Rote Bullen am Sonntag gegen Sturm Graz | Gegner mit drei Siegen en suite

Am kommenden Sonntag, den 15. März 2015, geht es für den FC Red Bull Salzburg in der 25. Runde der tipico Bundesliga ab 16:30 Uhr gegen den SK Puntigamer Sturm Graz. Das Spiel (live auf ORF eins bzw. Sky) wird von Schiedsrichter Oliver Drachta geleitet.

  • Nachdem Sturm Graz über lange Zeit zu Hause so etwas wie ein Lieblingsgegner der Roten Bullen war (36 Heimspiele ohne Niederlage), gingen die letzten beiden Heimduelle gegen die Steirer verloren.
  • Der FC Red Bull Salzburg hat zwar erstmals in einer Saison vier Heimspielniederlagen zu verzeichnen, allerdings nur ein einziges Mal die Punkte geteilt. Sieben Heimsiege werden nur von einem Klub (Altach) knapp übertroffen.
  • Auch wenn die Roten Bullen in der letzten Runde erst zum zweiten Mal in dieser Saison torlos geblieben sind, haben sie 68 Tore erzielt, was – nach 24 Runden – die zweitbeste Ausbeute in der Vereinsgeschichte ist.
  • Insgesamt gab das Team von Adi Hütter 462 Schüsse Richtung Tor ab und damit fast 100 mehr als jede andere Mannschaft (Rapid – 364).
  • Mit dem SK Puntigamer Sturm Graz kommt ein starker und gefährlicher Gegner in die Red Bull Arena. Die Steirer haben die letzten drei Spiele gewonnen und – so wie die Roten Bullen – auswärts mehr Punkte erzielt als in Heimspielen.


Statements
Adi Hütter: „Wir werden uns so vorbereiten, wie wir das immer versuchen, denn wir wollen das Heimspiel unbedingt gewinnen. Wir haben zuletzt gegen Altach zu Hause verloren und mussten eine sehr ärgerliche Niederlage einstecken, die von der Leistung her eher enttäuschend war. Wir werden die Mannschaft so vorbereiten, dass sie am Sonntag gegen Sturm Graz, voll fokussiert ist und wir wieder guten und vor allem erfolgreichen Fußball spielen.“

Marco Djuricin: „Ich bin in jedem Spiel motiviert und will auch jedes Spiel gewinnen. Sicher ist es ein besonderes Spiel für mich gegen Sturm Graz zu spielen, aber beim FC Red Bull Salzburg ist jedes Spiel wichtig. Es wird jetzt Zeit, dass ich auch in der Bundesliga ein Tor erzielen kann, aber ich mache mir da keinen Druck. Ich werde einfach Gas geben, mich voll reinhauen und hoffe, dass es dann auch endlich klappt.“
 

Personelles
Verletzt sind derzeit Isaac Vorsah (Knie), Asger Sörensen (Sprunggelenk), Nils Quaschner (Sprunggelenk) und Christoph Leitgeb (Knie). Der Einsatz von Valentino Lazaro ist aufgrund einer Knöchelverletzung fraglich.

Peter Ankersen und Marcel Sabitzer sind nach ihren abgesessenen Rot-Sperren wieder einsatzberechtigt.


Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Sturm Graz
23.11.2014 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:2 (0:1)
30.08.2014 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 2:3 (1:2)
12.04.2014 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 1:2 (1:0)
15.02.2014 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:4 (0:3)
02.11.2013 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 1:0 (0:0)
17.08.2013 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:1 (0:1)
07.04.2013 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:0 (0:0)
08.12.2012 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
30.09.2012 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 3:2 (2:1)
21.07.2012 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 0:2 (0:2)
14.04.2012 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:2 (1:1)
19.02.2012 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 0:0 (0:0)
23.10.2011 SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 2:1 (2:0)
21.08.2011 Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz 1:1 (0:0)