Zum Abschluss des ersten Viertels der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile trifft der FC Red Bull Salzburg am Sonntag, den 22. September ab 19:00 Uhr auf den RZ Pellets WAC (Schiedsrichter Gerhard Grobelnik).

• Als einziges Team der Liga ist der FC Red Bull Salzburg in dieser Saison ungeschlagen. Saisonuebergreifend verloren die Roten Bullen keine der letzten 27 Partien – solch eine Serie schaffte in diesem Jahrtausend noch kein einziges Team.

• Sollten sich die Roten Bullen auch gegen Wolfsberg schadlos halten, haetten sie die Bestmarke dieses Jahrtausends vor heimischer Kulisse von Rapid und der Austria eingestellt. Die beiden Wiener Klubs schafften einst 21 Heimpartien in Serie ohne Pleite.

• Der FC Red Bull Salzburg ist das einzige Bundesliga-Team, gegen das der im letzten Jahr so starke Aufsteiger aus Kaernten keinen Sieg landen konnte.

• Zudem haben die Roten Bullen in den letzten 26 Spielen immer getroffen, auch gegen RZ Pellets WAC blieben die Salzburger noch nie torlos.

• Jonatan Soriano erzielte seinen ersten Dreierpack in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile gegen RZ Pellets WAC.

• Das gestrige dritte Tor des Spaniers war das 100. Europacup-Tor in der aera Red Bull  (im 65. Spiel). Soriano erhoehte sein Treffer-Konto auf 70 (BL 37, Cup 8, Europacup 7, Freundschaftsspiele 18), vor ihm liegen noch Janko (126) und Zickler (108).

• Der WAC gewann vergangene Woche beim Debuet von Trainer Didi Kuehbauer daheim gegen dessen Ex-Klub Admira. Fuer die Kaerntner war dies saisonuebergreifend der erste Sieg seit 12 Spielen. Auswaerts ist man seit 8 Partien sieglos.

• In der vergangenen Saison setzte es fuer die Wolfsberger in Salzburg zwei deutliche Niederlagen, naemlich mit 2:6 bzw. 1:4.



Kampl & Soriano: Vertraege mit zwei Schluesselspielern verlaengert

Bereits vor dem gestrigen Europa League-Spiel konnte Sportdirektor Ralf Rangnick die frohe Botschaft verkuenden: Kevin Kampl und Jonatan Soriano, zwei Schluesselspieler des FC Red Bull Salzburg, haben ihre Vertraege verlaengert. Der 22-jaehrige Slowene kam im August 2012 nach Salzburg und hat nunmehr seinen Vertrag bis inklusive der Saison 2018 verlaengert. Soriano kam im Jaenner 2012 nach Salzburg. Der neue Kontrakt des 27-jaehrigen Spaniers laeuft bis 2017.



Statements
Ralf Rangnick: "Die Tinte unter dem Vertrag ist mittlerweile getrocknet. Gestern vor dem Spiel war sie es noch nicht, weil wir den Vertrag von Jonny danach und den von Kevin eben vorhin unterschrieben haben. Wir kennen uns aber schon lange genug um zu wissen, dass die Gespraeche vorher mit den anschliessenden Handshakes diesen verbindlichen Charakter haben. Es zeigt auch, dass beide Seiten - naemlich wir als Verein, aber auch die Spieler - sich mit dieser Entscheidung sehr wohl fuehlen. Die Frage, warum wir versucht haben, beide Spieler noch laengerfristiger an uns zu binden, ist relativ leicht zu beantworten. Wenn man sieht wie die Mannschaft und auch Jonny und Kevin in den letzten Wochen gespielt haben, dann ist es natuerlich in unserem Interesse, dass wir moeglichst langfristige Vertraege mit ihnen haben. Wir sind sehr froh dass uns das gelungen ist."

Roger Schmidt: "Was wir im Spiel gegen den WAC zu erwarten haben, ist im Vorfeld schwer zu sagen. Der Klub hat den Trainer gewechselt und letzte Woche das erste Mal gewonnen und ein erstes Erfolgserlebnis gehabt. Sie werden sicher nach Salzburg kommen und versuchen, fuer eine ueberraschung zu sorgen. Wir werden genauso diszipliniert verteidigen muessen, wie in den letzten Wochen und muessen als Mannschaft richtig gut funktionieren und aehnliche Verhaltensweisen zeigen, wie gestern gegen Elfsborg. Wenn sich da jeder Spieler einbringt und Verantwortung uebernimmt, dann sind wir ueberzeugt, dass wir am Sonntag einen Heimsieg feiern werden".

Soriano: "Ich bin sehr zufrieden mit dieser Vertragsverlaengerung, auch weil ich mich mit meiner Familie hier in Salzburg sehr wohl fuehle".

Kampl: "Ich hab ja schon oefter betont, dass ich mich bei diesem Verein sehr wohl fuehle und mich ueber das Jahre, dass ich jetzt hier bin, gut weiterentwickelt hab und dies auch noch fortsetzen moechte. Deswegen sehe ich die Vertragsverlaengerung als grosse Anerkennung, weiss das wirklich zu schaetzen und bin dankbar dafuer. Natuerlich ist Europa League immer etwas als Bundesliga. Dennoch gilt es fuer das Spiel am Sonntag nichts Grossartiges umzustellen. Wir nehmen jedes Spiel gleich ernst, wir muessen einfach unsere Basisaufgaben erfuellen. Dann wissen wir, dass wir richtig stark sind und einen richtig tollen Charakter in der Truppe haben - wie man das gestern erneut wieder gesehen hat".


Personelles
Bei den Roten Bullen fehlen Isaac Vorsah (Kreuzbandriss) und Fraenky Schiemer (Schambeinentzuendung) weiterhin. Aus dem gestrigen Spiel gegen Elfsborg sind Stefan Hierlaender (Prellung), Rodnei (Muskelprobleme im Adduktorenbereich) und Kevin Kampl (Prellung) angeschlagen.

Alan ist wegen der Sperre nach seinem Ausschluss gegen Ried nicht mit dabei. Stefan Hierlaender und Martin Hinteregger halten bei vier Gelben Karten und waeren nach der naechsten Verwarnung gesperrt.



Bundesliga-Spiele gegen den WAC
20.04.2013 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 6:2 (2:2)
06.03.2013 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
20.10.2012 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 4:1 (2:0)
04.08.2012 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 0:2 (0:1)



Klub feiert 80 Jahre-Jubilaeum
Im Zuge des 80-jaehrigen Jubilaeums, das der Klub dieser Tage begeht, sind am Sonntag in der Red Bull Arena etliche Aktivitaeten geplant. Neben der Verteilung einer Sonderedition des Stadionmagazins „Heimspiel“ findet auch eine spezielle Fanchoreografie statt. Weiters kommen vor dem Spiel gegen Wolfsberg ehemalige verdienstvolle Spieler und Funktionaere des Klubs, wie etwa Heiko Laessig, Hermann Stadler oder Rudi Quehenberger, am Spielfeld zu Wort.