Die Roten Bullen absolvierten Regelschulung des ÖFB

Die Roten Bullen hatten gestern interessante Gäste zu Besuch im Trainingszentrum Taxham. Durch Fritz Stuchlik (Manager der Elite-Schiedsrichter beim ÖFB) und Gerhard Gerstenmayer (Mitglied der ÖFB-Schiedsrichter-Kommission) wurde Spielern, Trainern und Betreuern des FC Red Bull Salzburg eine umfassende Regelschulung zuteil.

Fritz Stuchlik - ehemaliger FIFA-Schiedsrichter mit jahrelanger internationaler Erfahrung - sprach mit der Kampfmannschaft der Roten Bullen u. a. über verschiedenste Szenarien bei Abseits, Zweikampfverhalten, Handspiel und Torraub. Die einzelnen Szenen wurden per Videoanalyse zuerst gemeinsam in der Gruppe analysiert. Danach schlüpften unsere Spieler in die Rolle des Schiedsrichters und mussten ausgesuchte Spielsituationen in Kleingruppen bearbeiten, bewerten und ihre Entscheidungen präsentieren.
 
Außerdem wurden von der FIFA laufend durchgeführte regeltechnische Erläuterungen kommuniziert.
 
Fritz Stuchlik ist überzeugt:

Ein besseres Regelverständnis bei Betreuern und Spielern führt zu einer besseren Kooperation mit dem Schiedsrichterteam und zu mehr Verständnis für die Arbeit der Referees.

Alexander Walke meinte nach dem Workshop:

Der Workshop war für uns sehr aufschlussreich und trägt mit Sicherheit zur besseren Kommunikation zwischen Spielern und Schiedsrichtern bei.

AUF DEM BESTEN WEG ZUM FAIRNESS-MEISTER

Im Bundesliga-Vergleich ist unsere Mannschaft im Bereich „Disziplin“ sehr vorbildlich unterwegs. Mit 180 begangenen Fouls rangieren die Roten Bullen aktuell auf Platz 5 in dieser Wertung, bei den Gelben Karten (17) sogar auf Platz 2. Nur der SV Mattersburg hat bisher weniger Gelbe Karten auf dem Konto.

Quelle: Bundesliga

Nach 12 gespielten Meisterschaftsrunden haben die Roten Bullen bis dato noch keine Gelb-Rote oder Rote Karte erhalten.

David Atanga, Valon Berisha, Andreas Ulmer, Christian Schwegler, Benno Schmitz und Stefan Lainer bekamen jeweils zwei Gelbe Karten, Naby Keita, Jonatan Soriano, Yordy Reyna und Duje Caleta-Car je eine Gelbe Karte.