Adi Hütter ist der Trainer des Jahres | Konrad Laimer zum "Rookie" gekürt

Rund 850 prominente Gäste aus Sport, Wirtschaft und Politik feierten im Terminal 2 des Salzburg Airports W.A. Mozart die Salzburger Topstars in der Welt des Sports. Der FC Red Bull Salzburg darf sich über zwei der begehrten Trophäen freuen.

In der Kategorie „Trainer des Jahres“ beerbte Adi Hütter seinen Vorgänger Roger Schmidt und setzte sich dabei gegen eine hochkarätige Konkurrenz durch, denn in der prestigeträchtigen Kategorie waren auch Manfred Eppenschwandtner (Karate) und Dan Ratushny (Eishockey/Red Bull Salzburg) nominiert.

Für seine Erfolge mit dem FC Red Bull Salzburg wurde Konrad Laimer mit dem Golden Löwen in der Kategorie „Rookie des Jahres“ ausgezeichnet.

Der Youngster gilt aktuell als eines der größten österreichischen Fußballtalente. Vor wenigen Monaten erst schaffte er den Sprung vom Nachwuchs in den Profikader und überzeugte mit sehr guten Leistungen in der Europa League sowie in der österreichischen Fußball-Bundesliga. Aus diesem Grund zählt er schon jetzt zu den ganz großen Zukunftshoffnungen bei den Roten Bullen.

Trainer Adi Hütter beschrieb das Nachwuchstalent unlängst sogar als „Prototyp“ der Ausbildungsphilosophie bei Red Bull, da er - mit seinen erst 17 Jahren - genau jene Fähigkeiten verkörpert, die den Spielstil des FC Red Bull Salzburg prägen.

Wir gratulieren unseren beiden Preisträgern herzlich!