FC Red Bull Salzburg 3 - 1 FK Austria Wien | 12.500 Euro für Wings for Life

tipico Bundesliga, Runde 27. FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 3:1 (2:1). Tore: Sabitzer (1.), Lazaro (23., 74.); De Paula (6.)
 
Der FC Red Bull Salzburg gewann heute den Schlager der 27. Runde in der tipico Bundesliga daheim gegen FK Austria Wien verdient mit 3:1 (2:1).

DIE MATCH-ANALYSE:
Die Roten Bullen starteten perfekt in diesen Schlager, gingen bereits nach 20 Sekunden durch Sabitzer in Führung, hatten dann eigentlich die Partie während der gesamten ersten Hälfte im Griff, machten sich aber durch individuelle Fehler immer wieder das Leben selbst schwer. Einer davon führte bereits nach sechs Minuten zum Ausgleich durch De Paula. Zwei weitere führten zu Riesenchancen für die Wiener. Einmal scheiterte Holzhauser an Gulacsi, einmal schoss Ankersen den Ball bei einem Abwehrversuch an die Latte. Doch Salzburg konterte mit dem neuerlichen Führungstreffer durch Lazaro (23.). Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Mozartstädter weiter mehr vom Spiel und auch weitere Topmöglichkeiten durch Lazaro, Soriano und Sabitzer. Da keine weiteren Treffer mehr fielen, blieb die Spannung erhalten. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine sehr intensiv geführte Partie mit vielen Zweikämpfen, aber keinen effektiven Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Erstmals gab es wieder in Minute 64 einige Aufregung, als Ankersen nach einem gut vorgetragenen Angriff nur knapp vergab. Entschieden war die Partie dann nach 74 Minuten, als Lazaro mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 für den regierenden Meister erhöhte. In der Schlussphase wurde es noch etwas hektisch, am Spielstand änderte sich nichts mehr.

DIE TABELLENSITUATION:
Red Bull Salzburg erhöhte mit dem Sieg gegen die Wiener Austria das Punktekonto auf 54 Zähler, hat damit vor den Abendspielen wieder neun Punkte Vorsprung auf Rapid und Altach.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

  • Red Bull Salzburg musste heute unter anderem auf Christian Schwegler (gesperrt) und Andreas Ulmer (verletzt) verzichten. Ersetzt wurden sie in der Startformation durch Peter Ankersen und Benno Schmitz. Dazu musste auch Konrad Laimer wegen einer Muskelverletzung kurzfristig passen.
  • Der zweifache Torschütze Valentino Lazaro (im Übrigen der erste Doppelpack in seiner Bundesliga-Karriere) musste zehn Minuten vor dem Ende verletzt raus. Erste Diagnose: Knöchelverletzung.
  • André Ramalho sah in der Nachspielzeit die neunte Gelbe Karte, fehlt damit nächste Woche in Wien gegen Rapid.
  • Der heutige Charity Day in der Red Bull Arena stand ganz im Zeichen der Wings for Life-Stiftung, für die es eine Spende von einem Euro pro Eintrittskarte gab. Insgesamt konnten 12.500 Euro für die Stiftung gesammelt werden. Dazu zeigte der Landesfeuerwehrverband Salzburg noch eine große Leistungsschau.


DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Adi Hütter: „Über 90 Minuten gesehen, geht der Sieg in Ordnung. Auch wenn wir vor allem vor der Pause durch individuelle Fehler einige Male in Schwierigkeiten kamen, gleichzeitig aber auch zwei sehr gute Möglichkeiten hatten. Nach der Pause haben sich dann beide Teams besser aufeinander eingestellt. Da haben wir nicht mehr viel zugelassen. Wichtig war heute mal, dass wir gewonnen haben. Diese drei Punkte sind sehr wichtig.“

Marcel Sabitzer: „Wir waren heute über weite Strecken nicht gut, aber im Endeffekt zählen nur die drei Punkte.“

DATEN & FAKTEN:
Aufstellung: Gulacsi; Ankersen, Ilsanker, Hinteregger, Schmitz; Lazaro (79. Quaschner), Ramalho, Keita, Minamino (75. Berisha); Sabitzer (88. Pires), Soriano.

Gelbe Karten - RBS: Ilsanker (48., Foul), Schmitz (60., Foul), Keita (71., Foul), Ramalho (93., Foul), Soriano (96., Kritik)

Schiedsrichter:
Dominik Ouschan

Zuschauer: 11.376

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Los geht’s, und die Roten Bullen haben Anstoß …

TOR!!! Die Roten Bullen gehen mit dem ersten Angriff in Führung. Der Ball läuft gleich über mehrere Stationen, schlussendlich hebt Keita den Ball gefühlvoll zu Minamino – und dessen Querpass von links versenkt Sabitzer im Austria-Tor (1.)

