Nach der Länderspielpause sind die Roten Bullen wieder vollzählig in Taxham im Einsatz und bereiten sich auf das kommende Spitzenduell gegen den WAC in Klagenfurt vor.

Unsere Nationalteamspieler Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker, Christoph Leitgeb, Marcel Sabitzer und Valentino Lazaro sind wohlbehalten von ihrem Einsatz für die ÖFB-Nationalmannschaft unter Teamchef Marcel Koller zurückgekehrt - erfreulicherweise ohne weitere verletzungsbedingte Ausfälle. Nur Naby Keita wird erst morgen zurückerwartet, da er im Rahmen der Qualifikation für den Afrika Cup mit der Nationalmannschaft von Guinea gleich zwei Länderspiele absolvierte.

Auch Peter Gulacsi (HUN), Kevin Kampl (SLO), Peter Ankersen (DEN) und Massimo Bruno (BEL - U21) waren im Rahmen der Qualifikation für die UEFA EURO 2016 für ihre Länder im Einsatz und bereiten sich seit heute Vormittag schon wieder auf das Spitzenduell mit dem Wolfsberger AC am kommenden Sonntag im Klagenfurter Wörthersee Stadion vor.  

In Kärnten erwartet die Roten Bullen sicher ein heißes Duell, denn der WAC will am Sonntag vor heimischem Publikum die Tabellenführung erobern. Vier Tage vor dem Spiel sind bereits 10.000 Eintrittskarten verkauft. 

André Ramalho freut sich auf seinen ersten Saisoneinsatz gegen die Kärntner: „Auf solche Topspiele, in einem der schönsten Stadien Österreichs und vor einem tollen Publikum, freut man sich als Spieler immer."

Neben den Langzeitverletzten Isaac Vorsah, Valon Berisha und Asger Sörensen  fehlen im Kader auch weiterhin Ulmer und Schiemer. Andy Ulmer befindet sich wieder auf dem Weg der Besserung und konnte heute ein leichtes Training mit der Mannschaft absolvieren:

„Klar bin ich noch etwas vorsichtig in den Zweikämpfen, aber es hat richtig viel Spaß gemacht, wieder mit der Mannschaft trainieren zu können", freut sich Ulmer.

Fränky Schiemer war wegen seiner Sehenentzündung am Oberschenkelansatz in der Zwischenzeit bei Bayern-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt in Behandlung und wird noch eine etwas längere Therapiepause benötigen.