FC Red Bull Salzburg Kapitän zum zweiten mal in Folge zum besten Spieler der tipico Bundesliga gewählt

Alle Jahre wieder wählt eine Jury – bestehend aus allen Bundesliga-Trainern, Sportdirektoren und Präsidenten – u. a. den besten Spieler der Saison. Zum zweiten Mal in Folge wurde FC Red Bull Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano diese Ehre zuteil.

Jonatan Soriano meint dazu: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Dennoch ist diese Ehrung für mich nicht einer Einzelleistung zu verdanken, sondern der ganzen Mannschaft. Wir haben im letzten Jahr so viel gemeinsam geschafft und darauf bin ich stolz.“

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen in der Europa League wurde Jonatan Soriano bereits von der UEFA für die „UEFA Team des Jahres“-Wahl nominiert und zählt damit europaweit zu den 40 besten Spielern. Mit insgesamt 30 Toren führt er die aktuelle Torschützenliste der tipico Bundesliga an und hat mit einer ganz besonderen Bestmarke Bundesligageschichte geschrieben. Zweimal in Folge konnte Soriano mehr als 30 Treffer in einer Saison erzielen. Das gelang bisher nur Hans Krankl und Toni Polster. Abseits seiner sehr beeindruckenden Spielerstatistik ist Soriano aber auch eine unverzichtbare und wichtige Leitfigur.

Das weiß auch Trainer Adi Hütter zu würdigen: „Jonny ist einfach auch als Mensch ein ganz besonderer Typ. Er stellt sich trotz seiner Erfolge nie in den Vordergrund und arbeitet ständig daran, noch besser zu werden.“

Soriano verlängerte seinen Vertrag beim FC Red Bull Salzburg vorzeitig in der Winterpause bis 2018 und bekräftigte damit sein Bekenntnis zu den Roten Bullen: „Ich will mit meiner Erfahrung einen Teil dazu beitragen, unsere jungen Spieler weiterzuentwickeln. Wir sind keine Väter und auch keine Chefs, aber wir können ihnen charakterlich und sportlich eine Richtung vorgeben.“

Die Ehrung durch die Bundesliga erfolgt am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den WAC.