100. Cuptreffer durch Sabitzer

Der erste Saisonauftritt der Roten Bullen am vergangenen Freitag war bereits außerordentlich beeindruckend. Mit dem 10:1 im Samsung Cup über den Regionalliga-Klub SC Sollenau konnte das Team von Trainer Adi Hütter den letztjährigen Kantersieg (9:0 bei St. Florian) nochmals übertreffen und landete den höchsten Pflichtspielerfolg in der Red Bull Ära.
Neuzugang Marcel Sabitzer, der bei seinem Kurzeinsatz gleich zwei Mal traf, fixierte in der 89.Minute zugleich auch das 100. Cup-Tor in der Red Bull-Ära (29 Spiele/23 Siege, 6 Niederlagen). Klar, dass sich „Sabi“ sehr darüber freute: „Zwei Tore in knapp 20 Minuten Spielzeit ist eine sehr gute Quote. Aber noch viel wichtiger ist, dass wir in der nächsten Cuprunde stehen und als Mannschaft eine wirklich starke Leistung geboten haben“.


Eine weitere Besonderheit an diesem erfolgreichen Samstagnachmittag: Jonatan Soriano hält mit seinen zwei Toren in Sollenau jetzt bei 82 Treffern in Pflichtspielen und ist nur mehr ein Tor von “Spitzenreiter” Marko Janko (83) entfernt.
Für die Mannschaft stand nach dem Sonntagtraining ein freier Montag auf dem Programm. Nur Trainer Adi Hütter und Kapitän Soriano machten sich auf den Weg nach Wien, wo die Saisonstartpressekonferenz zur tipico Bundesliga 2014/15 über die Bühne ging. Und dort gab es für den Kapitän – stellvertretend für den FC Red Bull Salzburg - eine weitere Ehrung: Die Mannschaft erhielt den T-Mobile Fairplay Award für die fairste Mannschaft der vergangenen Meisterschaft!

Weiter geht es für die Roten Bullen dann am Dienstag mit einem Testspiel gegen den FC Ingolstadt (18:00 Uhr in Kufstein).