Unser Jungbullen auf der Erfolgsspur | UEFA Youth League - Rückblick 2015 | Interview mit Thomas Letsch

Im dritten Teil der FC Red Bull Salzburg-Jahresrückblickserie wollen wir noch einmal unsere erfolgreichen Jungbullen hochleben lassen, denn die  Nachwuchsmannschaften der Fußball-Akademie in Liefering haben uns im vergangenen Jahr sehr viel Freude bereitet.
 
Sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene haben uns die Jungbullen mit tollen Leistungen in Begeisterung versetzt und auch dafür gesorgt, dass das Zuschauerinteresse bei den Nachwuchsturnieren im letzten Jahr gestiegen ist. Deshalb wollen wir den Erfolgslauf unserer Akademie-Mannschaften im zweiten Halbjahr noch einmal Revue passieren lassen.
 
Im Frühjahr wurde die AKA U18 des FC Red Bull Salzburg unter Trainer Thomas Letsch nach einer tollen Saison verdient Meister und gewann zum zweiten Mal in Folge  das hochwertig besetzte U19-Turnier in Düsseldorf.
 
Im Sommer übernahm Thomas Letsch den FC Liefering, den er nach holprigem Beginn immer besser in die Spur brachte und auf Platz 4 führte – auf Tuchfühlung mit den Top 3.
 
Aber auch in der UEFA Youth League hinterließen die Salzburger einen nachhaltig positiven Eindruck, setzten sich gegen FK Zeljeznicar Sarajevo sowie Besiktas Istanbul jeweils souverän mit einem Gesamtscore von 5:2 durch und treffen nun im Play-off im Februar auf AS Roma.
 
Kurz vor Weihnachten erzählte uns Thomas Letsch in einem ausführlichen Interview, wie er das letzte Jahr erlebt hat: 

THOMAS LETSCH IM INTERVIEW

In der UEFA Youth League hat deine Mannschaft gegen FK Zeljeznicar und Besiktas Istanbul eine gute Figur abgegeben, ihr seid jeweils mit einem Gesamtscore von 5:2 ins Play-off aufgestiegen. Eine gelungene Premiere?

Der Meistertitel der U18 in der letzten Saison war der Türöffner für unsere erste Teilnahme. Der Anreiz war riesengroß, und wir haben unser Ziel – in diesem Wettbewerb zu überwintern – eindrucksvoll erreicht. Wir hatten zwei schwere Gegner, aber die Mannschaft hat speziell in den Heimspielen gezeigt, wozu sie in der Lage ist. Mit dem Einzug ins Play-off gehören wir aktuell zu den 24 besten Teams in Europa in dieser Altersstufe. Ich bin durchaus optimistisch, dass es hier noch nicht für uns zu Ende sein muss.

Traust du es dem FC Salzburg im Frühjahr zu, in diesem Wettbewerb für eine Überraschung zu sorgen, auch wenn man im Play-off nun mit AS Roma auf einen der Halbfinalisten der letzten Saison trifft?

Wir haben mit AS Roma einerseits ein sehr attraktives Los gezogen, es aber andererseits auch mit einem sehr starken Gegner zu tun, der im letzten Jahr erst im Halbfinale am späteren Sieger Chelsea gescheitert ist. In den beiden Heimspielen und den zahlreichen internationalen Turnieren haben wir oftmals bewiesen, dass wir mithalten können und große Namen regelmäßig schlagen können. Ich denke, dass wir – nicht nur aufgrund des Heimvorteils – gute Chancen haben, auch wenn in einem Einzelspiel sehr viel passieren kann und häufig das Quäntchen Glück entscheidet. Wir sind optimistisch, auch diesen Gegner besiegen zu können.

Das ausführliche Interview mit Thomas Letsch könnt ihr hier in voller Länge nachlesen.

UEFA Youth League

UYL | FC Salzburg vs. FK ZeljezniCar - Hinrunde

Der FC Salzburg setzte sich im Hinspiel der ersten K.-o.-Runde der UEFA Youth League gegen den FK Zeljeznicar klar mit 4:0 (2:0) durch. Die Mannschaft von Thomas Letsch bot über die gesamte Spielzeit eine starke Leistung, dominierte den Gegner mit erfrischendem Offensivfußball und schuf sich eine exzellente Ausgangsposition für das Rückspiel am 14. Oktober in Sarajevo.

