Auswärts gegen den Tabellendritten ohne Alan, Leitgeb und Ilsanker fraglich. Spieltermin der 2. Cup-Runde fixiert.

Morgen geht es für den FC Red Bull Salzburg in die Südstadt und gegen den FC Admira Wacker Mödling. Das Spiel wurde ja aufgrund der Champions League-Play-off-Runde (Dienstag, 19. August) von Sonntag auf Samstag vorverlegt. Die Roten Bullen treffen dabei auf den (seit gestern) Tabellendritten und ersten Verfolger des Spitzenduos Salzburg und WAC.

  • In den ersten vier Runden erzielte der FC Red Bull Salzburg 21 Tore und stellte damit einen weiteren neuen Bundesliga-Rekord auf.
  • Zudem erhielt das Team von Adi Hütter bisher lediglich einen Gegentreffer, was nur dem Tabellenführer 2011/12 gelang.
  • Das letzte Duell in Niederösterreich hat der FC Red Bull Salzburg (mit 3:2) gewonnen. Es war allerdings der erste Auswärtssieg gegen die Südstädter seit 2006.
  • Während Admira Wacker Mödling in diesem Kalenderjahr bereits sieben Remis (öfter remis spielte nur Austria Wien) geholt hat, sind die Roten Bullen in den letzten 17 Auswärtsspielen stets ohne Punkteteilung wieder nach Hause gefahren.
  • Die Admira holte sich im Nachtragsspiel gegen Altach den ersten Saisonsieg und liegt damit auf Rang 3 der tipico Bundesliga.
  • Das Spiel wird von Schiedsrichter Dominik Ouschan geleitet. Dieses Duell fand bisher einmal unter seiner Leitung statt. Am 19. April 2014 setzte sich der FC Red Bull Salzburg mit 3:2 durch.

STIMMEN

Adi Hütter: "Die Mannschaft arbeitet hart für ihren Erfolg und uns wird am Platz auch nichts geschenkt. Wir bereiten uns auf jedes Spiel sehr intensiv vor und erarbeiten uns jede Chance auf dem Platz mit taktischer Disziplin und großem Einsatz. Leicht ist das, was wir leisten, ganz und gar nicht."

Adi Hütter zum Gegner: "Die Admira präsentiert sich in sehr guter Form und hat sich mit guten Leitungen in der Meisterschaft den dritten Tabellenplatz verdient. Sie werden es uns am Samstag ganz bestimmt nicht leicht machen."

Fraänky Schiemer: "Die Meisterschaft ist unser tägliches Brot und es wäre fahrlässig, wenn wir uns auf diese Spiele nicht genauso vorbereiten würden, wie auf die internationalen Bewerbe. Wir wollen immer gewinnen und es ist für uns mental auch wichtig, wenn wir mit einem positiven Ergebnis bei der Admira in die Vorbereitung für das Play-Off Spiel gegen Malmö starten."

PERSONELLES
Bei den Roten Bullen fehlen weiterhin Isaac Vorsah (Knie) und Valon Berisha (Kreuzbandoperation) sowie Asger Sörensen wegen einer Sprunggelenksverletzung. Alan ist nach seinem Mittelhandbruch außer Gefecht, der Einsatz von Christoph Leitgeb ist nach einer Zahnoperation fraglich.
Stefan Ilsanker steht nach überstandener Grippe und knapp einer Woche Pause wieder im Mannschaftstraining.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Admira Wacker Mödling

19.04.2014 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 2:3 (1:1)
23.02.2014 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 6:1 (2:1)
10.11.2013 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 3:1 (0:0)
25.08.2013 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 1:0 (0:0)
04.05.2013 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 2:1 (0:0)
13.03.2013 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 1:1 (1:1)
03.11.2012 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 5:0 (2:0)
18.08.2012 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 4:4 (3:1)
17.05.2012 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 2:0 (0:0)
24.03.2012 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 2:2 (1:1)
11.12.2011 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 2:1 (2:1)
25.09.2011 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 2:1 (2:0)
13.05.2006 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
12.03.2006 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 0:1 (0:0)
05.11.2005 Admira Wacker Mödling - Red Bull Salzburg 0:4 (0:3)
27.08.2005 Red Bull Salzburg - Admira Wacker Mödling 3:2 (1:1)


Samsung Cup: Rote Bullen live auf ORF Sport+
In der 2. Runde des Samsung Cups trifft der FC Red Bull Salzburg am Mittwoch, den 24. September, ab 20.30 Uhr auswärts auf den Regionalligisten Wiener Sportklub. Das Spiel wird live auf ORF Sport+ übertragen.