Duell der Meister | Schulstartaktion für Taferlklassler

Am kommenden Sonntag startet der FC Red Bull Salzburg in eine „Wien-Woche“. Als erste von drei Mannschaften aus der Bundeshauptstadt wartet in der 9. Runde der tipico Bundesliga (16:30 Uhr, Red Bull Arena) Austria Wien auf die Roten Bullen. Der Wiener Sportklub (Cup) und Rapid (Bundesliga) folgen. 

Im Duell der Meister der beiden letzten Saisonen werden jede Menge Volksschüler erwartet, die die Schulstartaktion des FC Red Bull Salzburg genutzt haben.

• Erstmals seit der zehnten Runde 2012/13 führt keine der beiden Mannschaften – FC Red Bull Salzburg bzw. FK Austria Wien – die Tabelle an.

• Die Roten Bullen haben durch die zweite Saisonniederlage die Tabellenführung abgeben müssen, die Wiener haben durch den ersten Saisonsieg den letzten Tabellenplatz verlassen.

• Trotz dieser zwei Niederlagen: Der FC Red Bull Salzburg hält bei 18 Punkten aus acht Runden – nie waren es mehr.

• In den vergangenen zehn Duellen dieser beiden Teams setzte es für den FC Red Bull Salzburg lediglich eine Niederlage (6 Siege, 3 Remis) – im letzten Aufeinandertreffen im März.

• In der Red Bull Arena blieben die Roten Bullen in den letzten acht Partien ungeschlagen und ließen in den jüngsten sechs Begegnungen nur einen Gegentreffer zu.

• Nach zähem Meisterschaftsstart und insgesamt zehn Bundesliga-Spielen ohne vollen Erfolg hat die Wiener Austria am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg (3:1 über SV Ried) landen können.

• Das Spiel wird von Manuel Schüttengruber geleitet, der auch bei seiner Premiere als Bundesliga-Schiedsrichter (28. August 2010) ein Salzburg-Spiel (gegen Mattersburg) gepfiffen hat.

Statements
Adi Hütter: „Es war gestern ein sehr intensives Spiel, gegen eine Mannschaft, bei der wir schon im Vorfeld gewusst haben, dass sie kampfbetont spielt. Ich habe eine Mannschaft von Red Bull Salzburg gesehen, die diesen Kampf von der ersten Minute an angenommen hat. Und was mir sehr gefallen hat, war, – weil man die Mannschaft zuletzt deswegen kritisiert hat – dass sie das dreckige, harte Spiel des Gegners angenommen hat und auch sehr stark in den Zweikämpfen war.“


„Der Austria ist nach einer langen Durststrecke gegen Ried der Befreiungsschlag gelungen. Sie sind sehr schlecht in die Saison gestartet, ich habe mir eigentlich erwartet, dass sie nach acht Spielen viel weiter oben in der Tabelle steht. Aber wir müssen in erster Linie auf uns schauen, wollen das Spiel am Sonntag unbedingt gewinnen und nach neun Runden mit 21 Punkten dastehen.“

Alan: „Es war sehr wichtig für uns, dass wir uns nach dem Rückstand gegen Celtic zurückkämpfen konnten. Ich selbst war in letzter Zeit immer wieder verletzt oder krank und habe auch nicht so gut gespielt. Gestern hatte ich ein bisschen Pech bei zwei guten Torchancen, deshalb war dieses Tor sehr wichtig- für die Mannschaft aber auch für mich persönlich.“

„Austria Wien ist eine große Mannschaft in Österreich und kann sehr gut Fußball spielen. Nach dem Unentschieden gegen Celtic haben wir aber wieder Selbstvertrauen und ich hoffe, dass wir wieder an die Leistungen aus den ersten Spielen anschließen und die Austria schlagen.“

Personelles

Nicht mit dabei sind Isaac Vorsah (Knie), Rodnei (Leistenbeschwerden) und Valon Berisha (Kreuzbandoperation) sowie Asger Sörensen (Sprunggelenksverletzung). Fränky Schiemer fehlt aufgrund einer Muskelverletzung.


Bundesliga-Spiele gegen Austria Wien:


26.03.2014 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 3:0 (2:0)
15.12.2013 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 4:0 (2:0)
06.10.2013 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 1:2 (1:1)
27.07.2013 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 5:1 (2:1)
26.05.2013 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 3:0 (1:0)
31.03.2013 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
02.12.2012 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 0:0 (0:0)
22.09.2012 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 0:1 (0:0)
01.04.2012 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
18.12.2011 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 3:0 (1:0)
02.10.2011 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 3:2 (1:1)
17.07.2011 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 2:0 (0:0)
25.05.2011 FK Austria Wien - Red Bull Salzburg 2:4 (1:1)
20.03.2011 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 1:1 (1:0)
04.12.2010 Red Bull Salzburg - FK Austria Wien 1:1 (1:0)


Schulstartaktion: „Taferlklassler“ in der Red Bull Arena

Mit Semesterbeginn hat der FC Red Bull Salzburg eine große Schulstartaktion an 156 Volksschulen im ganzen Bundesland Salzburg gestartet. Dabei wurden - gemeinsam mit dem langjährigen Partner Raiffeisen - sämtliche Schulanfänger im Bundesland Salzburg mit einem praktischen Turnsackerl sowie einem Gratisticket für das Bundesliga-Spiel gegen Austria Wien ausgestattet.

Der FC Red Bull Salzburg verstärkt mit dieser Aktion die Initiative, Kinder und Jugendliche für Sport und Fußball zu begeistern und dieser Leidenschaft aktiv zu betreiben bzw. live im Stadion dabei zu sein.