Zum zweiten Mal in Folge ist es einem Spieler des FC Red Bull Salzburg gelungen, sich die Topscorer-Krone in der Europa League zu sichern.

Jonatan Soriano beendete im vergangenen Jahr die Europa League als Topscorer und zählt mit seinen erzielten 14 Treffern für den FC Red Bull Salzburg sogar zu den besten fünf Torschützen der Europa League seit deren Bestehen (2009).

In diesem Jahr wurde Soriano von seinem Ex-Teamkollegen Alan abgelöst, der im vergangenen Winter zu Evergrande Guangzhou in die chinesische Super League gewechselt war und derzeit aufgrund einer schweren Knieverletzung außer Gefecht ist.

Seit dem gestrigen Europa League-Sieg des FC Sevilla über Dnipropetrovsk in Warschau steht nun endgültig fest, dass sich Alan mit seinen insgesamt acht Toren – gemeinsam mit Romelu Lukaku vom FC Everton – den Platz an der Spitze der Topscorerliste teilt. Besonders in Erinnerung bleibt dabei Alans legendärer Doppelpack gegen Celtic Glasgow in der Europa League-Gruppenphase, der gleichzeitig auch einen historischen Sieg für Österreich brachte. Bis dato war es nämlich noch nie einer österreichischen Mannschaft gelungen, in Schottland als Sieger vom Platz zu gehen.

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei Alan für seine überragenden Leistungen im Dress der Roten Bullen und gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!