Wings for Life | Landesfeuerwehrverband

Der FC Red Bull Salzburg nimmt dieses Spiel zum Anlass für einen Charity Day in der bzw. um die Red Bull Arena, bei dem diesmal die Wings for Life-Stiftung und der Landesfeuerwehrverband Salzburg mit dabei sind.

Wings for Life

Seit 2007 unterstützt der Klub die Stiftung Wings for Life, die mit Spendengeldern Forschungsprojekte zur Heilung von Querschnittlähmung finanziert. Und weil der FC Red Bull Salzburg auch heuer wieder 1,- Euro pro Zuschauer an die Stiftung weitergibt, sind seit Beginn der Zusammenarbeit mehr als 100.000,– Euro an Spenden zusammengekommen.
Beim Aufeinandertreffen mit Austria Wien sind u.a. noch folgende Aktivitäten für die Wings for Life-Stiftung vorgesehen:

• Red Bull Salzburg-Spieler mit dem Wings for Life-Schriftzug am Matchtrikot
• Wings for Life-Botschafter Matthias Lanzinger ist beim Spiel mit dabei
• VIP-Talk mit Wings for Life-Repräsentant Andreas Ulmer
• Wings for Life-Pausenspiel
• Umfassendes Infomaterial zu Wings for Life im bzw. ums Stadion

Anita Gerhardter, CEO von Wings for Life über die Zusammenarbeit mit dem Klub: „Genau wie im Fußball braucht man auch in der Rückenmarksforschung treue Unterstützer, um erfolgreich zu sein. Daher freuen wir uns umso mehr, dass der Klub und die Fans seit Jahren hinter Wings for Life stehen. Neben der finanziellen Zuwendung hat sich der Verein heuer wieder auch eine tolle Halbzeitaktion für den Wings for Life World Run ausgedacht.“

Weitere Infos unter www.wingsforlife.com

Der Landesfeuerwehrverband Salzburg

Die Männer und Frauen des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg sind bei jedem Heimspiel der Roten Bullen mit dabei. Ein Brandschutztrupp, bestehend aus ausgebildeten Feuerwehrleuten, steht immer für die laufende Kontrolle bzw. den Notfall parat. Für das kommende Spiel gegen die Wiener Austria wurden viele der Mitarbeiter ins Stadion eingeladen, um die Roten Bullen anzufeuern.

Außerdem findet vor dem Stadion eine umfangreiche Leistungsschau (Fahrzeugausstellung, Einsatzübung etc.) statt, die den Stadionbesuchern die Arbeit der Feuerwehr näherbringen soll.