André Ramalho und Valon Berisha zu Besuch bei der Lebenshilfe Salzburg

In der Tagesstätte der Lebenshilfe Salzburg gibt es fast täglich nur ein großes Gesprächsthema am Gemeinschaftstisch. Bewohner und Betreuer reden sich um Kopf und Kragen, wenn es um Fußball geht. Genauer gesagt: um die Roten Bullen vom FC Red Bull Salzburg!


Grund genug für die Mannschaft, vertreten durch Valon Berisha und André Ramalho, ihre Fans einen Besuch zu abzustatten. Eine Überraschung, die auf jeden Fall geglückt ist, denn André und Valon haben ihren Besuch nicht angekündigt und wurden herzlich begrüßt, mit Fragen bombardiert und mit Autogrammwünschen belagert.


„Mit so einer Freude hab ich nicht gerechnet, aber es freut mich sehr, dass uns die Überraschung geglückt ist“, meinte Valon Berisha, der Marie, unserem größten Fan in der Lebenshilfe-Tagesstätte, auch noch einen Herzenswunsch erfüllte. Sie wünschte sich nichts mehr, als einmal in einem Red Bull – Auto sitzen. Gesagt getan: Valon nahm sie kurzer Hand auf eine kleine Spritztour mit und wurde dafür mit einem unbezahlbaren Lächeln belohnt.


Auch André Ramalho war nach seinem Besuch in der Lebenshilfe sichtlich berührt: „Es ist schön zu wissen, dass man Menschen nur durch Verständnis, Aufmerksamkeit und Nähe so viel Freude bereiten kann.“


Weil zwei große Red Bull Salzburg-Fans an diesem Tag leider nicht da waren und sich bestimmt gefreut hätten André und Valon zu sehen, haben die Spieler einen lieben Überraschungsgruß hinterlassen, bevor sie sich von Betreuern und Bewohnern der Lebenshilfe Salzburg verabschiedeten.


Ein Wiedersehen folgt bestimmt!