Team aus Aserbaidschan souverän weiter

Der Gegner des FC Red Bull Salzburg in der 3. Runde der Qualifikation zur Champions League heißt FK Qarabag Agdam. Das Team aus Aserbaidschan gewann das Rückspiel gegen Valletta aus Malta mit 4:0 und steht mit einem Gesamtscore von 5:0 in der nächsten Runde.

Adi Hütter, Trainer der Roten Bullen, war bei diesem Spiel live dabei und analysiert: "Qarabag hat eine sehr spielstarke Mannschaft, in der die Legionäre besonders hervorragen. Außerdem erwarten uns beim Spiel in Baku sehr fanatische, heißblütige Fans. Wir müssen also sehr konzentriert in die beiden Spiele gehen."

 TICKETVERKAUF
Der VORVERKAUF für diese erste internationale Bewährungsprobe ist bereits angelaufen.

Verkauf via unserem Online-Shop, in unserem Ticketing & Service Center bei der Red Bull Arena, sowie in unseren Vorverkaufsstellen in Stadt & Land Salzburg.

Allen ABONNENTEN (inkl. Premium Abonnenten) wird die dritte Qualifikationsrunde automatisch auf ihrer ABOCARD KOSTENLOS freigeschaltet.

Wissenswert

Der FK Qarabagh Agdam hat eine bewegte Vereinsgeschichte hinter sich. Ursprünglich stammt der Verein, wie der Name schon sagt, aus der Stadt Agdam in der Region Karabach, dem Grenzland zu Armenien. Im Zuge des sogenannten Bergkarabach-Konfilktes im Jahr 1993 wurde die Stadt von Armenischen Separatisten besetzt und vollständig zerstört. Der Verein floh nach Baku, die Hauptstadt  Aserbaidschans. Agdam ist heute eine Geisterstadt.

Die neue Heimat des FK Qarabag Agdam, Baku, ist eine der fortschrittlichsten und modernste Städte am Kaspischen Meer mit über 2 Mio. Einwohner.

Bereits vielmal konnte sich der amtierende aserbaidschanische Meister für die 3. Champions-League-Runde qualifizieren. In der Saison 2010/2011 erreichte Quarabagh die Play-Off-Runde und traf dort auf Borussia Dortmund, schied aber nach Niederlagen im Hin- und Rückspiel aus. 2013/14 traf der Verein in den Play-Offs zur Europa League auf Eintracht Frankfurt und verlor auch dort das Hin- und Rückspiel.

Auffallendes Detail am Rande, ist die dramaturgische Ähnlichkeit der Vereinslogos beider Vereine: Wie bei unseren Roten Bullen zieren stattdessen zwei blaue Pferde das Wappen unseres Gegners.  

Die Qualifikations-Hinrunde findet am Mittwoch, den 30. Juli statt, das Rückspiel am Mittwoch, den 6. August. Die Ankickzeit des Rückspieles in Salzburg wird noch diese Woche fixiert.