U19 nach ungefährdetem Gruppensieg im Semifinale

Die Mannschaft von Thomas Letsch qualifizierte sich als Erstplatzierter der Gruppe 1 ungeschlagen für das Semifinale gegen Besiktas Istanbul (Mo, 6. April 2015 um 10:30 Uhr). Die Jungbullen zeigten sich von ihrer besten Seite und unterstrichen ihre Ambitionen auf die erfolgreiche Titelverteidigung bei der U19-Champions-Trophy in Düsseldorf.

Aber alles der Reihe nach. Der Titelverteidiger aus Salzburg wurde seiner Favoritenrolle schon im ersten Spiel gerecht und fertigte den Gastgeber B.V. 04 Düsseldorf mit 3:0 ab. Die Jungbullen übernahmen gleich die Kontrolle und gingen bereits in Minute 7 durch Lukas Fridrikas in Führung. Kurz vor der Pause stellte der Stürmer der Jungbullen mit seinem zweiten Treffer auf die verdiente 2:0-Führung. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte Marco Hödl mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Die Salzburger schalteten einen Gang zurück und brachten das Ergebnis souverän über die Zeit.

Auch im zweiten Spiel ließen Daniel Raischl & Co nichts anbrennen und wiesen die Japanische Hochschulauswahl, die das Turnier 2013 gewinnen konnte, in die Schranken. Die Jungbullen agierten von Beginn an souverän und abgeklärt und gingen durch einen Doppelschlag durch Stefan Peric per Kopf (10.) und Mergim Berisha (12.) verdient in Führung. Die Salzburger zeigten zahlreiche schnelle Kombinationen, die die Japaner oftmals in Schwierigkeiten brachten. Den Schlusspunkt setzte erneut der 16-jährige Berisha, der seine Leistung mit dem mehr als verdienten 3:0 (34.) krönte.

Nach zwei vollen Erfolgen am dritten Tag musste sich die Letsch-Truppe in der ersten Partie am Sonntag mit einem 1:1 begnügen. Der Spielverlauf gegen Slavia Prag ähnelte den beiden ersten Gruppenspielen. Die Salzburger drückten gleich von Anfang an aufs Tempo und gingen durch einen platzierten Schuss von Mergim Berisha (15.) verdient in Führung. In der zweiten Halbzeit fanden die Prager besser ins Spiel und brachten die Salzburger Abwehr erstmals in Verlegenheit. Durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Jan Kuchta (34.) gelang der Ausgleich. Die Jungbullen hielten damit nach drei absolvierten Spielen bei sieben Punkten und einem Torverhältnis von 7:1.

Im abschließenden Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ging es für beide Mannschaften noch um den Sieg in Gruppe 1, wobei beide Teams allerdings bereits für die Runde der letzten vier qualifiziert waren. Davon war jedoch wenig zu sehen, da sich sowohl die Salzburger als auch die Borussen noch einmal von ihrer besten Seite zeigten. Schlussendlich neutralisierten sich beide Mannschaften sehr gut, sodass es unterm Strich zu einem gerechten Remis (0:0) reichte. 

Die Salzburger qualifizierten sich somit mit 8 Punkten als Gruppensieger für das morgige Halbfinale gegen Besiktas Istanbul. Das Spiel findet um 10:30 Uhr statt und wird wie schon in den letzten Tagen unter http://fcrbs.club/U19ChampionsTrophy per Live-Stream übertragen.