FC Red Bull Salzburg 1 - 1 FC Ingolstadt 04

FC Red Bull Salzburg - FC Ingolstadt 04 1:1 (0:0). Tore: Schiemer (62.); Gross (82.)

 
Red Bull Salzburg und der FC Ingolstadt 04 trennten sich heute in einem Testspiel in Kufstein bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem 1:1 (0:0)-Remis.
 
DIE MATCH-ANALYSE:
 
Im letzten Test vor dem Bundesliga-Start am Samstag um 16:30 Uhr gegen Rapid brachte Trainer Adi Hütter gegenüber der Cup-Formation vom letzten Samstag gleich zehn neue Spieler - nur Ilsanker stand in der Startelf. Der Deutsche Zweitligist begann stark, spielte sich auch die eine oder andere Möglichkeit heraus. Die Roten Bullen kamen nach rund 20 Minuten besser in die Partie, wobei Ingolstadt aus schnellen Kontern weiter gefährlicher blieb. Tore fielen bis zur Halbzeit aber keine. Zur Pause blieben acht Salzburger in der Kabine, die neuformierte Mannschaft übernahm sofort das Kommando, machte viel Druck, drängte Ingolstadt immer wieder in die eigene Hälfte zurück und fuhr einen Angriff nach dem anderen. Die fast logische Folge war der Führungstreffer von Schiemer nach rund einer Stunde. Die Bullen drängten in der Folge auf das 2:0, hatten auch die Chancen (so traf Soriano einmal nur die Stange), mussten aber acht Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich durch einen Freistoß von Gross hinnehmen.
 
WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE: 
 
  • Auf der Tribüne unter anderem auch Red Bull Salzburg-Sportdirektor Ralf Rangnick und Geschäftsführer Jochen Sauer.
  • Stefan Ilsanker führte die Roten Bullen als Kapitän auf das Feld.
  • Mit Trainer Ralph Hasenhüttl, Torhüter Ramazan Özcan und Lukas Hinterseer sind bei Ingolstadt gleich drei Österreicher am Werke. Ebenso wie Ex-Bulle Thomas Linke, der als Sportdirektor fungiert.
 
DIE STIMMEN NACH DEM SPIEL: 
 
Adi Hütter: "Natürlich hätten wir heute gerne gewonnen. Aber Ingolstadt hat das Spiel sehr ernst genommen. Da gab es sehr viele harte Zweikämpfe. Ich habe in der ersten Halbzeit bewußt viele junge Spieler gebracht, nach der Pause waren dann jene am Werk, die ich für Samstag im Kopf habe. Ab sofort gilt unsere ganze Konzentration der Auftakt-Partie am Samstag gegen Rapid." 
 
Alex Walke: "Wir haben uns heute einiges vorgenommen. In der ersten Hälfte lief es nicht so gut, nach der Pause war es dann besser. Aber für die Partie gegen Rapid müssen wir noch einiges zulegen. Da war das Cup-Spiel schon ein besserer Maßstab."
 
DATEN & FAKTEN: 
 
Aufstellung: Walke; Ankersen, Ramalho, Sörensen, Schmitz; Lazaro, Ilsanker, Keita, Bruno; Sabitzer, Quaschner 
 
Auswechslungen: Schwegler für Ankersen (46.), Schiemer für Ramalho (46.), Hinteregger für Sörensen (46.), Ulmer für Schmitz (46.), Leitgeb für Ilsanker (46.), Kampl für Lazaro (46.), Mane für Bruno (46.), Alan für Quaschner (46.), Soriano für Sabitzer (72.) 
 
Schiedsrichter: Andreas Heiss 
 
Zuschauer: 550 
 
DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:
 
Die ersten Duftmarken setzen die Gäste aus Bayern. Schon nach wenigen Sekunden kommt Lex im Strafraum zu Fall, Elfmeter gibt es zu Recht keinen (1.).
 
3. Minute: Ilsanker klärt nach einem hohen Freistoß von Gross im Strafraum per Kopf.
 
7. Minute: Bruno verliert den Ball an Leckie, der zieht in den Strafraum, doch bei Sörensen ist Endstation.
 
10. Minute: Walke hat bei einem Schuss von Hartmann aus rund 16 Metern keine Probleme.
 
13. Minute: Ein Schuss von Gross geht nur knapp am Tor vorbei.
 
14. Minute, erstmals die Bullen: Bruno setzt sich links durch, seine Flanke fängt Ingolstadt-Torhüter Özcan sicher herunter.
 
15. Minute: Nach einem heftigen Zusammenprall mit Sabitzer ist die Partie für Cohen vorzeitig zu Ende. Bei Sabitzer geht’s vorerst weiter . . .
 
22. Minute: Salzburg kommt jetzt besser ins Spiel, beginnt zu kombinieren. So wird ein guter Keita-Pass erst im letzten Moment geblockt.
 
27. Minute: Nach einem schnellen Angriff über Lex kommt Leckie aus kurzer Distanz zum Kopfball – doch Walke zeigt eine tolle Reaktion und wehrt ab!
 
29. Minute: Adi Hütter tauscht die Flügel. Bruno nun auf rechts, Lazaro auf links.
 
33. Minute: Kurz abgespielter Freistoß von Soares mit der Ferse auf Gross, über die Latte.
 
37. Minute, erste sehr gute Möglichkeit für Salzburg durch einen Schuss von Sabitzer, der immer länger wird. Doch Özcan kommt irgendwie mit dem Fuß noch dran.
 
Auf der Gegenseite passt auch Walke gut auf, ist nach einem Pass in die Tiefe schneller am Ball als Gross (42.)
 
Pause, noch keine Tore in Kufstein.
 
Die Bullen – mit acht Neuen – legen zu Beginn des zweiten Durchgangs kräftig los.
 
47. Minute: Nach Zuspiel von Sabitzer zieht Leitgeb ab – dessen harter Schuss bleibt in der Ingolstädter Verteidigung hängen.
 
50. Minute: Weiter Einwurf von Schwegler, Schiemer aus vollem Lauf per Kopf, knapp drüber.
 
52. Minute: Alan auf Sabitzer, doch Özcan ist schneller am Ball.
 
55. Minute: Nach einer schönen Aktion über Sabitzer und Kampl prüft Keita Özcan, der pariert.
 
60. Minute: Nach einem Freistoß von Gross köpft Hinterseer neben das Tor.
 
61. Minute: Kampl kommt im Strafraum zu Fall – das hätte Elfmeter geben müssen . . .
 
62. Minute, die Führung für die Roten Bullen! Nach einem Freistoß von Ulmer kommt Schiemer zum Kopfball – via Querlatte landet das Leder im Netz – 1:0.
 
65. Minute, Bravo Walke! Zuerst pariert er einen Freistoß von Gross, dann hält er auch den Nachschuss von Morales.
 
73. Minute: Mane spielt nach einer schönen Einzelaktion Alan frei, der mit seinem Schuss aber an Özcan scheitert.
 
77. Minute, gleich zweimal Pech für Soriano: Zuerst trifft er mit einem gefühlvoll getretenen Freistoß nur die Stange, Sekunden später dreht Özcan seinen Schuss über die Latte!
 
82. Minute, der überraschende Ausgleich durch Gross, der Walke mit einem Freistoß aus spitzem Winkel etwas überrascht . . .
 
In der verbleibenden Spielzeit passiert nicht mehr viel, es bleibt beim 1:1.