Mit Altach kommt das stärkste Heimteam in die Red Bull Arena

Mit dem Heimspiel des FC Red Bull Salzburg gegen den starken Aufsteiger Cashpoint SCR Altach geht für den Meister die Phase der (drei) englischen Wochen zu Ende.

Das Duell mit dem Tabellendritten aus Vorarlberg, der das letzte Aufeinandertreffen im Herbst mit 4:1 für sich entscheiden konnte, findet am kommenden Samstag, den 07. März 2015 ab 18:30 Uhr in der Red Bull Arena statt und wird von Schiedsrichter Dieter Muckenhammer geleitet.

  • Der FC Red Bull Salzburg ist im Frühjahr in der tipico Bundesliga ungeschlagen (wie sonst nur Rapid) und führt auch die Jahrestabelle 2015 an.
  • In der Heimtabelle liegen die Roten Bullen aktuell auf Platz 3 und können den Leader SCR Altach auch mit einem Sieg am Samstag nicht überholen.
  • Nach sechs Auswärtsspielen in Altach ohne Niederlage gab es für die Roten Bullen im letzten Spiel (11. September 2014) erstmals keine Punkte und ein 1:4.
  • Soriano, Sabitzer & Co. erzielten in den ersten elf Heimspielen 39 Treffer und damit mehr als der Aufsteiger aus Vorarlberg insgesamt (32).
  • Auch Platzverweise bringen den amtierenden Meister nicht aus der Ruhe. Zehn Tore erzielte der FC Red Bull Salzburg 2014/15 in Unterzahl. Das sind schon fast so viele wie in den vergangenen acht Saisonen zusammen (elf).
  • Morgen, um 17:00 Uhr ist der gesperrte Marcel Sabitzer bei einer Talk-Runde in unserem Fanlokal (Ost-Seite der Red Bull Arena) und stellt sich sämtlichen Fan-Fragen.


Statements

Adi Hütter: „Gegen Altach haben wir zuletzt eine sehr bittere Niederlage einstecken müssen, weil wir damals - nach dem siebenten Spiel in 22 Tagen - nicht mehr die nötige Frische hatten. Die Situation ist diesmal ähnlich, wir haben wieder das siebente Spiel in 21 Tagen. Aber die Mannschaft wirkt auf mich auch im physischen Bereich deutlich besser. Deswegen werden wir am Samstag auch versuchen, Power-Fußball zu spielen und neun Punkte in einer Woche zu holen. Wir werden uns auf eine Mannschaft vorbereiten, die sicher sehr defensiv agieren und möglicherweise zu acht oder zu neunt hinten stehen wird. Aber wir werden versuchen, dieses Bollwerk zu durchbrechen. Wir wollen darauf hinarbeiten, das erste Tor zu erzielen und dann wird sich sicher das eine oder andere Schlupfloch öffnen.“

Martin Hinteregger: „Ich spiele in dieser Saison das erste Spiel gegen die Vorarlberger, in den beiden bisherigen Duellen war ich ja verletzt. Altach ist sicher ein starker und sehr defensiv eingestellter Gegner. Wir werden aber versuchen, wie immer unser Spiel zu machen. Gegen Altach, das wissen wir, erwartet uns eine Abwehrmauer, aber wir sind gut eingestellt und mit einem frühen Tor können wir das Spiel zu unseren Gunsten drehen.“

Personelles
Verletzt sind derzeit Isaac Vorsah (Knie), Asger Sörensen (Sprunggelenk) und Nils Quaschner (Sprunggelenk). Christoph Leitgeb fehlt aufgrund von Knieproblemen weiterhin. Der Einsatz von Massimo Bruno ist wegen einer Achillessehnenverletzung ebenso fraglich wie der von Christian Schwegler (Muskelverhärtung in der Wade). Beide haben jedoch heute Vormittag wieder trainiert.

Stefan Ilsanker ist nach seiner Gelb-Sperre wieder einsatzberechtigt, Peter Ankersen fehlt nach seinem Ausschluss gegen Grödig noch ein Spiel. Und auch Marcel Sabitzer wird am Samstag aufgrund seines Ausschlusses gegen die Admira fehlen.


Die letzten Bundesliga-Spiele gegen SCR Altach
11.09.2014 SCR Altach - FC Red Bull Salzburg 4:1
23.08.2014 FC Red Bull Salzburg - SCR Altach 5:0
31.05.2009 FC Red Bull Salzburg - SCR Altach 1:4
15.03.2009 SCR Altach - FC Red Bull Salzburg 1:2
19.10.2008 SCR Altach - FC Red Bull Salzburg 3:4
20.07.2008 FC Red Bull Salzburg - SCR Altach 3:0
26.04.2008 SCR Altach - FC Red Bull Salzburg 1:1
27.02.2008 FC Red Bull Salzburg - SCR Altach 4:0
23.09.2007 SCR Altach - FC Red Bull Salzburg 1:1
11.07.2007 FC Red Bull Salzburg - SCR Altach 4:1