UYL | FK ZeljezniCar vs. FC Salzburg - Rückrunde

Die U19 des FC Salzburg bestimmte über weite Strecken der Partie das Geschehen, erspielte sich Chance um Chance (20 Torschüsse, die jedoch nicht verwertet werden konnten), geriet aber mit 0:2 in Rückstand. In der Schlussphase gelang den Salzburgern durch Marco Hödl der mehr als verdiente Anschlusstreffer. Schlussendlich musste sich die Mannschaft von Thomas Letsch knapp – und komplett entgegen dem Spielverlauf – in Sarajevo gegen den FK Zeljeznicar mit 1:2 (0:2) geschlagen geben, steigt aber mit einem Gesamtscore von 5:2 in die nächste K.-o.-Runde auf.

UYL | Besiktas Istanbul VS. FC SalZBURG - HinSpiel

Die U19 des FC Salzburg musste im Hinspiel der zweiten UEFA Youth League-Runde gegen Besiktas Istanbul eine bittere Niederlage hinnehmen. Dabei war die Mannschaft von Thomas Letsch über weite Strecken der Partie das klar bessere Team, erspielte sich einige gute Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Besiktas Istanbul verwertete hingegen die einzige richtige Torchance im gesamten Spiel und gewann mit 1:0 (0:0).

UYL | FC SalZBURG VS. Besiktas Istanbul - Rückspiel

Die Jungbullen gewannen das Heimspiel gegen Besiktas Istanbul in einer äußerst intensiven Partie schlussendlich klar mit 5:1 und steigen mit einem Gesamtscore von 5:2 in das Play-off der UEFA Youth League auf. Dabei übernahmen die Salzburger nach zerfahrenem Beginn immer mehr das Kommando, erspielten sich gute Möglichkeiten und gingen durch Dimitri Oberlin verdient in Führung. Entgegen dem Spielverlauf glich Besiktas Istanbul vor der Pause aus. In Durchgang zwei belohnte sich die Mannschaft von Thomas Letsch für ihre hervorragende Vorstellung und sorgte durch Tore von Dayot Upamecano, Xaver Schlager und einen Oberlin-Doppelpack für einen deutlichen 5:1-Erfolg.

IM Youth LeAGUE-PLAY-OFF GEGEN AS ROMA

Die Auslosung in Nyon hat der U19 des FC Red Bull Salzburg mit AS Roma einen äußerst attraktiven Gegner beschert, der die Gruppenphase auf dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen hat. Die Salzburger konnten sich in den bisherigen beiden K.-o.-Runden gegen FK Zeljeznicar (Bosnien und Herzegowina) und Besiktas Istanbul (Türkei) jeweils mit einem Gesamtscore von 5:2 durchsetzen. Das Play-off, bestehend aus einer einzigen Partie, wird am Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 16:00 Uhr ausgetragen, die Jungbullen haben Heimrecht.

Sollten die Jungbullen auch diese Runde überstehen, wartet im Achtelfinale ein Gruppensieger des UEFA Champions League-Weges.

ERFOLGREICHER HERBST DER JUNGBULLEN (U15-U18)

Die Jungbullen konnten im Herbst teilweise mit exzellenten Leistungen, gepaart mit tollen Ergebnissen, in den Bewerben des Salzburger bzw. des Österreichischen Fußballverbandes auf sich aufmerksam machen.

Mit der U16 und der U18 gehen zwei Akademie-Mannschaften als Tabellenführer in die Ligapause. Die U15 hält gemeinsam mit Rapid Wien und Sturm Graz bei 25 Zählern und liegt nur aufgrund der Tordifferenz auf Rang 3. Die Gesamtwertung führen die Salzburger mit 77 Punkten an, acht Zähler vor Rapid Wien.

Ernst Tanner (Akademie- & Nachwuchsleiter):

In der vergangenen Spielzeit haben wir die bislang beste Saison der Vereinsgeschichte gespielt, alle drei AKA-Mannschaften konnten den Titel gewinnen. Wie wir alle wissen, ist es viel schwerer, Erfolge zu bestätigen, als sie zu erreichen. Von diesem Aspekt her bin ich mit der Hinrunde sehr zufrieden. Wir stehen mit zwei Teams an der Spitze, mit der dritten Mannschaft sind wir punktegleich auf Tuchfühlung. Das ist ein Zeugnis dafür, dass wir wieder sehr viel richtig gemacht haben.

WIR WÜNSCHEN UNSEREM NACHWUCHS SOWIE ALLEN TRAINERN & BETREUERN DER AKADEMIE LIEFERING WEITERHIN EIN ERFOLGREICHES und Gesundes JAHR 2016!