SV Josko Ried 0 - 2 FC Red Bull Salzburg

tipico Bundesliga, Runde 3. SV Josko Ried - FC Red Bull Salzburg 0:2 (0:0). Tore: Schiemer (50.), Bruno (92.)

 
Red Bull Salzburg kam heute in der 3. Runde der tipico Bundesliga auswärts bei der SV Josko Ried zu einem verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg.
 
DIE MATCH-ANALYSE: 
Trotz starkem Regen entwickelte sich von Beginn an ein gutes und schnelles Fußballspiel, wobei die Roten Bullen die erste Viertelstunde klar dominierten, auch zu drei sehr guten Möglichkeiten kamen, es in diese Phase aber verabsäumten, in Führung zu gehen. Danach stellte sich Ried besser auf das Angriffsspiel der Bullen ein, verteidigte energischer, und kam selbst zu der einen oder anderen Möglichkeit. Bis zur Pause war die Partie weiter geprägt durch viel Tempo und viele Zweikämpfe. Schlussendlich ging es torlos in die Kabinen. Der zweite Durchgang begann dann für die Salzburger perfekt. Denn nur nach fünf Minuten brachte Schiemer seine Mannschaft per Kopf mit 1:0 in Führung. Die Bullen im Anschluss weiter sehr bemüht, aber in einigen Situationen vor dem gegnerischen Tor nicht effizient genug. Nach Gelb-Rot gegen Schiemer (78.) witterte Ried die Chance, doch Salzburg hielt gut dagegen - und in der Nachspielzeit machte Massimo Bruno mit seinem ersten Meisterschaftstor den Sack endgültig zu.
 
DIE TABELLEN-SITUATION: 
Vor der morgigen Partie Grödig gegen den WAC bleibt Red Bull Salzburg mit dem Maximum von neun Punkten an der Tabellenspitze. 
 
WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE: 
  • Neben der Tatsache, dass Sadio Mane wegen einer Sperre, sowie Stefan Ilsanker verletzungsbedingt heute fehlten, wurde bei den Roten Bullen auch kräftig rotiert. Mit der Konsequenz, dass Peter Ankersen, Naby Keita und Massimo Bruno zu ihren Bundesliga-Startelf-Debüts kamen.
  • Im Stadion auch Sportdirektor Ralf Rangnick, der noch am Nachmittag bei der Zweitliga-Premiere von RB Leipzig (0:0 daheim gegen Aalen) anwesend war.
  • Christian Schwegler wurde nach seiner Roten Karte in Baku von der UEFA für ein Spiel gesperrt, fehlt damit am Mittwoch im Rückspiel gegen Qarabag.
  • Red Bull Salzburg beendete in Ried das dritte Spiel in Serie in Unterzahl.
  • Bemerkenswert, dass in der heutigen Startformation der Salzburger sechs Österreicher standen.
  • In ORF Sport plus findet morgen um 12.30 Uhr die Auslosung für die zweite Runde im Samsung Cup statt.
 
DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL: 
Adi Hütter: "Ein schweres und intensives Spiel, das mit einem Arbeitssieg geendet hat. Ich bin mit dem Ergebnis und der Leistung zufrieden, zumal auch die äußeren Bedingungen sehr schwierig waren. Dieser Sieg war auch in Hinblick auf das Champions League-Spiel am Mittwoch enorm wichtig."
 
Martin Hinteregger: "Ried hat taktisch sehr stark gespielt, da hat Oliver Glasner in der Vorbereitung sehr gute Arbeit geleistet. Aber wir haben gekämpft bis zum Umfallen, und letztlich verdient gewonnen. Das wird auch am Mittwoch nicht anders sein."
 
DATEN & FAKTEN: 
Aufstellung: Gulacsi; Ankersen, Schiemer, Hinteregger, Ulmer; Keita, Leitgeb; Lazaro, Bruno; Alan, Sabitzer. 
 
Auswechslungen: Schwegler für Ulmer (46.), Kampl für Leitgeb (46.), Ramalho für Alan (80.) 
 
