Start des zweiten Meisterschaftsviertels bei Rapid | Viele Ausfälle bei den Roten Bullen

Nach dem bemerkenswerten 12:1-Cuperfolg gegen den Wiener Sportklub geht es für den FC Red Bull Salzburg bereits am Sonntag, den 28. September wieder nach Wien zum SK Rapid Wien. Für Soriano & Co beginnt der Auftakt des zweiten Meisterschaftsviertel der tipico Bundesliga um 16:30 Uhr im Happelstadion, ORFeins und Sky übertragen live.

  • Die beiden Teams kommen mit einer recht unterschiedlichen Entwicklung in diesen Schlager. Während die Roten Bullen die letzten drei Bundesliga-Spiele verloren haben, konnte der SK Rapid Wien drei Siege en suite einfahren.
  • Dennoch liegt der Torschnitt bei den Roten Bullen bei außergewöhnlichen 3,7 Treffer pro Spiel.
  • Dabei haben insgesamt zehn Spieler die Tore erzielt und neun Spieler Assists geleistet.
  • In den Auswärtsspielen der laufenden Saison kassierte das Team von Adi Hütter insgesamt lediglich einen Gegentreffer.
  • Der SK Rapid Wien kassierte in den letzten 16 Heimspielen nie mehr als ein Gegentor.
  • Insgesamt erhielten die Hütteldorfer in dieser Saison zwölf Gegentore, gleich die Hälfte davon allerdings im ersten Aufeinandertreffen mit dem FC Red Bull Salzburg.
  • Zugleich war das 1:6 am 19. Juli 2014 für die Wiener die höchste Bundesliga-Niederlage überhaupt.
  • Das Duell des Zweiten gegen den Dritten der tipico Bundesliga wird von Schiedsrichter René Eisner geleitet, der zum vierten Mal ein Spiel dieser beiden Teams pfeift.

Statements
Adi Hütter: „Der Sieg im Cupspiel war sehr wichtig für uns, weil wir dabei gezeigt haben, dass die Mannschaft absolut intakt ist. Sie hat auch wieder diese Spielfreude und Kreativität gezeigt und viele schöne Tore erzielt. Aber man kann das nicht mit dem Spiel am Sonntag vergleichen, weil Rapid einfach ein anderes Kaliber ist. Aber wir fahren mit Selbstvertrauen dort hin und wissen, was uns erwartet.

„Wenn man neun Spieler nicht zur Verfügung hat, kann man davon ausgehen, dass das keine angenehme Situation ist. Es ist vor allem deswegen unangenehm, weil sehr viele Spieler im Abwehrbereich betroffen sind. Zu den Langzeitverletzten hat sich auch Martin Hinteregger mit der Gelb-Roten Karte gegen Austria Wien und die drei Außenverteidiger Ulmer, Schwegler und Ankersen, die muskulär angeschlagen sind, hinzugesellt. Deshalb kann es sein, dass ich gezwungen bin, am Sonntag eine neue Aufstellungsvariante aus dem Hut zu zaubern.“

Marcel Sabitzer: „Ich habe mich von Beginn an gut in die Mannschaft hier in Salzburg eingefügt, meine Leistung bringen können und das Vertrauen des Trainers bekommen – und dieses auch ganz gut zurückgezahlt. Ich stelle aber das Persönliche gern in den Hintergrund, um Erfolg mit der Mannschaft zu haben. Das heißt, dass wir am Sonntag ruhig gewinnen können und ich mache keinen Scorerpunkt.“

„Als ich noch bei Rapid war, war es so, dass die Spiele gegen Red Bull Salzburg und die Austria die wichtigsten in der Saison waren. Deshalb weiß ich auch, wie motiviert die Rapidler gegen uns sein werden. Ein kleiner Vorteil ist vielleicht, dass es den Heimvorteil vom Hanappi-Stadion jetzt nicht mehr gibt.“

Personelles
Nicht mit dabei sind Isaac Vorsah (Knie), Rodnei (Leiste) und Valon Berisha (Knie) sowie Asger Sörensen (Sprunggelenk). Fränky Schiemer fehlt aufgrund einer Muskelverletzung. Ebenfalls nicht dabei sind Christian Schwegler (Muskelverletzung) und Martin Hinteregger (Gelb-Rot-Sperre). Der Einsatz von Peter Ankersen und Andreas Ulmer (beide Muskelverletzung) beim Spiel gegen Rapid ist fraglich.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Rapid
19.07.2014 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 6:1 (2:0)
26.04.2014 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:1 (1:0)
02.03.2014 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 6:3 (2:1)
24.11.2013 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:1 (1:1)
01.09.2013 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 1:1 (1:0)
27.04.2013 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:3 (0:0)
24.02.2013 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 3:3 (1:0)
28.10.2012 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 2:0 (1:0)
12.08.2012 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:2 (0:1)
06.05.2012 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 0:1 (0:0)
10.03.2012 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 3:1 (1:0)
20.11.2011 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 4:2 (2:1)
28.08.2011 Red Bull Salzburg - Rapid Wien 0:0 (0:0)
01.05.2011 Rapid Wien - Red Bull Salzburg 1:2 (0:0)