Live bei potenziellen CL-Quali-Gegnern

Sowohl im Samsung Cup (10:1 gegen Sollenau) als auch in der tipico Bundesliga (6:1 gegen Rapid) ist dem FC Red Bull Salzburg ein sehr erfolgreicher Start in die neue Saison geglückt. Aktuell laufen die Vorbereitungen nun auch schon in Blickrichtung Champions League.
Aus diesem Grund ist Trainer Adi Hütter morgen gemeinsam mit Video-Analyst Richard Kitzbichler in Baku mit dabei, wenn die beiden potenziellen Gegner der 3. Qualifikationsrunde, FK Qarabag und FC Valletta, aufeinandertreffen werden.

Nicht ganz so erfreulich ist das Rapid-Spiel für Fränky Schiemer ausgegangen. Der Innenverteidiger hat sich dabei eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen und fällt für mindestens zwei Wochen aus.

Schulung Fair Play Code
Für die Mannschaft steht am morgigen Dienstag neben zwei Trainingseinheiten auch eine Aufklärungsveranstaltung mit Fair Play Code auf dem Programm, bei der das Team Mannschaft alles zum Thema „Spielmanipulation“ (Gefahren, Prävention etc.) hören wird.