6. Minute, der schnelle Ausgleich der Wiener. Nach einem Fehler von Ankersen flankt Meilinger perfekt zur Mitte und De Paula netzt volley zum 1:1 ein.

11. Minute, fast die Führung für die Wiener! Jetzt patzt Hinteregger, serviert Holzhauser die Kugel, doch Gulacsi reagiert bei dessen Schuss glänzend und wehrt ab.

13. Minute, Riesenchance für die Bullen. Sabitzer spielt den Querpass, Soriano verfehlt, Lazaro kommt dran, zögert aber viel zu lange, schießt dann Suttner an.

Im Gegenzug beinahe ein Eigentor von Ankersen, der bei einem Abwehrversuch (nach Stanglpass von Royer) viel Risiko nimmt und dabei die Latte trifft. Von dort springt der Ball zu Hinteregger, der letztendlich klärt (14.)

20. Minute: Chance für die Bullen durch Sabitzer, der im Strafraum angespielt wird, aber klar verzieht.

21. Minute: Austria-Torhüter Lindner hat bei einem Schuss von Soriano aus rund 16 Metern keine Probleme.

23. Minute, die Bullen gehen wieder in Führung! Soriano mit dem Zuckerpass auf Lazaro, der tanzt Rotpuller und Lindner aus und schießt ein – 2:1.

28. Minute, Riesenchance für Soriano, der nach einem tollen Pass von Keita am rechten Pfosten vorbeischießt.

29. Minute, die nächste Chance. Minamino verlädt Rotpuller, schießt dann aber klar über die Latte.

36. Minute: Gute Aktion von Royer. Der Wiener dringt über links in den Strafraum ein, wird aber von Ilsanker im letzten Moment am Torschuss gehindert.

40. Minute: Nach einem hohen Pass bringt Lazaro im Strafraum den Ball nicht unter Kontrolle – große Chance vertan.

41. Minute: Meilinger aus der Distanz, keine Probleme für Gulacsi.

43. Minute: Schmitz bringt einen Freistoß aus großer Distanz hoch in den Strafraum. Der Kopfball von Hinteregger fällt zu schwach aus, Lindner hält.

44. Minute: Keita auf Sabitzer. Der verzieht aus halblinker Position aus der Drehung klar.

Schiedsrichter Ouschan beendet pünktlich die erste Hälfte, die Statistik spricht Bände: 11:4 an Torschüssen, 60 Prozent Ballbesitz, 54 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 79:67 Prozent bei der Passgenauigkeit – die Führung der Roten Bullen ist mehr als verdient.

Anpfiff zum zweiten Durchgang.

47. Minute: Sehr schöne Aktion der Bullen. Über Minamino, Keita und Soriano kommt der Ball zu Sabitzer, der von Lindner gut gestört wird und nicht mehr rankommt.

50. Minute: Knallharter Freistoß von Suttner aus großer Distanz, Gulacsi wehrt zur Seite ab.

51. Minute: Lazaro muss nach einem Zusammenstoß mit Holland behandelt werden. Wenig später geht’s für ihn weiter.

54. Minute: Meilinger schießt Holzhauser an. Der Ball kommt gefährlich vor das Tor, Gulacsi pariert.

59. Minute: Keita und Soriano mit dem Doppelpass am gegnerischen Strafraum, Sabitzer lauert, doch Holzhauser kann im letzten Moment klären.

64. Minute, tolle Möglichkeit für die Bullen. Keita links raus auf Sabitzer. Ankersen erläuft seinen Querpass, schießt aus spitzem Winkel nur ganz knapp über die Latte.

70. Minute: Nach einer Attacke von Holland muss Soriano an der Schulter behandelt werden, kommt aber wieder retour.

73. Minute: Elfer oder nicht? Lazaro kommt nach einer Attacke von Holland zu Fall, Schiedsrichter Ouschan lässt weiterspielen.

74. Minute, das 3:1 für die Roten Bullen durch ein herrliches Tor von Lazaro, der nach einem Zuspiel von Keita den Ball eiskalt im rechten Eck versenkt!

78. Minute: Lazaro ist nach einem Zusammenstoß mit Frank angeschlagen. Da geht wohl nichts mehr …

79. Minute: Lazaro muss raus, für ihn kommt Quaschner, der nach langer Verletzungspause damit sein Comeback feiert.

82. Minute: Große Chance für die Austria. Nach einem Pass von Frank zieht Royer volley ab, Gulacsi reagiert großartig!

Die offizielle Spielzeit ist um, es gibt 6 (!) Minuten drauf.

93. Minute: Herrlicher Freistoß von Suttner, ebenso gut gehalten von Gulacsi.

Der Schlusspfiff. Die Roten Bullen gewinnen zum Auftakt der 27. Runde gegen die Wiener Austria verdient mit 3:1.