Erstes Pflichtspiel unter Trainer Hütter

Am kommenden Samstag startet der FC Red Bull Salzburg um 16:00 Uhr in die neue Samsung Cup-Saison. Das erklärte Ziel der Roten Bullen dabei ist, den Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Und dafür gilt es, auswärts beim niederösterreichischen Regionalliga-Klub 1. SC Wewalka Sollenau siegreich zu bleiben.

Aus diesem Grund nimmt Trainer Adi Hütter sein erstes Pflichtspiel als Coach der Roten Bullen bzw. das Duell mit dem Regionalliga-Klub auch sehr ernst: „Wir wollen unbedingt mit einem Erfolg in die neue Saison starten und dabei ein gutes Spiel abliefern. Deshalb bereiten wir uns sehr konzentriert und ernsthaft auf das Spiel in Sollenau vor. Meine Spieler brennen darauf, dass es endlich losgeht.“

Auch Alan, der in der letzten Saison bester Torschütze des Bewerbs wurde und heute seinen 25. Geburtstag feiert, freut sich auf den Start: „Natürlich wollen wir an die Erfolge der letzten Cupsaison anschließen. Immerhin haben wir da den Titel gewonnen und 34 Tore erzielt. Und auch wenn da manches sehr einfach ausgesehen hat, mussten wir von der ersten Runde an hart für den Cupsieg arbeiten. Das erwartet uns auch heuer wieder.“

Für den Tabellensechsten der letzten Regionalliga Ost-Saison ist die Begegnung mit den Roten Bullen natürlich ein absolutes Highlight, bei dem rund 1.500 Fans im Stadion erwartet werden. Das Spiel wird von Schiedsrichter Julian Weinberger geleitet.

Personelles
Bei den Roten Bullen fehlen Isaac Vorsah (Knieprobleme) und Valon Berisha (Kreuzbandriss).