Duell gegen das Überraschungsteam der Liga | Bisherige Duelle | Heimspiel-Info

Mit dem Ende der Länderspielpause kehrt der Bundesliga-Fußball wieder zurück, der FC Red Bull Salzburg trifft daheim auf Admira Wacker Mödling. Die Niederösterreicher waren nach einem überraschend guten Saisonstart kurzzeitig sogar Tabellenführer der tipico Bundesliga und stehen nach rund einem Viertel der Meisterschaft nur einen Punkt hinter den Roten Bullen auf Rang 4. Das Team von Peter Zeidler will gegen die Admira den eigenen Erfolgslauf verlängern und den vierten Sieg (inkl. Cup) in Serie landen.

UNSER GEGNER

Vom Abstiegskandidaten zum Spitzenreiter. Die überraschend starkte Aufwärtstrend...  Auch wenn sich die Admira Respekt verdient hat, in der Red Bull Arena zählt für die Roten Bullen nur ein Sieg. 

Zitat: Zeidler

Kaderüberlick

Admiras Trainer Ernst Baumeister ist im wahrsten Sinne des Wortes der Architekt des Erfolges bei den Mödlinger und das ist insofern erstaunlich, da er sich davor als Cheftrainer einer Bundesliga-Mannschaft noch keinen Namen gemacht hat. Unter seinem Kommando ist eine junge, hungrie und ambitionierte Mannschaft quasi aus dem Nichts emporgeschossen, die zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung übernehmen konnte.

Torgefährlichster Spieler bei der Admira ist Dominik Starkl der mit fünf Saisontreffern in den Top 5 der Torschützenliste zu finden ist. Die Admiraner müssen seit der 7. Bundesliga auf Top-Torschütze Toni Vastic verzichten, der mit einem Kreuzbandriss zum Ende der Saison ausfällt.

IM SPIELERVERGLEICH: TAKUMI MINAMINO VS. DOMINIK STARKL

Quelle: Bundesliga

TABELLENSITUATION

Spannend wird das kommende Heimspiel aber besonders in Hinblick auf die aktuelle Tabellensituation. Oberhalb wie unterhalb der Top 3 Plätze ist das Feld auf zwei Punkte Unterschied dicht zusammengedrängt.

Die Admira hat sich im oberen Tabellendrittel festgebissen und hat mit dem 4:0 Auswärtssieg beim SV Mattersburg die Burgenländer auf dem vierten Tabellenplatz abgelöst.

Die vermeintlich leichteste Aufgabe an diesem Wochenende hat Tabellenführer Rapid bei Tabellenschlusslicht RZ Pellets WAC und wird sich keine Punkt leichtfertig aus der Hand nehmen lassen. Darum zählt auch für die Bullen im Heimspiel nur ein Sieg. Spekulationen erlaubt Trainer Peter Zeidler sich und seiner Mannschaft nicht. Es zählt nur die beste Leistung auf dem Platz zu bringen, nur das ist der

Die Austria liegt punktegleich (21 Pkt.) mit Red Bull Salzburg auf Platz drei und begegnet dem SV Grödig im Auswärtsspiel.

PERSONALSITUATION

Langsam aber sicher lichtet sich das Lazarett bei den Roten Bullen. Martin Hinteregger konnte im Tes

 

Bei der Admira fällt Top-Torjäger Toni Vastic bis zum Saisonende aus. Der Admira-Stürmer hatte sich in der 7. Runde einen Kreuzbandriss zugezogen.

SPIELTAGSINFORMATION