Im Testspiel gegen den SC Verl fehlt u.a. Dusan Svento, der gestern einen Bänderriss erlitten hat. Im Samsung Cup geht's gegen Union St. Florian.

Am heutigen Vormittag ging im Trainingslager in Harsewinkel (bei Paderborn/Deutschland) die mittlerweile bereits siebente Einheit über die Bühne. Bei idealen Wetter- (22 Grad, Sonnenschein) und Platzbedingungen (zwei in ausgezeichnetem Zustand befindliche Rasenfelder) arbeitet die Mannschaft von Roger Schmidt weiter sehr intensiv an der Vorbereitung auf die neue Saison.

Nicht mit dabei war allerdings Dusan Svento. Der slowakische Teamspieler zog sich im gestrigen Nachmittagstraining, das ergab das noch am Abend im Krankenhaus Gütersloh durchgeführte Röntgen, einen Bänderriss im rechten Knöchel zu. Zur Absicherung erfolgt heute noch eine MRI-Untersuchung. Svento fällt damit leider rund sechs Wochen aus, war aber nach der Diagnose dennoch positiv gestimmt: „Ich bin froh, dass nichts gebrochen ist und werde alles dafür tun, dass ich so bald wie möglich wieder fit bin."

Test gegen Ex-Klub des Trainers
Im heutigen Testspiel gegen den SC Verl (19:00 Uhr, Stadion an der Poststraße), den Ex-Klub des „Spielers“ Roger Schmidt, ebenfalls nicht mit dabei sind Fränky Schiemer (eingeklemmter Nerv) und Stefan Hierländer (Muskelverletzung), die beide allerdings bereits wieder Lauftraining absolvieren konnten, und Eddie Gustafsson, der aufgrund leichter Knieschmerzen gestern und heute ebenso nur individuell aktiv war, wie Christoph Leitgeb (Knieprobleme) und Valentino Lazaro (Mittelfußknochenbruch). Valon Berisha steigt am Freitag wieder ins Training ein (Leistungstests in Thalgau).

Als Zuschauer mit dabei ist seit heute auch Sportdirektor Ralf Rangnick, der gestern noch das Spiel zwischen dem FC Liefering und RB Leipzig in Taxham beobachtet hat und spätabends in Harsewinkel eingetroffen ist. Er wird der Mannschaft bis zum Ende des Trainingslagers am kommenden Donnerstag auf die Beine schauen.


Zur gestrigen Samsung Cup-Auslosung

Die gestern vom ÖFB durchgeführte Auslosung im Samsung Cup hat dem FC Red Bull Salzburg mit der Union TTI St. Florian einen Klub der Regionalliga Mitte beschert. Der exakte Spieltermin wird demnächst fixiert, zur Auswahl stehen der 12./13./14. Juli.
Roger Schmidt meinte zu diesem Los: „Wir wissen, wie wichtig das erste Bewerbsspiel einer Saison ist und wollen dabei ein positives Signal senden. Wir werden diese Aufgabe maximal ernst nehmen um erfolgreich ins neue Fußball-Jahr zu starten.“