsbruck: Edomwonyi steht plötzlich ganz alleine vor Walke, schupft ihm aber den Ball in die Hände (73.)!

74. Minute: Alan scheitert an Safar.

79. Minute, wieder rettet Safar, diesmal gegen Soriano.

Und im Gegenzug kommt Wernitznig zu einer Möglichkeit, setzt sich gegen Hinteregger durch, schließt aber zu überhastet ab – am langen Eck vorbei (80.)

83. Minute: Meilinger überspielt links zwei Tiroler, flankt zur Mitte, wo Alan per Kopf nur Schilling trifft.

89. Minute: Kopfball Hinterseer, Walke auf dem Posten.

90. Minute: Nach einem Freistoß von Meilinger köpft Hinteregger über das Tor.

Fünf Minuten Nachspielzeit.

92. Minute: Nach einer kurz abgespielten Ecke vergibt Djokic per Kopf.

92. Minute: Kopfball Soriano, zu schwach und unplatziert, keine Probleme für Safar.

Der Schlusspfiff von Schiedsrichter Harkam. Keine Tore im Westderby . . .