Aus der österreichischen in die zweite deutsche Bundesliga

Nils Quaschner verlässt den FC Red Bull Salzburg und wechselt in die zweite deutsche Bundesliga zu RB Leipzig. Darauf haben sich die beiden Klubs und der Spieler geeinigt. Der 22-jährige Deutsche hat sich heute von der Salzburger Mannschaft verabschiedet und dann seinen neuen Vertrag bei RB Leipzig unterschrieben, wo er ab morgen ins Trainingsgeschehen einsteigen wird.

Quaschner kam im Juli 2013 vom Hansa Rostock-Nachwuchs zum FC Liefering und konnte sich dort mit sehr guten Leistungen in die Kampfmannschaft der Roten Bullen hocharbeiten. Unter Trainer Adi Hütter absolvierte er sechs Spiele in der tipico Bundesliga und kam auch in der Europa League sowie im Samsung Cup zum Einsatz. Im vergangenen Oktober zog er sich bei einem Testspiel einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zu, musste aufgrund dessen mehrere Wochen pausieren, konnte aber zum Trainingsstart der Salzburger bereits wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Wir freuen uns für Nils und wünschen ihm auf seinem weiteren Karriereweg alles Gute!

 
KURZSTECKBRIEF NILS QUASCHNER:
Geburtsdatum: 22. April 1994 (in Stralsund)
Alter: 20 Jahre
Nationalität: Deutschland
Starker Fuß: rechts
Größe: 1,84 Meter
Position: Mittelstürmer


Bisherige Vereine:
Jugendvereine: FC Pommern Stralsund (1998–2007)
FC Hansa Rostock (2007–2012)
FC Liefering (2013-2014)
FC Red Bull Salzburg (seit 07/2014)


Leistungsdaten:
6 Einsätze in der tipico Bundesliga | 2 Vorlagen
28 Einsätze in der Ersten Liga | 16 Tore | 6 Vorlagen
1 Einsatz im Samsung Cup | 1 Tor | 3 Vorlagen
1 Einsatz im DFB Pokal
1 Einsatz in der Champions League-Qualifikation gegen Qarabag Agdam
1 Einsatz in der Europa League gegen Astra Giurgiu
10 Länderspiele für Deutschland in der U-17 | 2 Tore
6 Länderspiele für Deutschland in der U-16 | 5 Tore