Gelbe Karten - RBS: Schiemer (29., Foul), Kampl (73., Unsportlichkeit) 
 
Gelb-Rot - RBS: Schiemer (78., Foul) 
 
Schiedsrichter: Markus Hameter 
 
Zuschauer: 6.500 
 
DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:
 
Mit dem Anpfiff in Ried setzt auch ein Gewitter ein, der Regen sehr stark.
 
6. Minute, Doppelchance für die Bullen: Lazaro spielt Alan frei, Ried-Torhüter Gebauer kann nur kurz abwehren, beim Nachschuss von Ankersen rettet Janeczek vor der Linie!
 
10. Minute: Zum starken Regen gesellt sich jetzt auch noch teilweise heftiger Wind, schwierige Verhältnisse für die Akteure.
 
12. Minute: Ecke Leitgeb, Kopfball Hinteregger, rechts am Tor vorbei.
 
13. Minute: Sabitzer setzt sich links gegen Janeczek durch, sein Schuss fällt aber zu schwach aus, keine Probleme für Gebauer.
 
15. Minute: Sabitzer in den Lauf von Bruno, der wird aber von Trauner und Gebauer vom Ball getrennt.
 
16. Minute: Nach einem Zuspiel von Alan zieht Ulmer ab, Gebauer auf dem Posten.
 
23. Minute, erste gute Möglichkeit für Ried. Dabei kracht Ulmer mit Elsneg zusammen, beide müssen kurz behandelt werden.
 
30. Minute: Weiter Ausschuss von Gulacsi Richtung Bruno, doch Gebauer ist um den Tick schneller am Ball.
 
35. Minute, schöne Aktion von Lazaro. Er setzt sich auf links gegen zwei Rieder durch, spielt in den Rückraum, wo er aber keinen Abnehmer findet.
 
36. Minute: Leitgeb auf Bruno, Janeczek klärt.
 
42. Minute: Sabitzer in den Lauf von Bruno, Kragl rettet mit einer Grätsche.
 
45. Minute: Murg aus der Distanz, links am Tor vorbei.
 
Halbzeit.
 
Die zweite Hälfte beginnt, bei den Salzburgern kommen Schwegler und Kampl (für Ulmer und Leitgeb) in die Mannschaft.
 
48. Minute: Nach einer Attacke von Murg muss Ankersen behandelt werden.
 
50. Minute, das 1:0 für Red Bull Salzburg! Nach einem Freistoß von Kampl verlängert Hinteregger per Kopf zu Schiemer, der trotz einer Attacke von Gebauer einköpft.
 
56. Minute, die Chance für Hinteregger! Nach einer kurz abgespielten Ecke lässt Schiemer durchlaufen, Hintereggers Drehschuss geht nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
 
67. Minute, nach einem herrlichen Angriff über mehrere Stationen scheitern Alan und Bruno in aussichtsreichen Positionen. Das hätte die Vorentscheidung sein können. Müssen?
 
75. Minute, nicht viel los derzeit in der Keine-Sorgen-Arena . . .
 
78. Minute: Kampl zirkelt einen Freistoß auf den völlig freistehenden Alan, dem der Ball von der Brust springt.
 
Im Gegenzug stoppt Schiemer Murg, muss dafür mit Gelb-Rot vom Platz (78.)
 
79. Minute: Chance für Reifeltshammer, Gulacsi hält.
 
83. Minute: Möschl an der Strafraumgrenze völlig frei, trifft den Ball nicht richtig.
 
Ried wittert jetzt die Chance, doch die Bullen halten auch in Unterzahl gut dagegen.
 
Die reguläre Spielzeit ist um, vier Minuten gibt’s noch drauf.
 
92. Minute, das 2:0 für die Bullen! Über Kampl und Lazaro kommt der Ball zu Bruno, der sich gegen Kragl durchsetzt, und ins linke Eck einschießt!
 
Der Schlusspfiff. Red Bull Salzburg feiert im dritten Saisonspiel den dritten Sieg!