Kurz vor dem Ende des Jahres 2013 ist es soweit: Der FC Red Bull Salzburg und Trainer Roger Schmidt einigen sich auf einen neuen Vertrag, der die Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre – also bis inklusive der Saison 2015/16 - fixiert.

Am 13. Juli 2012 feierte der 46-jaehrige Deutsche seine Premiere auf der Bank der Roten Bullen im Samsung Cup beim Wiener Sportklub mit einem 2:0-Erfolg. Bis heute hat er mit seinem Team insgesamt 76 Pflichtspiele bestritten und haelt bei der ausserordentlichen Erfolgsquote von 52 Siegen, 16 Remis und nur 8 Niederlagen.

Fuer Sportdirektor Ralf Rangnick ist diese Entscheidung ein wichtiger Baustein fuer den weiteren sportlichen Erfolg mit den Salzburgern: „Wir freuen uns, dass wir die konstruktiven Gespraeche mit Roger Schmidt nun mit seiner Vertragsverlaengerung zu einem positiven Abschluss gebracht haben. Wir befinden uns auf einem richtig guten Weg, an dem Roger Schmidt mit seiner Arbeit einen sehr grossen Anteil hat. Er hat die Mannschaft Stueck fuer Stueck weiterentwickelt und laesst einen aggressiven und attraktiven Fussball spielen, mit dem wir momentan nicht nur in oesterreich fuer Aufsehen sorgen. Wir stehen in der Liga gut da, ueberwintern in der Europa League, haben dort mit Ajax Amsterdam eine sehr reizvolle Aufgabe vor uns und sind zudem auch noch im oeFB-Cup vertreten. Jetzt gilt es, an diese guten Leistungen auch im neuen Jahr anzuknuepfen und unsere gemeinsam gesteckten Ziele zu erreichen. Wir sind von unserem Weg ueberzeugt und freuen uns darauf, diesen zusammen mit Roger Schmidt auch in Zukunft weiterzugehen.“


Und auch Roger Schmidt sieht die vorzeitige Vertragsverlaengerung bei den Roten Bullen sehr positiv: „Wir haben mit Red Bull Salzburg einen erfolgreichen Weg beschritten. Ich freue mich sehr, dass ich diesen Weg in den naechsten Jahren gemeinsam mit der Mannschaft und dem Klub weitergehen werde.“