Soriano, Schwegler, Djuricin & Co. bei Nachwuchsteams im Einsatz

Die Profis der Roten Bullen haben ab sofort ein neues Einsatzgebiet. Jonatan Soriano, Christian Schwegler, Marco Djuricin und sämtliche Mannschaftskollegen stehen den Nachwuchsteams des FC Red Bull Salzburg – von der U7 bis zur U15 – als Paten zur Verfügung.

Was das konkret bedeutet, erklärt Thomas Letsch, Nachwuchsleiter Sport: „Wir hatten diese Idee schon lange und haben sie jetzt in die Tat umgesetzt. Ziel ist es, eine stärkere Verbindung zwischen den Nachwuchsspielern und der Profimannschaft zu erreichen. Konkret sieht das so aus, dass jeweils zwei bis drei Spieler die Patenschaft für ein Nachwuchsteam des FC Red Bull Salzburg übernehmen und dabei immer wieder bei Trainings oder Spielen der Jungs vorbeischauen. Für unsere Youngsters entsteht ein zusätzlicher Anreiz, der sie noch mehr motiviert, und zudem entwickelt sich ein noch engerer Bezug zu den Profis. Aber das gilt umgekehrt auch für die Profispieler. Sie erfahren, wie in den Nachwuchsabteilungen gearbeitet wird.“

Marco Djuricin ist von dieser Idee angetan: „Wir freuen uns über diese Aufgabe und wollen Vorbilder für die jungen Burschen sein. Deshalb werden wir öfter bei Trainings und Spielen vorbeischauen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und für den einen oder anderen von uns ist die Zeit, in der man selbst noch im Nachwuchs gespielt hat, ja noch nicht sehr lange her.“

Patenschaften
U7 Marco Djuricin, Marcel Sabitzer
U8 David Atanga, Christoph Leitgeb, Christian Schwegler
U9 Valon Berisha, Valentino Lazaro, Nils Quaschner
U10 Massimo Bruno, Naby Keita, Benno Schmitz
U11 Felipe Pires, Jonatan Soriano, Andreas Ulmer
U12 Duje Caleta-Car, Stefan Ilsanker, Takumi Minamino
U13 Martin Hinteregger, André Ramalho
U14 Peter Ankersen, Peter Gulacsi, Asger Sörensen
U15 Fabian Bredlow, Konrad Laimer, Alexander Walke